Reise nach Digitalien (5)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 23 Uhr 11 Minuten

 

Dieser Montag ist ebenso wie der vorausgegangene Sonntag ein Arbeitstag.

Das Thema - NEXT GENERATION DIGITAL MEDIA SURVIVAL KIT - dieser drei Tage wurde über das Israel Export & International Cooperation Institute in Tel Aviv wie folgt an seine "follower" per elektronischem Rundbrief angekündigt:

PDF - 29.5 kB
Call for: "Next Generation Digital Media Survival Kit"s

Der in dieser hier als PDF abgebildeten Mail zu aktivierende Link lautet:

- http://cafe.themarker.com/view.php?t=1094174.

Here are the confirmed meetings for Monday:

Und hier gibt es die Termine, die für diesen Montag bestätigt werden konnten:

ab 8:30 Uhr


© all rights reserved

Breakfast with Jeff Pulver (and friends) in Tel Aviv (Aroma at Beit Hatefutsot (Tel Aviv University), קלאוזנר8,Tel Aviv, Israel, Tel Aviv-Yafo, Israel)

"The Only Breakfast with Real-Time Social Tagging"

Please register at: http://www.amiando.com/09BWJ14.html and bring your printed confirmation to gain accessto the event.

As Aroma is not charging us for use of their facility, the minimum purchase is 20nis.Coffee and a baked good will be offered at that price or order whatever you like but the cashiers will be charging 20nis as a minimum for all attendees.

I am looking forward to hosting my 3rd Breakfastin Tel Aviv this year.

http://www.facebook.com/event.php?eid=99728581637

Von einem der vielen Gäste kommt die Ansprache, dass allein die schwarze Jacke ein Grund sei, den Kontakt zu suchen.
Und der Mann der sich als "Founder & CEO von New Global Markets" vorstellt, erkläutert, dass gerade in diesem Land, wo die Entfernungen so klein seien, das Networking das "A und O" des gesamten Geschäftes sei. Dabei seien die Begegnungen eher zufällig, weniger geplant und arrangiert als in England. Und man sei ja auch nicht notwendigerweise darauf aus, mit wirklich "allen" ins Gespräch gekommen zu sein.

12:00

Interview: PicScout


© all rights reserved

- Offir Gutelzon [1]

Word - 307 kB
PicScout Profile

"The company offers a line of image copyright solutions that meet the needs of stock photography agencies, professional photographers, publishers and image buyers."

15 Uhr

Interview: DB Studios LTD

העמל 6 ת"א קומה ב

- Gil Toren


© all rights reserved

Hier ein LINK auf ein "Morgenstern" "Mail-Interview" mit dem Sänger Ze’ev der MetalBand Salem, die auch bei den DB Studios aufgenommen hat - und das zugleich nicht bei der Musik stehenbleibt.

Das aus Anlass dieses Interviews geführte Gespräch ging schnell über den formal gesetzten Rahmen der Fragen nach der Person, der Firma und der "Überrasungsfrage" nach der nächsten Herausforderung in einer in Zukunft digitalisierten Welt hinaus.

Wir sprechen über die Herausforderungen, die die Digitalisierung der noch auf Band aufgezeichneten O-Töne mit sich bringt. Der aus dieser Sicht beeindruckendste Raum ist ein kleines Kämmerchen mit eine grossen Anzahl von analogen Bandmaschinen: von einer 4-Spur Akai bis zu einer ganzen Ansammlung von Studer-Geräten.

Das eigentliche Geheimnis aber ist in einer magic formular eingebunden, mittels der das Haus in der Lage ist, selbst alte verknitterte und bruchgefährdete Bänder wieder zum ab-spielen zu bringen. [2]


© all rights reserved

Im Studio treffen wir einen Kunden mit dem Tonmeister des Hauses - "für mich gibt es nichts als Audio: ich gehe damit abends schlafen und wache mit meinen Tönen am Morgen auf - der entsprechend seinen Anforderungen alles auf einer 24-Spur-Ampex-Maschine aufzeichnet.


© all rights reserved

19.30 Uhr

“GarageGeeks hosting AOL”

TheGarageGeeks and Yossi Vardi invite you to a special garage event, to meet
* Tim Armstrong CEO and Chairman of AOL
Greetings:
* Avichay Nissenbaum Country Manager, AOL Israel

The event will take place on Monday , june 29th , Garage HQ, Hapeled 40, Holon. at 7:30 pm

This invitation is for one person only and is not transferable.

Please confirm your participation at http://garagegeeksaol.eventbrite.com and bring a printed copy of thisinvitation to the event.

bring some snacks drink and meat to sharewith other.

Please update the wiki (wiki.garagegeeks.org) which stuff that you bring to drink and eat.

http://www.facebook.com/event.php?eid=108013594065

Einer der Erfinder dieses "GARAGE GEEKS" - Konzeptes war bereits am Tag zuvor Gast des Export Institutes - heute ist er Gastgeber.

Sein Name Rafael Mizrahi verkürzt sich in der freund-lichen Ansprache auf "Rafi, der Job des Autors wird auf den den "changineers" verkürzt und er wird von "Rafi" mit einer ganz besonderen Ehrenbezeugung begrüsst:


© all rights reserved

Der besondere Spass an dieser Begegnung ist in dem Umstand begründet, dass der AOL-Start auf der IFA in Berlin Mitte der 90er Jahre in Zusammenarbeit mit dem heute Eingeladenen stattfand und heute - selbst das AOL-Brand - an die Telekom Italia verkauft worden ist.

Im Vorfeld der Veranstaltung erlaubte Rafi, sich am Ende des Raumes niederzulassen und den Rechner anzuwerfen.

Abends, gegen halb neue, traf plötzlich einen grosse Schar von Leuten ein und liess sich vor diesem erhöhten Arbeitstisch nieder.

Und dann begann eine von vielem Gelächter immer wieder unberbrochene Präsentation von allerlei Unsinn, dessen tiefere Sinn sich oft erst in den Erklärungen erschliesst.

Etwa das Fahrrad mit Motor, der nichts anderes tut, als Lärm zu machen und die Umwelt zu "verpesten".

Oder die Schneckenpost, die sich mit CD-Rom-Rädern fortzubewegen versucht (selbst eine "Snail-Mail" ist flink dagegen...)


© all rights reserved

Nach der Exklusiv-Präsentation im Hinterhof der Grage versammelten sich die Teilnehmer im Hinterhof des Hinterhofs und lauschten "his masters’ voice."

In den nächsten 12 Monaten könne man grosse Veränderungen erwarten, die sich durchaus an jenes "Garagen-Modell" anlehnen würden, wie er es auch hier in Israel wieder vorgeführt bekommen habe.

Denn soviel scheint schon jetzt klar zu sein, wenn im nächsten Jahr Warner Brothers aus dem Geschäft aufgestiegen sein wird, wird man sich ganz auf die eigenen Kräfte und Ressourcen verlassen müssen - die es aber jetzt erst einmal aufzubauen gilt - und das international.

Dieses ist die "last chance" aus dem Image eines von der Zeit inzwischen überholten "first movers" herauszukommen, ohne die eigene Geschichte - und die in diesen Jahren gewonnenen Freunde und Kunden auch noch zu verlieren.

Aber es wird notwendig sein:
- die "Uraltnutzer" neu zu positionieren und positiv anzusprechen
- das Brand in der eigenen Tradition wieder zu entdecken anstatt zu verstecken
- neue Konnotationen für das "Amercia" und "Online" zu er-finden
- die "Namenshoheit" über das Brand weitweit wieder zu gewinnen
- neue Wege der Regionalisierungsstrategieen zu gehen - ohne diese nicht "über einen Kamm scheren" zu wollen.

Konkret wurde die Absichtserklärung, dass schon in wenigen Monaten die "AOL-Ventures" gestartet werden, um neue innovative Kräfte an Bord zu holen.


© all rights reserved

Anmerkungen

[1Das Bild für dieses Interview ist dem Eintrag vom 27. Mai 2009 entnommen. Das an diesem Tag auf Video aufgezeichnete Gespräch wurden im Sitzungsraum in den Büros in Herzilyya, 11 Galgalei Haplada st. Herzelia Pituach, aufgenommen. Hier ein Foto vorab:
© all rights reserved
.

[2Deshalb ist auch dieses hier in dem Studio freigegebnen Foto die Aufschriften auf der Flasche nicht zu lesen sind.


 An dieser Stelle wird der Text von 7037 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
6f847f9ff88dce4e18b5ccf0ba064d