Was passiert mit meinen Bildern im Internet?

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonnabend Letzte Bearbeitung: 9. April 2017 um 10 Uhr 53 Minutenzum Post-Scriptum

 

Auch wenn weder eine eigene Teilnahme und damit auch keine Berichterstattung zu diesen Thema / über diese Veranstaltung möglich sein wird, hier der Hinweise auf dieses Seminar, das heute ab 15 Uhr in Gelsenkirchen durchgeführt werden wird / wurde. Der Titel der Veranstaltung:"Was passiert mit meinen Bildern im Internet?"

PDF - 47 kB
Einladungsschreiben

"Das Seminar", so die Ankündigung, "Das Seminar richtet sich an Photographen, deren Aufnahmen für einen großen Kundenkreis interessant sind (Landschaft, Architektur etc.) und gerne mehr über die Möglichkeiten der unberechtigten Verwendung und deren Aufdeckung erfahren möchten. Für Bildagenturen ist das Seminar ebenfalls interessant. Im Seminar erfährt man u.a. welcher Aufwand das für die Rechteinhaber bedeutet und welche kostenlosen bzw. kostenpflichtigen Ansätze es gibt."

P.S.

In diesem Zusammenhang sei hingewiesen auf die auf YouTube eingestellte Dokumentation des DGPh-Kongresses zum Thema: Smartphone-Photography, der Anfang November 2016 im Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim stattfand.
Hier der Link:
https://www.youtube.com/channel/UCNOky2hSCbXBE47VIaVXGuw

Darunter ist ein Beitrag von Gerald Cupchik zu sehen: "Smart as photography - The Thinking-Eye and Being-I" in der er zu Beginn fragt, ob er sein Wasserglas auf dem Klavier abstellen dürfe... um es dann auf dem Boden abzustellen. Und zu erklären, dass er nach 44 Jahren befreit sei aus dem "Power-Point-Gefängnis".