IFA 2016 (2)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonnabend Letzte Bearbeitung: 1. Oktober 2016 um 17 Uhr 25 Minuten

 

Startup Days Bewerbungen - auch speziell zum Thema VR, das heute im Mittelpunkt stehen wird - sind noch möglich bis zum 12. August 2016 - und das über diesen LINK: https://germanstartups.org/news/application-startup-days-16/.

Auch bei der für diesen Tag angekündigten Keynote von Mark Papermaster, Technischer Leiter, AMD, wird es um um 13 Uhr im CityCube Berlin um das Thema VR gehen. Der Titel seines Vortrages lautet:

"Der Realität ins Auge blicken: Der nächste große Milliarden-Markt"
"Race to Reality: The Next Billion-people Market Opportunity"

Und um 16 Uhr spricht Harriet Green, GM, IBM Watson IoT, Commerce and Education, zum Thema: "Outthink Disruption: Innovation in the era of Cognitive Internet of Things".

Auch an dieser Stelle orientieren wir und an den "IFA Daily News" von diesem Tage.

Auf den Link zur IFA Keynote von Dr. Dieter Zetsche: Das Auto als Quality Time Machine hatten wir bereits am Vortag hingewiesen.

Es folgt der Hinweis auf die IFA Keynote mit Mark Papermaster: Virtual Reality ist der neue Milliarendenmarkt ...

... und auf das Thema: IFA TechWatch: Top-Thema Ultra HD

Warum es zu der Daimler-Keynote einen Text gibt, aber zur IBM-Keynote nicht, ist nicht nachvollziehbar, bei allem Respekt vor den beiden nachfolgend genannten zwei Themen:
IFA-Rundgang für Blinde und Sehbehinderte und
Fachbesucher-Führungen @IFA Global Markets

Der Rest ist, erneut, Nachricht und Werbung zugleich

Gorenje: Küchengeräte für Designfans
Gesünder Rad fahren mit Herzfrequenzsensor im Livall-Helm
Canary hat das Wohnzimmer im Blick
Loewe präsentiert „bild, klang & raum“


so dass an dieser Stelle auch nicht mehr über die Pressekonferenz ganz besonderer Art der Firma LOEWE eingegangen werden kann, die sich nun in der Halle 14 neu sortiert und dort mit einem neuen line-up aufgestellt hat [1]

Aber auch zum Start-up-Thema - obwohl es zuvor auch vom Bürgermeister Michael Müller so deutlich herausgestellt worden war - gibt es keine weitere Nachricht.

Ebenso wenig zur Verleihung der drei ARD/ZDF Förderpreise »Frauen + Medientechnologie« über die über diesen LINK weitere Informationen bereitstehen.


© all rights reserved

Oder zum IFA Presseforum der Produktions- und Technikkommission von ARD und ZDF (PTKO) [2]

Dabei zeichnete sich gerade diese Veranstaltung durch eine mehr als nur "bemerkenswerte" sogenannte "Keynote" durch den ARD-Intendanten von Radio Bremen, Jan Metzger, aus.

Der Beitrag kann auf Wunsch auch nachgehört, oder an dieser Stelle nachgelesen werden:

PDF - 91.3 kB
Jan Metzger PTKO-Keynote vom 02.09.2016

Anmerkungen

[1Wobei sich hier auch ein gesonderter Besuch im LOEWE-Schau-Raum in Berlin-Mitte, Unter den Linden 40 lohnen würde.

[2

Der erste Veranstaltungsteil befasst sich mit dem Umstieg auf DVB-T2. Nach einem Impulsreferat von Dr. Ulrich Liebenow, PTKO Vorsitzender und Betriebsdirektor des mdr, sollen die verschiedenen Aspekte der neuen terrestrischen
Verbreitungstechnik beleuchtet werden.
Es diskutieren Carine Lea Chardon, ZVEI-Fachverband
Consumer Electronics, Christoph Vilanek, Vorstandsvor-
sitzender der Freenet AG und Dr. Volker Zota, Ressortleiter
Audio und Video der Fachzeitschrift ct.
Gerald Meyer, rbb, moderiert die Diskussionsrunde.
Im zweiten Veranstaltungsteil befasst sich Wolf-Dieter
Jacobi, Leiter der ARD Steuerungsgruppe Digitales
Produkt-Portfolio und Fernsehdirektor des mdr, in einem
Impulsreferat mit Fragen der Bereitstellung digitaler
Produkte und bietet den Rahmen für Präsentation von drei
beispielhaften digitalen Angeboten.


© all rights reserved

In der ersten Präsentation greift Dr. Andreas Bereczky, Produktionsdirektor ZDF, das Thema UHD/4K aus Sicht von ARD und ZDF auf.


© all rights reserved

Malte Blumberg, Head of Bits and Pixels /Junges Angebot von ARD und ZDF, erlaubt in der zweiten Präsentation einen Blick in die Werkstatt seiner Kolleginnen und Kollegen, die sich zurzeit intensiv mit den Startvorbereitungen des neuen Angebots beschäftigen.
Bei der abschließenden Präsentation gibt Uwe Welz, Leiter
ARD Play-Out-Center Potsdam, einen beispielhaften Überblick
über Möglichkeiten des barrierefreien Zugangs zu den Angeboten von ARD und ZDF auf Basis von HbbTV.
Sabine Dahl, rbb, moderiert den zweiten Veranstaltungsteil.


2584 Zeichen