Uli in (Radio) Bremen

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 9. Januar 2017 um 19 Uhr 23 Minutenzum Post-Scriptum

 

Dass in der Ankündigung des Senders radio bremen Uli Weinberg, pardon: Herr Professor Ulrich Weinberg, als "Designer und Philosoph Ulrich Weinberg" firmiert, macht neugierig.

Ulrich Weinberg erzählt in 2 nach 1, warum an einem 6-Eck-Tisch keiner mehr Chef ist, warum Fehler nicht das Image und die Position in der Berufswelt kaputt machen, sondern richtig weiterbringen, und warum Boni Gift für echten Erfolg sind

Das Ganze heute ab 13:05 Uhr im nordwest radio [1] [2]

Die D-School oder die Schule für Design-Thinking – man könnte auch sagen: Netzwerk-Denken – ist vor neun Jahren an der IT-Schmiede in Potsdam gegründet worden. Ein Import aus der Stanford-University in Kalifornien

 [3]

Vielleicht ist die "Enzyklopädie" wirklich "überflüssig geworden in den Zeiten des Internet und der Wikipedia" - aber das enzyklopädische Denken?

Über dieses Interview hinaus wird derzeit an Antworten zu dieser Fragen im Zusammenhang mit einem neuen Buch gearbeitet. Titel: "Die Postglobale Gesellschaft" [4].

Auf der einen Seite die erfahrungsbezogene These, dass man das Wissen nicht mehr geordnet von A bis Z, sondern nur noch in einer Art 360°-Panoptikum erfassen könne. Auf der anderen Seite die Frage, warum der Name der 2016 etablierten Google-Holding ausgerechnet "Alphabet" Inc. lautet? [5].

P.S.

Dieses Interview wird einen Tag nach dem Gespräch mit einem alten lieben Weggefährten aus der Zeit am Theater am Goetheplatz der Freien und Hansestadt Bremen gesendet werden, das Katrin Krämer am Montag, den 9. Mai 2016, mit Piet Wieben, sorry: Wilhelm Wieben geführt hat.

Hier ein kurzer Auszug, in der von seinem Einzug in das Theater am Goetheplatz - ja, sogar von seinem Vorsprechen bei Peter Zadek - erzählt. Und davon, wie wir offensichtlich beide von Kurt Hübner an dieses Haus engagiert wurden. Ohne lange vorher gefragt worden zu sein.

Eingeleitet das Ganze durch eine Begegnung mit Judy Winter, die gerade erst vor kurzem ihren 73. Geburtstag hat feiern können:

Anmerkungen

[1Der hier vom Sender bereitgestellte Podcast entspricht in seinem zeitlichen Ablauf des Interviews nicht dem der Sendestrecke.

[2Da der Link - zumindest am 9.1.2017 - auf der hier zitierten Webseite des Senders zum Buch von Ulrich Weinberg ins Leere führt, sei er an dieser Stelle nochmals wiederholt: www.murmann-verlag.de/buecher/network-thinking.html.

[3Siehe dazu u.a. den Eintrag vom 5. April 2016: Stanford University (Day One).

[4

PDF - 66.4 kB
Die Postglobale Gesellschaft: 10 Ausgangs-Punkte

[5Zu dem Zeitpunkt, als dieser Artikel verfasst wurde - zum Ende der 1.KW 2017 - war die Firmen URL https://abc.xyz/ nicht (mehr?) zugänglich.


4576 Zeichen