Preview: AIM is out

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 29. November 2017 um 17 Uhr 11 Minuten

 

AOL-Nutzer, die bisher den Instant Messages Dienst in Verwendung hatten, müssen sich spätestens ab heute nach einer andere Möglichkeit umschauen. Seit ca. einem Monat werden sie mit dieser Nachricht informiert:

Instant Messages
AOL System Msg is offline and will receive your IMs when signing back in.
AOL System Msg: Hi there! We wanted to let you know that on December 15, 2017, AIM will be discontinued and will no longer be available in the AOL Desktop software, and any sign ins to AIM software and apps will be blocked. Until then, you can continue to use the service normally, but as of December 15, you will no longer have access to AIM.

In Spiegel Online war bereits darüber in einem Artikel von Matthias Kremp ab dem 8. Oktober 2017 ab 13:30 Uhr in der NETZWELT zu lesen: AIM wird abgeschaltet - nach 20 Jahren [1] mit Verweis auf den letzten "Abschiedstweet" vom 6. Oktober 2017:

Dieses ist eine weitere Einschränkung der Verfügbarkeit, nachdem bereits zu Beginn dieses Monats die Möglichkeit der Einrichtung neuer oder der Wiederherstellung gelöschter Konten als obsolet erklärt wurde.

Die offizielle Benachrichtigung darüber erfolgte bereits am 31. Oktober, 5:12 PM mit folgemdem: "Bescheid über Einstellung eines AOL-Features"

AOL Mitglied,

Ab dem 30. November 2017 bietet AOL nicht mehr die Möglichkeit, neue Benutzernamen in einem Konto einzurichten bzw. gelöschte Benutzernamen wiederherzustellen. Wir garantieren Ihnen, dass dabei keine Änderungen an den bereits aktiven Benutzernamen Ihres Kontos vorgenommen werden.

Wenn Sie einen Benutzernamen hinzufügen oder wiederherstellen möchten, gehen Sie bitte vor dem 30. November 2017 zu meinkonto.aol.de und folgen Sie den Anleitungen am Seitenfuß.

Als Inhaber eines Kontos mit mehreren Benutzernamen empfehlen wir Ihnen die AOL-App, über die Sie die E-Mails von bis zu drei verschiedenen E-Mail-Adressen versenden und erhalten können. Bleiben Sie zudem über Ihr Handy oder Ihren Tablet-PC über die letzten Neuheiten informiert.
Erfahren Sie mehr über die AOL-App.

Mit freundlichen Grüßen
AOL Kundenservice

Hintergrund dieser Entscheidung ist diese Meldung an die AOL-Nutzer vom Mittwoch, den 16. August 2017, 15:45 Uhr:

Lieber AOL Deutschland-Nutzer,

AOL Deutschland Medien GmbH ist Teil von Oath Inc., einem Unternehmen für digitale und mobile Medien mit mehr als 50 Marken weltweit (einschließlich Yahoo, Tumblr, HuffPost, Engadget, TechCrunch, Moviefone und Makers), und Mitglied der Verizon-Unternehmensgruppe. Oath wird die Zukunft der Medien aktiv mitgestalten und hat es sich zum Ziel gesetzt, durch die Erstellung von inspirierenden und unterhaltsamen Inhalten und Produkten, eine weltweite Community leidenschaftlicher und engagierter Nutzer zu schaffen.

Als Teil unserer Mission werden wir ab dem 18. September 2017 anfangen, einige Nutzerdaten mit Oath und der Verizon-Unternehmensgruppe zu teilen. Dadurch können wir nutzerspezifische Werbung, interessante Inhalte und innovative Produkte noch besser bereitstellen und die Daten zu weiteren Analysezwecken nutzen.

Die Art der Nutzerdaten, die wir ggf. mit Oath und innerhalb der Verizon-Unternehmensgruppe teilen, entspricht der Art von Daten, die AOL Deutschland bislang verwendet hat, um branchenführende Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen. Dazu gehören einige Ihrer Account-Informationen (wie z. B. Alter und Geschlecht), Ihre Interessen, die Art der von Ihnen genutzten Dienste, Cookies und Geräte-IDs, IP-Adressen, Standortinformationen sowie Daten zu Aktivitäten im Zusammenhang mit unseren Websites, unserer Software und anderen Diensten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Wie AOL und Oath Ihre personenbezogenen Daten schützen, und welche Daten an Dritte außerhalb der Oath/Verizon-Unternehmensgruppe weitergegeben werden, hat sich nicht geändert. Daher gilt die Datenschutzerklärung von AOL Deutschland weiterhin, wenn Sie Produkte, Dienste oder Technologien nutzen, die vormals zu AOL Deutschland gehörten, einschließlich AOL Mail und AOL.de.

DieIntegration von AOL in die neue Oath-Organisation ist ein fortlaufender Prozess. Wir verwalten Ihre Daten während dieser Übergangszeit sorgfältig und benachrichtigen Sie gemäß der Datenschutzerklärung von AOL Deutschland, wenn zusätzliche signifikante Änderungen vorgenommen werden.

Welche Daten wir ggf. freigeben und welche Möglichkeiten Ihnen zur Verwaltung Ihrer Daten zur Verfügung stehen, erfahren Sie in unseren FAQs.

Auf tumblr ist derzeit noch diese Nachricht des neuen AOL-Eigentümers zu lesen:

One Last Away Message

By Michael Albers, VP of Communications Product at Oath

If you were a 90’s kid, chances are there was a point in time when AOL Instant Messenger (AIM) was a huge part of your life. You likely remember the CD, your first screenname, your carefully curated away messages, and how you organized your buddy lists. Right now you might be reminiscing about how you had to compete for time on the home computer in order to chat with friends outside of school. You might also remember how characters throughout pop culture from “You’ve Got Mail” to “Sex and the City” used AIM to help navigate their relationships. In the late 1990’s, the world had never seen anything like it. And it captivated all of us.

AIM tapped into new digital technologies and ignited a cultural shift, but the way in which we communicate with each other has profoundly changed. As a result we’ve made the decision that we will be discontinuing AIM effective December 15, 2017. We are more excited than ever to continue building the next generation of iconic brands and life-changing products for users around the world.

Thank you to all of our AIM users. And definitely stay tuned as we’re fired up to provide more products and experiences that people around the world love.

Anmerkungen

[1Wichtigster Satz in diesem Text: "Wer also noch Daten, Bilder und Texte aus dem System retten will, sollte sich beeilen."

Wie das gehen soll, sagt/schreibt er nicht, daher an dieser Stelle der Help-LINK zu dieser Frage: https://help.aol.com/articles/aim-discontinued.

Dort steht auch geschrieben, wie man seine "Buddy List" - Ende der 90er Jahre eine bis dahin so nicht gekannte Neuerung - sichern kann, bevor auch diese gelöscht wird.


6547 Zeichen