No Show: "Zeppelin" im ’Wintergarten’

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 10. Juni 2017 um 11 Uhr 12 Minuten

 

Auf seiner Webseite hatte Hans Dieter Schreeb seit dem Februar diesen Jahres auf die Premiere des neuen Musicals von Ralph Siegel hingewiesen, zu dem er das Textbuch geschrieben hatte [1] :

Am 29. Mai 2017 ist ›Zeppelin‹, das neue Musical von Ralph Siegel, Musik und Songs, und Hans Dieter Schreeb, Textbuch, zum ersten Mal auf der Bühne – als szenische Lesung im legendären Show-Theater Wintergarten Berlin, mithin in Weltstadt-Atmosphäre.

An diesem Abend ist die mitreißende, auch ergreifende Musik von Ralph Siegel zu hören; seine perfekten Songs werden von bekannten Sängerinnen und Sängern vorgetragen, die Handlung wird in erprobter Weise erzählt.

Zum einen erlebt der Besucher die letzte Fahrt der ›Hindenburg‹, dem damaligen Stolz Deutschlands. Diese Fahrt (und damit der Zeppelinbau insgesamt) endet in der Katastrophe von Lakehurst, einem der großen Dramen der Menschheit. Zum anderen erfährt die Zuschauer viel über das abenteuerliche Leben des Grafen Zeppelin.

Allzeit Gute Fahrt, Zeppelin!

Auf der Seite des Bühnen-Hauses, war bis zur Premiere des zunächst als Szenische Lesung zur Aufführung gebrachten Stückes zu erfahren:

Das neue Musical nach einer Idee von Ralph Siegel, zu der er nicht nur die Musik, sondern auch weitestgehend die Songtexte geschrieben hat.

Die Dialoge stammen aus der Feder von Hans Dieter Schreeb. Entstanden ist ein Meisterwerk, das am 29.5. im Wintergarten erstmalig als szenische Lesung einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert wird.

Die Geschichte wird auf zwei Ebenen erzählt – zum einen erfährt der Zuschauer von der letzten Fahrt der ›Hindenburg‹, dem damaligen Stolz Deutschlands. Diese Fahrt (und damit der Zeppelinbau insgesamt) endete in der Katastrophe von Lakehurst, einem der großen Dramen der Menschheit. Zum anderen erfährt der Zuschauer viel über das abenteuerliche Leben des Grafen Zeppelin.

Wer aber über den Spielplan des Hauses suchte, ging dagegen leer aus:

JPEG - 49.1 kB

Knapp eine halbe Stunden nach der Premiere gab es dann einen ersten öffentlichen Hinweis der Moderatorin Cathrin Böhme im Rahmen der Berliner Ausgabe der Abendschau des rbb zu sehen und zu hören, auch wenn dieser nicht als ein eigener Beitrag auf der Webseite des Senders verzeichnet ist:


© all rights reserved

But: Don’ cry about spilt milk. Es wird sicherlich viele Reaktionen auf dieses erste "Reading" geben. Und auf jene, die öffentlich einsehbar sind, werden wird an dieser Stelle auch gerne verweisen.

Hier die ersten Links von A bis Z:

- AA: Ralph Siegels Musical und der «Traum vom Broadway»

- AZ: Ralph Siegels Musical und der «Traum vom Broadway»

Berlin.de: ZEPPELIN

- BZ: Viel Beifall für „Zeppelin“

- DW: Zeppelin: the man, the machine, the musical

[...]

- ZEIT: Ralph Siegels Musical und der "Traum vom Broadway"

- zibb: Gedeon Burkhard liest im Wintergarten [2]

Anmerkungen

[1Ralph Siegel in seinem Interview mit Birgit Walter in der Berliner Zeitung vom 26. Mai 2017:

Ich habe mit Hans Dieter Schreeb einen phantastischen Autor

.

[2Video der Sendung vom 29.05.2017 18:30 Uhr (29.5.17)


6375 Zeichen