Avid M.C. | First... at last

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonnabend Letzte Bearbeitung: 5. Juli 2017 um 11 Uhr 09 Minuten

 

Zu Beginn der Woche traft am Montag, den 3. Juli 2017 um 12:38 diese Agentur-Mail bei uns ein:

Liebe Redaktion,

wie zur NAB angekündigt, steht Avids kostenfreie Lösung für den Einstieg in den professionellen Videoschnitt ab sofort als Download auf der Website von Avid zur Verfügung.

Media Composer | First ist eine komplett neue Lösung mit zahlreichen professionellen Features, die angehenden Kreativprofis, Studierenden und Berufsanfängern die Möglichkeit bietet, mit den Tools zu arbeiten, die auch etablierte Branchengrößen nutzen. Da Media Composer | First auf der Avid MediaCentral©-Plattform aufsetzt, können Nutzer über die Avid Artist Community unkompliziert mit anderen zusammenarbeiten. Media Composer | First stellt auf einem leistungsstarken, übersichtlichen Interface ein umfassendes und trotzdem intuitiv zu nutzendes Toolset mit vielen verschiedenen Features und Funktionalitäten bereit, denen Nutzer des Media Composers seit langem vertrauen. Mit vier Video- und acht Audio-Spuren sowie einer Vielzahl von integrierten visuellen Effekten, Übergängen, Voreinstellungen für Farbkorrekturen und Titelvorlagen können Nutzer von Media Composer | First im Schnitt schnell verschiedene Ebenen – Video, Dialoge, Musik oder Soundeffekte – zusammenfügen und so spannende Videos auf professionellem Niveau erstellen. Mit einer One-Click-Option für das Posten auf beliebten Social Media-Kanälen wie YouTube, Vimeo und Facebook erlaubt die Lösung darüber hinaus das einfache Teilen von Inhalten.

Interessierte können Avid Media Composer | First unter diesem Link herunterladen. Die Lösung steht für Mac und PC zur Verfügung, für den kostenlosen Download ist eine E-Mail-Registrierung notwendig.

Video-Tutorials für den Einstieg in Media Composer | First stehen hier bereit.

Diese Nachricht wurde noch am gleichen Tag online gestellt - und im Verlauf der Woche auf ihre Aussagekraft hin unter die Lupe genommen.

Auch erste Erfahrungsberichte werden bis dahin gerne entgegengenommen unter: D-Cinema[AT]IRIS-Media.com.

Diese Ankündigung löst eine ganze Reihe von Reaktionen und Fragen aus:

- was ist mit jenen AVID-Nutzern und Kunden, die bereits über Konten und Zugangsdaten verfügen?

- inwieweit sind die "xxx | First"-Prgramme mit den bezahlungspflichtigen kompatibel und die in den "First"-Programmen erstellten Datensätze mit diesen kompatibel?

- erkennen die Download-Links, ob es sich bei den Rechnern um 32- oder 64-bit-Systemen handelt?

- [...]

Wir entscheiden uns, so zu tun, als hätten wir noch nie mit einem AVID-System auf einem unserer Rechner gearbeitet und melden zunächst einmal für das Programm Pro Tools | First ein neues Konto an, ein sogenanntes "Avid Master Account". Nach dem Eintrag der Mailadresse und einem neuen Password soll eine Prüfmail abgeschickt werden - deren Eingang aber keine Bestätigungsantwort zur Folge hat - auch nicht als sogenannte "SPAM"-Mail. Das Gleiche wird nochmals wiederholt unter Angabe einer anderen Mail-Adresse, da die zuvor eingegebene dem System offensichtlich nun schon bekannt ist und nicht mehr erneut verwendet werden kann. Das Ergebnis ist um keinen Deut besser: JPEG

Daraufhin werden alle Programme geschlossen, der für Videoschnitt vorgesehene Rechner mit den drei Bildschirmen wird heruntergefahren. Und das Ganze wird nochmals von einem anderen Rechner - in diesem Fall 32bit und nicht 64bit - erneut gestartet. Aber was auf dem benannten Account eintrifft ist diese Nachricht: "Happy Fourth of July from our family to yours!":
© all rights reserved

Am Nachfolgetag wurde der gleiche Versuch nochmals unternommen, samt dem Rücksetzen aller bei AVID hinterlegten Passworte: JPEG. Das Ergebnis war - theoretisch - positiv. JPEG In der Praxis dagegen negativ [1].

Anmerkungen

[1Wir haben diesen Link mit diesem Text der Pressestelle zurückgespielt und werden den Bericht aussetzen, bis dieses Problem geklärt werden konnte.


3950 Zeichen