Werbung für werbefreie Prospekthüllen

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 1. März 2017 um 13 Uhr 36 Minuten

 

Im Rahmen einer anstehenden Bewerbung ist es zur Auflage gemacht worden, die Unterlagen als Druckvorlagen in Papierform bereitzustellen.

Dafür wurde ein Ordner konzipiert, in dem eine Reihe von ausdruckten Dokumenten in Klarsichthüllen eingefügt werden können.

Allein, der Versuch, solche Hüllen im Handel zu erwerben, auf denen n i c h t der Name der Herstellerfirma zu finden ist, war zunächst nicht umzusetzen.

Hier einige Beispiele:

Herlitz


© all rights reserved

Leitz

© all rights reserved

Otto


© all rights reserved

Und die bei Amazon abgebildeten Hüllen aus dem Hause Durable


© all rights reserved

entsprechen leider nicht jenen, die dann auch verkauft werden, nämlich ebenfalls mit einem werbenden Eindruck auf der Heftleiste.

Also führt der Weg letztendlich in das alteingesessene Papier- und Schreibwaren-Fachgeschäft ihres Vertrauens.

Es war gut zu sehen, dass das Geschäft dort richtig voll war. Und es war noch besser zu erfahren, dass man dort noch eine "Marke" hatte, die als "no-name"-Produkt zwar das doppelte kostete, aber die die einzige war, die noch solche Hüllen ohne einen werbenden Eindruck bereithält.

Und als dann in diesem Fachsgeschäft das Paket von 100 Stück zum Preis von 20.- Euro angeboten wurde, anstatt von € 24.50, war der Deal perfekt.

WS.