Einladung zum Maultrommel-Konzert in Berlin

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 21. Februar 2017 um 16 Uhr 16 Minutenzum Post-Scriptum

 

Termin-Ankündigung für heute: 20 Uhr in Berlin [1] zum Thema Maultrommel-Spielen. Dieser Termin knüpft an an das SPIRIDON SHISHIGIN - Konzert vom 28. Februar 2006.

Nachdem an dieser Stelle zuvor nur ein "Save-The-Date"-Eintrag mit einer Einladung ins Maschinenhaus in der Kulturbrauerei in Berlin zu sehen war [2], gibt es nunmehr die folgenden Infos und LINKS:

Spiridon Schischigin
Der weltberühmte jakutische Maultrommel-Virtuose

Berliner Maultrommel Stammtisch Spiridon Schischigin, Preisträger vieler nationaler und internationaler Musikwettbewerbe, gilt als einer der besten Maultrommelspieler weltweit. Der Maultrommel, eines der ältesten Instrumente der Menschheit, werden ganz unterschiedliche Wirkungen zugeschrieben. In einigen Ländern wird sie als Instrument der Erotik und Verführung gesehen. Der von Schamanen gespielten Maultrommel hingegen wird eine spirituelle und heilende Wirkung zugeschrieben. Der weltberühmte Soundschamane Spiridon Schischigin demonstriert bei seinen Konzerten auf faszinierende Weise seine spezielle Art des Maultrommelspiels. Technisch brillant und mit hoher Virtuosität verführt er sein Publikum in Klangräume jenseits elektronischer Verstärkung.
Veranstaltet wird das Konzert am 23.02. im Maschinenhaus vom „Berliner Maultrommel Stammtisch“, der von Regisseur, Autor und Maultrommel-Spieler Gerd Conradt ins Leben gerufen wurde. An jedem ersten Dienstag im Monat trifft sich der Stammtisch in der Alt-Berliner Kneipe „Zum Umsteiger“, um zu musizieren. Wer Lust hat dabei zu sein, kann sich unter mandala.vision@gmx.de informieren und anmelden.

Zur Einstimmung vorab dieser Video-Trigger von Gerd Conradt aus dem Jahr 2014:

Und hier eine Aufzeichnung von Harmut Jahn vom 16. Juni 2016 mit Gerd Conradt und Wolf Siegert aus den Räumen des n.b.k.:

16 juni 23 after work gc75 nbk from hartmutjahn on Vimeo.

P.S.

Zur grossen Überraschung hat diese Einladung eine Reihe von ebenso persönlichen wie positiven Reaktionen ausgelöst. Dafür vielen Dank! WS.

In einem Fall war einer der Mail-Nachrichten sogar eine private Aufnahme aus Pleskau beigefügt, die spontan und ohne jede Veröffentlichungsabsicht entstanden ist. Und gerade daher hat sie ihren Charme und wird hier wie ein Gastbeitrag als Stimmungs-Kost-Probe mit angeboten:

Anmerkungen

[1Siehe auch diesen Hinweis zum Konzert in Leipzigvom 15. Februar 2017

[2HIER der Verweis auf eine vorangegangene Veranstaltung am gleichen Ort vom 13. November 2011.


2065 Zeichen