gamescom: Old VIPs raus | Junges Volk rein

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 29. August 2017 um 01 Uhr 06 Minutenzum Post-Scriptum

 

0.

Au weia: "Wie kannst Du nur "Junges Volk" schreiben, weisst Du nicht, dass dieser Begriff eine möglich Nähe mit dem Begriff vom "Deutschen Jungvolk" nahe legen könnte?

Ja, schon: Aber genau das ist es, was es hier zu sehen gibt: Endlich mal so viele junge Leute, auf einem so kleinen Raum, mit so vielen Gleichgesinnten. Es wäre nicht verwunderlich, wenn all diese Youngsters im vollen Bewusstsein ihrer Wirkmächtigkeit erklären würden: Jetzt sind wir das Volk. Ohne uns läuft hier gar nichts (mehr).

1.

Also rein ins Getümmel. Wohl sehend, dass ab Donnerstag die Presscounter im Südeingang schon nicht mehr besetzt und das Presszentrum im Osten am Freitag auch schon geschlossen [1] ist. Gleiches gilt auch für alle Hallen, die in den Tagen davor nur den Fachbesuchern und der Presse vorbehalten waren. Die Eingänge zu allen diesen Hallen waren verschlossen, die Hinweisschilder zum grossen Teil schon abgebaut. Ab heute, Freitag, war die Messe ausschliesslich den Vermarktern und ihrem Publikum vorbehalten.


© all rights reserved

Apropos: Presszentrum im Osten. Das dort auch für Kaffee und andere Getränke gezahlt werden muss, das geht schon in Ordnung. Aber dass die Bitte um ein Glas Leitungswasser abgelehnt wird, auch nach der Begründung "damit ich eine Tablette einnehmen kann": DAS geht wahrlich nicht in Ordnung [2].

2.

Und gleich noch so einen Punkt: Es ist (vielleicht aus Unkenntnis?) nicht gelungen, die Aussteller-Verzeichnisse nach besonderen Themen-Gruppen aufzuschlüsseln. Auch das sehr hilfreiche Personal im Pressezentrum Ost kann da nicht weiterhelfen, die App auch nicht. Bis jemand die Idee hat, nochmals in den gedruckten Katalog zu schauen. Und, heureka, dort gibt es unter der Rubrik "Produkte" Listings zu den Begriffen: "Augmented Reality", Mixed Reality", "Virtual Reality", "MobileVR", "Tragbare VR Technologieen". Bravo!

Weitere Unterstützung kommt von einer Seite, von der man es noch vor wenigen Jahren nicht erwartet hätte: Die Handelsriesen der Metro-Gruppen beginnen, die vielen neuen Gadgets in einer eigene Kolumne zu besprechen - und auch durchaus zu bewerten: Und sei es schon mit der Eingangs-Frage: "Wird die Gamescom 2017 die – in puncto VR – ziemlich lahme E3 2017 übertrumpfen können? Wir sammeln alle Infos für euch!".

3.

Da capo: "Also rein ins Getümmel" mit derm Verlassen des ICE-Zuges auf Frankfurt kommend am Bahnhof Köln-Deutz:

4.

Da capo: "Also rein ins Getümmel" in der Halle 10.1:

Hier ein weiterer kommentierter O-Ton vom CAPTIVA-Stand:


© all rights reserved

Und hier zwei weitere, unkommentierte O-Töne vom GIGABYTE-Stand:


© all rights reserved

5.

Ein besonderes Augenmerk wurde in dieser Hallen einem kleinen Ensemble von Ständen gewidmet, in denen Spiele-Hersteller aus Singapore ihre neuen Entwicklungen vorgestellt haben: MIXED REALMS & KAIJU DEN

Wenn man auf deren Websites geht, macht das alles keinen besonderen Eindruck, zumal diese nicht einmal über ein Impressum oder andere Mindeststandards verfügen. Wenn man sich dann aber ihre Spiele anschaut, ist es doch erstaunlich, was man da zu sehen bekommt.


© all rights reserved

Dabei wurden hier Präsentationen ausgesucht, die folgende Voraussetzungen erfüllten: Junge Company, VR, und eine besondere Beziehung zu Japan:

- EDI TORRES, Creative Director MIXED REALMS

- Leslie Ng Kazuki, Co-Founder & CEO KAIJA DEN


© all rights reserved

6.

Dass das Thema damit weiter an Fahrt aufgenommen hat, dokumentiert der Umstand, dass immer mehr Hersteller dabei sind, mit eigenen Brillen auf dem Endkonsumenten-Markt in Erscheinung zu treten:
© all rights reserved

Und dass die BigPlayer dabei sind, ihre eigenen VR-Strategien nun als gesamtes Bundle zu vermarkten, bis hin zu den unseeligen Achterbahnfahrten, die nun auch durch weitere sensorische Elemente wie sich bewegenden Sitzreihen unterstützt werden:


© all rights reserved

7.

In der darüberliegenden Halle 10.2 - "Friends & Familiy" genannt, entstand dieses Bild:


© all rights reserved

8.
Die Vielzahl der vielen weiteren Eindrücke wird zunächst nur in diesen weiteren Bildern dokumentiert, wobei jenes dieser Bilder noch seine eigene Geschichte verdient hätte...


© all rights reserved


© all rights reserved


© all rights reserved


© all rights reserved


© all rights reserved


© all rights reserved


© all rights reserved

P.S.

Zum Thema "VR" nimmt am Ende der Woche nochmals Marcus Richter im Gespräch mit Vera Linß im Rahmen der Sendung Breitband auf Deutschlandradio Kultur Stellung. Hier daraus der folgenden Ausschnitt:

Anmerkungen

[1Zu diesem Zeitpunkt waren auch die Hinweise auf eine mögliche Betreuung von Journalisten an diesen Plätzen abmontiert worden.

[2Auf der Herrentoilette gibt es dann fliessendes Wasser aus dem Hahn. Und die Putzkraft, die sich gerade um die Reinigung kümmern will, ist schlicht und einfach entsetzt, als sie davon hört... später entschuldigt sich sogar der Mitarbeiter hinter dem Tresen und teilt mit, dass er "Anweisung von Oben" habe, sich so zu verhalten.


27610 Zeichen