Deutsch-französische Digitalkonferenz

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 13. Dezember 2016 um 20 Uhr 42 Minuten

 

Im Nachgang zur deutsch-französischen Digitalkonferenz in Paris im Oktober 2015 treffen sich heute Spitzenpolitiker aus beiden Ländern in Berlin um diesen Dialog fortzusetzen.

Nachfolgend das Programm des politischen Teils in der Aula des Konferenzzentrum des BMWi, der HIER per Livestream übertragen wird [1]

Moderation: Sandra Berndt
11:00 Uhr
Begrüßung durch Moderatoren

11:05 Uhr
Eröffnungsrede
Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

11:20 Uhr
Eröffnungsrede
Michel Sapin, Französischer Minister für Wirtschaft und Finanzen

11:30 Uhr
Paneldiskussion „Zukunft der europäischen Industrie im Zeitalter der digitalen Transformation“
Impuls: Dr. Tanja Rückert, Vice President, SAP SE

Panelisten:
Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie
Michel Sapin, Französischer Minister für Wirtschaft und Finanzen
Dr. Henrik Hahn, Leiter Digitalstrategie, Evonik Industries AG
Klaus Ahlborn, Gesamtbetriebsrat, Airbus Operations GmbH
Philippe Darmayan, Präsident, ArcelorMittal France

12:15 Uhr
Vorstellung und Übergabe des Berichts des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ und des Conseil National du Numérique
Prof. Dr. Tobias Kollmann, Vorsitzender des BJDW, und
Mounir Mahjoubi, Vorsitzender des CNNum

12:20 Uhr
Paneldiskussion „Digitale créateure – Start-ups als Treiber für Innovation und Digitalisierung“

Impuls: Dr. Torsten Oelke, Geschäftsführer, CUBE GmbH (Mitglied des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“)

Panelisten:
Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Axelle Lemaire, französische Staatssekretärin für Digitales
Dr. Tom Kirschbaum, Gründer und COO, Door2Door GmbH/ally
(Mitglied des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“)
Andreas Kunze, Gründer und Geschäftsführer, KONUX GmbH
Marie Ekeland, Vorsitzende, Daphni SAS
Paulin Dementhon, CEO, Drivy SAS

 [2]

13:10 Uhr
Rundgang von Staatspräsident François Hollande und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, begleitet durch Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und Michel Sapin, Französischer Minister für Wirtschaft und Finanzen, durch eine Ausstellung zu deutschen und französischen Innovationen der digitalen Wirtschaft

13:25 Uhr
Wrap-up der bisherigen Diskussion

13:30 Uhr
Rede François Hollande, Staatspräsident der Französischen Republik
13:45 Uhr
Rede Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland
14:00 Uhr
Networking und Lunch
Ort: Vestibül, Konferenzzentrum des BMWi

Zuvor fanden eine Reihe von Fachworkshops zu deutsch-französischen digitalen Kooperationsfeldern statt. Hier die Themen:

8:45 – 10:30
1 . Workshop – „Plattform Industrie 4 .0 and Alliance Industrie du Futur“
2 . Workshop – „Building a bridge between startup ecosystems in France and Germany“
3 . Workshop – „Clusterlab: The industrial future in the digital economy – in the context of open innovation“
4 . Workshop – „Towards a data driven economy“
5 . Workshop – „Intelligent networks“
6 . Workshop – „Pitching for Growth“
7 . Bilaterales Treffen des Conseil National du Numérique (CNNum) und des Beirats Junge Digitale Wirtschaft (BJDW)

Auf der BMWi-Website werden dazu die folgenden Dokumente zur Verfügung gestellt:

PDF - 1.3 MB
Das Programm

Das Programm:
Deutsch-Französische Digitalkonferenz – Gemeinsam die digitale Transformation unserer Wirtschaft beschleunigen

PDF - 1.7 MB
Die Erklärung

Die Erklärung:
Deutsch-Französische Digitalkonferenz – Gemeinsam die digitale Transformation unserer Wirtschaft beschleunigen

PDF - 341.7 kB
Vorschläge

Digitalisierung ist eine Grundfrage für Europa!
Vorschläge für die dt.-fr. Digitalkonferenz in Berlin am 13.12.16

Interessant in diesem Zusammenhang ist der Termin der für den 12. Januar 2017 angekündigten OECD-Konferenz zu zentralen Fragen der Digitalisierung in den G20-Staaten unter dem Titel: "Key Issues for Digital Transformation in the G20“

Im Anschluss daran ist für den 13. Januar das "1. Treffen der Task Force on the Digital Economy" in Berlin avisiert, das zweite am 3. März und am 6. April eine "Multi-Stakeholder-Konferenz on Digital Economy" in Düsseldorf [3]. Mehr dazu findet sich auf dieser Website: "G20 - Digitalisierung global gestalten"

Anmerkungen

[1... wann dieser dann danach für eine spätere Betrachtung vorliegt, ist (noch) nicht bekannt. Am Abend dieses Tages gibt es einen ersten Link auf die Eröffnungsrede des Wirtschaftsministers:

[2Abweichend vom Programm war das Panel: „Digitale créateure – Start-ups als Treiber für Innovation und Digitalisierung“ nicht mit Staatssekretär Matthias Machnig sondern mit Dr. Andreas Goerdeler, "Unterabteilungsleiter aus der Abteilung Nationale und europäische Agenda im BMWi" besetzt.
© BMWi, Michael Reitz

[3Parallel dazu gibt es weitere Gesprächskreise im Umfeld der Themen Handel und Energie.


4281 Zeichen