Kennen Sie "shuccle" ?

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 27. Januar 2016 um 17 Uhr 32 Minuten

 

Das behauptet shuccle-blogs.de:

"Du bekommst von shuccle einen persönlicher Marken-WOK (patentierter shuccle-Server). Er ist überall installierbar, von Tablet bis Mobile Device. Dort speicherst Du Deinen Content für Dich immer 100% gesichert und zugänglich ab. Und wenn Du ein Video, Excel-, Word-Dokument oder ein PDF aktualisieren möchtest, kannst Du es in Echtzeit tun. Versuche das mal bei anderen Anbietern."

In der "International Findability Tabelle", IFAT, wurde unter dem Punkt "Beschreibung" dieser Text eingetragen:

" Day by Day" wurde als reine Online-Publikation zu Beginn des Jahres 2004 gestartet - und 2005 mit einer ISSN-Nummer der DNB akkreditiert. Tag für Tag erscheint auf dieser Seite eine neue Meldung, eine neue Geschichte, manchmal auch ein neuer Kommentar. Das Kriterium für die Themenauswahl ist immer an die Frage nach der - subjektiv - höchsten Priorität ausgewählt. Die Themenschwerpunkte, aus denen ausgesucht wird, stehen oft im Zusammenhang mit Begriffen wie IKT und IT in den Medien und in der Kunst."


© all rights reserved

Die Suchbegriffe, das Kernstück des Ganzen, werden erst noch ausgewählt werden müssen. Denn hier geht es ja nicht um die "Buzzwords" für den einen oder anderen Artikel, sondern um ein Konglomerat von mehr als 3000 (dreitausend) Beiträgen.

Der Ansatz, jenseits der "Google-Welt" ein eigenes, öffentliches ISO-zertifiziertes Referenzsystem für Text-Daten aufbauen und durchsetzen zu wollen, verdient Beachtung. Auch wenn das Alles noch in statu nascendi ist:

PDF - 337.9 kB
Ineroperability! Portability! Findability?