Diesel- und Daten-Gipfel...

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 2. August 2017 um 20 Uhr 23 Minutenzum Post-Scriptum

 

... und Herr Alexander Dobrindt, CSU, ist bei beiden mit dabei, theoretisch.

Aber...

... beim #Dieselgipfel, offiziell "Nationalen Forum Diesel", wie das rbb-Foto zeigt, musste das Treffen kurzfristig "aus technischen Gründen" vom Gebäude des Bundesverkehrsministeriums in das des Bundesinnenministeriums verlegt werden:
© all rights reserved

Die Pressekonferenz wird für "ca. 16 Uhr live" auf https://t.co/KAsd8u9XVZ angekündigt, ist dort aber nicht einsehbar.

Stattdessen hilft twitter weiter, mit diesem Beitrag:
© https://twitter.com/BravoCharly/status/892754039821283328

Und der Sender Phoenix, der aus dem Verkehrsministerium berichtet:

© all rights reserved

und von dort aus dann mit reichlicher Verspätung über die Ergebnisse berichtet, die auf dann zwei Pressekonferenzen vorgestellt werden: die der Minister und Ministerpräsidenten und die der Chefs der Automobilbauer und ihres Verbandssprechers:

© all rights reserved

... beim Zukunftsforum Datensouveränität des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BVI), auf dem der Herr Minister mit einer "Keynote" hätte auftreten sollen.

Hier ein Überblick über das nachfolgende Programm:

17.30 Uhr
Vorstellung der Studie „,Eigentumsordnung‘ für Mobilitätsdaten“
Herr Dr. Sönke E. Schulz
Wissenschaftlicher Experte und Mitautor der Studie
Herr Dr. Ilja Radusch
Technischer Experte und Mitautor der Studie

17.45 Uhr
Vorstellung der einzelnen Diskussionsteilnehmer mit Impulsstatement
Frau Andrea Voßhoff
Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Frau Annegret Maier
Head of Data Strategy/Analytics at Audi
Herr Markus Haas
Vorstandsvorsitzender Telefónica Deutschland Holding AG
Herr Dr. Peter Kürpick
Chief Platform Officer HERE Technologies
Herr Prof. Dr. Dirk Heckmann
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht an der
Universität Passau, Mitglied der BMVI-Ethikkommission
Herr Dr. Sönke E. Schulz
Wissenschaftlicher Experte und Mitautor der Studie,
Herr Dr. Ilja Radusch
Technischer Experte und Mitautor der Studie

18.15 Uhr
Paneldiskussion
— Daten sind ein Wirtschaftsgut! Der neue Umgang mit Mobilitätsdaten.
Was ist dabei zu beachten? Was sind die zentralen Forderungen?
— Recht auf informationelle Selbstbestimmung und wirtschaftliche Nut
zung der Daten – wie schaffen wir den Ausgleich?
— Mehr Transparenz durch einen Datenpass! Aufklärung über die Nutzung der eigenen Daten. Welche technischen Lösungen gibt es?

19.45 Uhr
Zusammenfassung und Ausblick
Herr Parlamentarischer Staatssekretär Norbert Barthle, MdB

P.S.

Die ausländischen Hersteller haben ihrerseits bislang keine dieser Verpflichtungen übernommen. Diese Haltung wird vom Minister Dobrindt auf der Pressekonferenz um 17:50 Uhr mit Entschiedenheit kritisiert.

"Was die ausländischen Hersteller betrifft, kann ich nur bestätigen [...] dass das Verhalten, das die ausländischen Hersteller hier gezeigt haben, vollkommen inakzeptabel ist.
Wer einen Marktanteil in Deutschland behalten will, wie er ihn zur Zeit hat, der muss auch bereit sein, Verantwortung zu übernehmen für die Städte, für die Gesundheit, für die bessere Luft. Und dieser Verantwortung, der kommen zur Zeit diese Hersteller - noch - nicht nach."

Also stellt der Autor dieses Beitrag den KFZ-Brief seines 2007 erworbenen Diesel-Fahrzeuges an dieser Stelle ins Netz - zur Diskussion mit den Damen und Herren der RENAULT-Gruppe:

© all rights reserved


2666 Zeichen