Medizin total anders...

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonnabend Letzte Bearbeitung: 14. Oktober 2016 um 17 Uhr 21 Minuten

 

... aber vielleicht doch wert, endlich genauer zur Kenntnis und auch in unseren Breiten anerkannt zu werden [1].

Es geht um diese beiden Veranstaltungen in München, auf die hier hingewiesen werden soll -> Anmeldungen sind über diese nachfolgenden Links möglich:

- Einen Vortragsabend am 7. Oktober ab 18 Uhr im Gasteig, Carl Orff-Saal

- Ein Praxis-Seminar am 8. Oktober ab 8 Uhr in der Nähe vom Sendlinger Tor [2]

Im Rahmen dieses Sonnabends gab es ein Begegnung mit der Veranstalterin und einem der Referenten des Workshops, die hier beide auf diesem Foto zu sehen sind
© all rights reserved
Fabio Alberto Ramirez [3] Christine Herrera Krebber [4].

Auszug aus einem Interview, das mit beiden an diesem Tag geführt wurde.

Anmerkungen

[1Hierzu dieser Text aus der Wikipedia zum Thema "Neoschamanismus":

Die neuen Schamanen sind Anbieter auf dem Markt der Heilungsmöglichkeiten, denn Neoschamanismus ist eine Technik zum Erreichen außergewöhnlicher Bewusstseinszustände und Erfahrungen oder wird zur Erschließung innerer Bilder und Kräfte genutzt, die den Menschen von psychischen Belastungen befreien sollen. Krankheit und Gesundheit bekommen eine spirituelle Dimension und einen tieferen Sinn. Viele Interessenten sehen im Schamanismus eine Rückkehr zur Ursprünglichkeit, zu den Quellen alter Weisheit und zur Einheit mit der Natur; alles Dinge, die in der modernen reduktionistischen Medizin, Psychologie und Religion nicht mehr zu finden sind.

[2Eine genauer Ortsangabe gibt es erst nach Eingang der Anmeldung.

[3

Arzt, Bogota, Kolumbien
Arzt in eigener Klinik nahe Bogota, Kolumbien. Er verbindet die moderne Medizin mit Ritualen des amazonischen yagé-Schamanismus. Er ist Schüler des bekannten Schamanen Isayas Mavisoy des Inka-Volkes. Durch ihn wurde er zum Ritual-Leiter ausgebildet. Nach dem ethnopharmakologischen Studium in sakralen Zeremonien bei Huitotos Meistern begann er vor 8 Jahren die Integration von archaischen Ritualen und schulmedizinischen Therapieformen.

[4

Gründerin und Veranstaltungsleitung von INFOMED e.V. Herausgeberin zahlreicher ethnomedizinischer Publikationen. Pionierin auf dem Gebiet der Ethnomedizin in Deutschland. Sie tätigt seit 1988 Forschungsreisen nach Papua-Neuguinea, Mexiko, U.S.A., Kanada, Singapur und Thailand zu traditionellen Heilern, Schamanen, Medizin-Männer/Frauen, Curanderos und Medien. Forschungsschwerpunkte sind der Schamanismus, Traditionelle Heilweisen indigener Völker, Naturheilkunde, Ethnomedizin, Frauen, Geburt, Frühe Kindheit, Ganzheitsmedizin. Kongressreihe zur Ethnomedizin und Ganzheitsmedizin seit 1988 an der Ludwig Maximilian Universität München unter der Schirmherrschaft der Landeshauptstadt München


5995 Zeichen