BMW-Motorrad-Days: In Berlin!

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: vor 2 Minutenzum Post-Scriptum

 

Offiziell lautet der Name dieses Welttreffen der Fahrerinnen und Fahrer, kurz Byker genannt, von BMW-Motorrädern BMW Motorrad Days und findet bei der 20. Wiederauflage erstmals in Berlin statt. Eigentlich ziemlich spät, wenn man bedenkt, dass hier seit über 50 Jahren "das Herz der internationalen BMW Motorradproduktion" schlägt. Aber Dr. Markus Schramm, seit 2018 Chef von BMW Motorrad, hat ein Einsehen: "Der Standort Berlin ist aus unserer Sicht für die BMW Motorrad Days wie geschaffen." Ja, es werden sogar "Werksführungen im BMW Motorradwerk" angeboten, selbst wenn man nicht Eugene Laverty (s.u.) heisst... na, also, es geht doch!

Klar, nachdem sich in Garmisch - zum Leidwesen vieler Anwohner und selbst des Intendanten der Passionsspiele, Stückel - die G7 Grosskopfeten samt Entourage und ganzen Hundertschaften von Sicherheitsleuten trafen [1] wurde jetzt mit der Entscheidung für Berlin aus der Not eine Tugend gemacht. Auch dann, wenn diesen beiden Ereignisse in keinem ursächlichen Zusammenhang gestanden haben mögen [2].

Die Entscheidung „BMW Motorrad Days goes Berlin“ wurde mit dem Ziel getroffen, für die Zukunft neue Wege der Markenentwicklung einzuschlagen, neue Konzepte zu entwickeln und den BMW Motorrad Days auf diese Weise weitere starke Impulse zu geben. Gleichzeitig stellt Berlin eine ideale Plattform für moderne urbane Mobilitätskonzepte auch auf zwei Rädern dar.

Quod erat demonstrandum.

Am 1. Juni 2022 gab es die "WORLD PREMIERE OF THE ALL-ELECTRIC BMW iX1 & THE BMW X1" - das Thema der Elektrifizierung der BMW-Motorrad-Flotte fand in der Presseerklärung [3] dagegen keine weitere Erwähnung. Auch in dem einen Monat zuvor veröffentlichten "voll elektrisch Flotte"-Video war kein einziges elektrisches Motorrad zu sehen:

Dabei wurde schon zwei Jahren zuvor der C4-Erlkönig aus dem Designlabor

uns, den potenziellen "Creative-Class"-Usern, angepriesen:

Hier ein Foto vom 3. November 2016, das auf dem Parkplatz vor der Berliner BMW-Zentrale [4] entstanden ist, als dort ein Kundentermin für die Wartung der 1200er LT und die Besichtigung eines elektrischen BMW-Motorrads vereinbart worden war [5]:

Aber, so der Wunsch, dass es an diesem Tag die Gelegenheit geben wird, auf den Spuren von "BMW WorldSBK-Fahrer Eugene Laverty" zu wandeln, der im August 2021 auf einer "CE 04" losfahren ...

Berlin (GER), 12th- 15th August 2021. ABB FIA Formula E World Championship, Season 7, E-Prix
© BMW Group

... und danach sagen durfte:

„Es war cool, dass ich die Gelegenheit hatte, mit dem nagelneuen, elektrischen BMW CE 04 auf die Strecke zu gehen“, so Laverty weiter. „Dieser Scooter ist einfach beeindruckend, und das perfekte Motorrad für die Stadt.

Quod erat demonstrandum.

Zunächst einmal das Ganze als Trockenübung auf dem Messegelände im Marshall Haus

dann aber, dank des hervorragenden Einsatzes des gesamten Presse-Teams nicht nur in Farbe, sondern auch live auf der Strasse [6].

[Foto folgt]

Das vielleicht Wichtigste an dieser kurzen Probefahrt mit der A2-Variante - von Holperstrecken bis über die Stadtautobahn -, dass sich die Qualität des Fahrerlebnisses fast intuitiv erfahren lässt. Zumindest für jemanden, der schon viele Jahre mit E-Bykes unterwegs war. Bestätigt hat sich die Annahme, dass die sehr viel tiefer liegenden "Batterie" [7]-Anordnung

© BMW Group

zu einem anderen und entspannteren Fahrverhalten führt, zumal in der Stadt, in der es immer wieder Momente gibt, in denen die Fahrt arg verzögert oder auch angehalten wird.

Will sagen, diese Maschine ist im alltäglichen Strassenverkehr nicht nur durch ihr hohes Beschleunigungsvermögen, selbst im Eco-Modus, ein Vorteil, sondern vor allem dann, wenn es nur sehr langsam voran geht, oder stop’n go angesagt ist. Dass dieses Teil gerade in solchen Situationen dann auch bei den benachbarten VerkehrsteilnehmerInnen zu einem Hingucker wird, ist sicherlich dem besonderen Design zuzuschreiben, wenngleich auch an der einen oder anderen Stelle etwas übertrieben wurde: So ist der Seitenständer zwar optisch passgenau in dem gesamten Gehäuse eingebunden, daher aber im Stand nicht gerade einfach mit dem linken Fuss auszuklappen, und der eingefärbte Windabweiser ist ein sinn-optischer Witz.

Für einen ausführlicheren Fahrbericht werden seit der Premiere in Barcelona genügend versierte Publikationen [8] und Broadcaster, aber auch Social-Media-Freaks [9] Schlange gestanden haben, um ihre Erfahrungen dem Publikum mitzuteilen. An diesem Tag und unter diesen besonderen Bedingungen ging es primär darum zu testen, ob mit diesem Nachfolgefahrzeug auf die BMW-Evolution [10] ein weiterer Quantensprung in Richtung e-Mobilität gelingen könnte.

Vielleicht kann man diesen Entwicklungsschritt am besten mit dem englischen Begriff für das Wort "Dreisprung" charakterisieren, der da lautet: hop - step - jump. Die CE 04 ist der nächste Schritt in eine Zukunft, mit der wir in hoffentlich absehbarer Zeit in eine neue Gegenwart springen werden, die dann nicht mehr nur die "Creative Class" zum Umdenken gebracht haben wird.

P.S.

Programmflyer

Wenn es darum ginge, eine eigene Konfiguration zusammenzustellen, wären unverzichtbar:
 Gepäckbrücke samt Vario Topcase
 Sitzbank mit "Höcker" (Pro Backrest)
 ein "Windschield", der seinem Namen Ehre macht.

Anmerkungen

[1Hier als pars pro toto Michael Watzke in Deutschland heute vom Deutschlandfunk am 20. Juni 2022

[3Hier der Text der gesamten Presseerklärung:

[4Hier ein Bericht vom 8. Mai 2013: Das BMW-Richtfest - die Panasonic: stossfest.

[5Der im Hintergrund zu sehende C-180er Mercedes ist immer noch fahrbereit und mit neuem TÜV im eigenen Besitz; die 1200er wurde im Gegenzug für die Bereitstellung von Motorrädern aus der ZERO-Moto-Fabrik aus Kalifornien getauscht. Hier zwei Fotos aus dem Jahr 2018 aus Berlin vom 3. Januar:

und aus Dagebüll vom 6. Juli:

Und auf Wunsch gibt es auch die entsprechenden Fahrberichte zu lesen, samt Fotos und Videos. WS.

[6Ein besonderer Dank auch an Alex für die Einführung und das Vertrauen in den Fahrer. WS.

[7Die "" zeigen an, dass es sich eigentlich um Akkumulatoren handelt ;-)

[8Hier als pars pro toto der MOTORRAD-Bericht von Uwe Seitz vom 10. Jänner 2022: Ruhe und Kraft für die Stadt, der allerdings erst nach der Fertigstellung dieses Textes herausgesucht und hier mit eingestellt wurde. WS.

[9Auch dieser Beitrag wurde erst nach der Fertigstellung dieses Artikels eingesehen:

[10Siehe dazu den ADAC BMW C evolution: Elektroroller im Langzeittest-Bericht vom 4. Februar 2022.


8414 Zeichen