Berlinale 2017 (I)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 4. Dezember 2017 um 18 Uhr 49 Minutenzum Post-Scriptum

 

PDF - 205.4 kB

Auf zum "Berlinale Account", um die Akkreditierungsbestätigung in ein "gültiges Ausweisdokument" einzulösen.

PDF - 57.7 kB

Ein Schwerpunkt dieses Jahres wird mit Sicherheit ein Besuch einer Reihe von Filmvorführungen sein, die in der Retrospektive unter dem Leitmotiv „Future Imperfect. Science · Fiction · Film“ zusammengestellt wurden.

Auf den Film Soylent Green ist bereits in diesem Jahr ein Hinweis zu Beginn des Jahres 2022 eingestellt worden (sic") : "Preview: Soylent Green: NOW?!" [1]

Im Gegenzug wird es dann um jene Entwicklungen gehen, die der Filmbranche in Zukunft erst noch ins Haus stehen werden - oder die sich inzwischen schon als Kräfte dieser zukünftigen Veränderungen gezeigt haben.

PDF - 45.4 kB

Dazu gibt es die im Rahmen des European Film Market (EFM) 2017 von Audi präsentierte Reihe: Horizon. Dazu EFM-Direktor Matthijs Wouter Knol in einer Presseaussendung vom 8. Dezember 2016:

„Die audiovisuelle Branche ist nachhaltig geprägt von radikalen Umwälzungen, neue Technologien verändern alles, Schwerpunkte verschieben sich, traditionelle Unternehmen müssen sich anders aufstellen.“

Freitag, 10. Februar 2017

„Game <3 Cinema“
In Kooperation mit der International Games Week Berlin

Das von Booster Space produzierte und erstmals bei der International Games Week Berlin vorgestellte Format „Game <3 Cinema“ macht 2017 auch beim EFM Station. Das Veranstaltungsformat verbindet das Erlebnis eines Computerspiels auf der großen Leinwand mit dem eines gemeinsamen Kinobesuchs. Jenseits vom klassischen Filmerlebnis können Aussteller und Einkäufer gemeinsam mit spielebegeisterten Zuschauern Gaming-Erfahrungen im Kino machen und teilen.

Montag, 13. Februar 2017

„EFM Startups“
Gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg

Die erfolgreiche „EFM Startups“-Initiative wird unter dem Dach von „EFM Horizon“ fortgeführt. Ausgewählte Startups aus Berlin und Europa stellen neue Technologien für Produktion, Distribution und Marketing vor. Investitionen sollen angebahnt und potenzielle Partner vernetzt werden.

PDF - 264.8 kB

“VR NOW Con Business Mixer”
In Kooperation mit Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg

In Kooperation mit dem Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg, präsentiert der EFM erstmals den „VR NOW Con Business Mixer“, bei dem Virtual-Reality-Pioniere und -Experten die aktuellen Impulse und Trends der Branche aufgreifen. Der „VR NOW Con Business Mixer“ möchte die EFM-Fachbesucher mit der internationalen-Virtual-Reality-Szene zusammenbringen.

Dienstag, 14. Februar 2017

“The Next Level of Cinema“

Im Rahmen von „The Next Level of Cinema“ können Unternehmen neue Produkte und Angebote einer ausgewählten Zielgruppe von Verleihern, Sales Agents, Produzenten, Ausstellern und Kinobetreibern vorstellen, seien es revolutionäre neue Projektionstechniken, neue Soundsysteme, neues Kamerazubehör o.Ä.

„Propellor Speednic“
In Kooperation mit IFFR, CPH:DOX und Cinemathon
http://www.propellorfilmtech.com/

Gemeinsam mit dem Internationalen Film Festival Rotterdam (IFFR), dem Internationalen Dokumentarfilm Festival Kopenhagen (CPH:DOX) und dem Berliner Innovationsstudio Cinemathon lanciert der EFM das Inkubator-Programm „Propellor Film Tech Hub“. Das Programm soll Innovation in der Filmindustrie möglich machen, indem es aktiv die Art und Weise, wie Filme produziert, vertrieben und von Zuschauern erfahren werden, mitgestaltet und dadurch verändert. Im Rahmen des EFM 2017 wird das „Propellor Speednic“, ein erstes „Propellor“-Netzwerktreffen, stattfinden.

PDF - 112 kB

Aus den ab dem 15. Dezember angekündigten Wettbewerbs- und Berlinale-Spezial-Filmen finden vorab besonders Interesse:

Beuys - Dokumentarfilm
Deutschland
Von Andres Veiel (Black Box BRD, Die Spielwütigen, Wer wenn nicht wir)
Weltpremiere

The Dinner
USA
Von Oren Moverman (The Messenger – Die letzte Nachricht, Rampart – Cop außer Kontrolle)
Mit Richard Gere, Laura Linney, Steve Coogan, Rebecca Hall, Chloë Sevigny
Weltpremiere


© Oxwich Media Limited/ Adventure Pictures Limited

The Party
Großbritannien
Von Sally Potter (Orlando, Yes, Ginger & Rosa)
Mit Patricia Clarkson, Bruno Ganz, Cherry Jones, Emily Mortimer, Cillian Murphy, Kristin Scott Thomas, Timothy Spall
Weltpremiere

Le jeune Karl Marx (Der junge Karl Marx)
Frankreich / Deutschland / Belgien
Von Raoul Peck (Jedes Jahr im April, Moloch Tropical, Tödliche Hilfe)
Mit August Diehl, Stefan Konarske, Vicky Krieps, Hannah Steele, Olivier Gourmet
Weltpremiere

Acht Stunden sind kein Tag
BRD 1972 – Fünfteilige TV-Serie
Von Rainer Werner Fassbinder
Mit Hanna Schygulla, Gottfried John, Luise Ullrich, Werner Finck, Irm Hermann
Weltpremiere der restaurierten Fassung