IFA Kick-Off (II)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 30. Juni 2024 um 15 Uhr 56 Minuten

 

Dieser Beitrag wird erst am Montagabend erweitert, wenn alle schon zugesagten Presseaussendungen vorliegen. Aber dieses Bild zeigt exemplarisch das grosse Interesse an der eigenen Berichterstattung. Danke! WS.

IFA Kick-Off - Tag 2 im Bikini Berlin [1]

Beim neu konzipierten IFA Kick-off stehen zwei Tage lang die Aussteller und Partner im Mittelpunkt, die der Presse und ausgewählten Influencern in inspirierenden Keynotes ihre Innovationen präsentieren und Einblicke in die neuesten Branchentrends geben. Samsung, BSH, ElectroLux, Miele, Dolby, Jura, Liebherr und Teufel werden bei dieser Veranstaltung, zu der nur geladene Gäste zugelassen sind, zu Wort kommen.

Agenda

09:15 - 09:30

Einlass und Begrüßung Dr. Sara Warneke und Leif Lindner

09:40 - 11:25

gfu Insights und Trends | Thema: Künstliche Intelligenz *Speakers TBC

11:30 - 12:15

Brunch und Kaffee

12:15 - 12:40

Inspirational Keynote 1.2 BSH Home Appliances Group *Speakers TBC

12:45 - 13:10

Keynote 2.2 Christian Alber, COO und Madeleine Mahr, Director Marketing, Loewe

13:15 - 13:55

TV-Panel 3.2 Gesprächsrunde* mit Christoph de Leuw (Computer Bild)

14:00 - 14:20

Keynote 4.2 Alexander Dehmel, Head of CSM Germany & Austria, GfK

14:20 - 14:30

Verabschiedung und kurzer Outlook IFA100 mit Dr. Sara Warneke und Leif Lindner

Rückblickend auf diesen zweiten Tag hier diese wenigen Anmerkungen:

Insgesamt ist die Behauptung, durchgängig jede der Präsentationen als eine Keynote vorzustellen, ein Schmarren. Es waren im ’schlimmsten’ Falle reine Produktpräsentationen, wie sie vor allem vor einem Kreis von Vertrieblern angemessen gewesen wären. Umso schmerzlicher, dass, wenn dieses dennoch versucht wird, in keinem Falle für die Vorberichterstattung auch nur eines der Geräte vor Ort gebracht worden war. Mit Ausnahme der Firma JURA, die ihre ’reine’ Produktpräsentation auf der Bühne zumindest dadurch erfolgreich kompensierte, dass sie die Wirkung ihrer Kaffeevollautomaten die gesamten zwei Tage über dem Publikum an ihrem Tresen als Geschmackswunder gaumenfreudig vorzuführen bereit und ohne allzu grosse Störgeräusche in der Lage war.

Wie schade andererseits, dass der CEO der Firma Teufel seine Soundqualitäten nicht mit den eigenen Lautsprechern - die zwei Etagen tiefer im Laden ausgestellt werden - zu Gehör gebracht hatte. Da konnte sich die Firma Dolby mit ihrem Sound-Demo-Profil selbst in dem bestehenden PA-Setup deutlich besser akustisch inszenieren. Bleibt die Frage: Wenn schon Audio, wenn schon Produktinnovationen, warum dann nicht auch ein Ausblick/Einblick in die IFA-Next 2024, wo das Team rund um den mp3-Mitbegründer Karlheinz Brandenburg mit Deep Dive Audio ein weltweit bedeutende Innovation als ein echtes Raumerlebnis vorstellen wird.

Im besten Falle gab es tiefergehende Einblicke in die Geschichte eines Unternehmens und die Schnittstellen, die diese mit der Geschichte der IFA verbindet, was auch vonseiten der gfu-Geschäftsführerin in ihrem Schlusswort nochmals herausgestellt wurde [2]. Positiv davon abgehoben haben sich die ’echte’ Keynote zu Beginn der Veranstaltung am ersten Tag und in gewisser Weise auch die beiden Panels an diesem zweiten Tag zu den Themen KI und TV-Displays.

Anmerkungen

[1Budapester Straße 38-50 10787 Berlin, mit einem Aufzug in die zweite Etage für all jene, die es über die grosse Treppe nicht schaffen... und von denen gab es an diesem Tag gleich Mehrere. Einer von diesen hatte auch eine Bühnenpräsenz, der Zweite nicht - und zumindest dieser hat verdammt viel Zeit und Nerven damit verloren, um herauszufinden, wie es überhaupt möglich sein kann, im Rollstuhl an dieser Veranstaltung teilzunehmen.
Da ja auf der IFA in diesem Jahr nicht mehr die Messe Berlin als Veranstalter zuständig sein wird, wird es für die gfu und Clarion noch ein gehöriges Stück Arbeit sein, dafür ausreichend Sorge zu treffen, dass solche Behinderungen von Behinderten wie an diesem Tage nicht mehr stattfinden werden.

[2... davon hier nochmals dieser kurze Auszug:


5904 Zeichen