The Money Conference (I)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 21. Juni 2016 um 20 Uhr 51 Minuten

 

TAG EINS, der 21. Juni 2016, DAS PROGRAMM [1]

In der nachfolgenden Darstellung finden sich vorab all jene Beiträge, die über das facebook-Portal ausgespielt wurden [2], dahinter finden sich auch die von der zweiten Bühne ausgesuchten Beiträge, die an dieser Stelle nicht dokumentiert werden können:

Einige wenige besonders bemerkenswerte Beiträge werden - wenn auch nicht immer in voller Länge - als Soundfile direkt zum Nachhören auf dieser Seite eingestellt:


Grupo BBVA Breakfast Briefing

Im Interview: Carlos Torres Vila.

Zunächst eine Vorstellung der Struktur und Interessen der BBVA-Gruppe.

Interessant ist das Investment in Business und Technology, aber noch interessanter ist das Investment in das Design-Thema. Daher gab es auch hier neue Investments in ein Desgin-Team. Und dann wurde "Spring-Studio" in San Francisco gekauft. Und diese Entwicklung soll weiter vorgetrieben werden.

Natürlich gab es auch Fragen zum "Brexit", zu den bevorstehenden Wahlen in Spanien und die weiteren - trüben? - Perspektiven in und für Europa.

Nächstes Thema: Das Potenzial der Gruppe der underbanked. Die Rede ist von Entwicklungen in Mexiko und in Indien.

Nächstes Thema: AI = Artificial Intelligence. Von Amazon’s Alexa bis hin zu den Alpha-Start-ups. "Risc-underwrighting" und die Automatisierung dieses Prozesses ist ein wichtiges Thema für die Banken.
In Zukunft geht es nicht mehr so sehr um das sichere Verwahrung Eigentumswerte der Kunden, sondern in der Bereitstellung von Beratungs-Kapazität und -Qualität.


Danach gibt es eine ganze Runde von Gesprächen über das Thema "Brexit".
Bis hin zu der Frage, ob die Ergebnisse der Fussball-Europameisterschaft die Wahlergebnisse beeinflussen werden. Und die Antwort lautet Ja.

The business of Brexit: Implications and insights

David Birch of Consult Hyperion, Vikram Subhedar of Reuters and Taavet Hinrikus of TransferWise : This conversation opens Day One of MoneyConf with David Birch and Taavet Hinrikus discussing the Brexit referendum with a focus on the impact on Europe’s financial players and UK companies’ prospects in Europe without EU membership. Will this in turn create an alternative leading global fintech hub in place of what London currently holds a reputation ie. will Berlin be the new London? How does Brexit affect fintech? ‪

In dieser zweiten Runde ist das "Brexit"-Thema aber "nur" der Einstieg, danach geht es um die Beziehungen der Fintechs und der "klassischen" Banken - wie Santander oder BBVA in Spanien.

Taking on the world with cross-border payments

Brett Meyers of CurrencyFair, Philippe Gelis of Kantox, Mike Laven of Currencycloud and Silvia Sciorilli Borrelli of POLITICO: The exchange of goods or services between countries that share borders but not currencies is something that has been done for hundreds of years. With the fourth industrial revolution blurring the lines between the physical, digital and biological spheres, this global exchange has evolved completely. Our panel of experts outlines what is necessary to beat the borders in 2016

Die Empfehlung: Mike zuhören.


Trading globally as an SME: How tech changes the game

Salvador Garcia of Ebury & Katia Lang of The FinTech Times : We hear from one of the newest and most exciting leaders who are innovating foreign exchange. This talk will cover how to control and drive down transactions costs and fare against longer-standing competitors in today’s market.

Mit offenen Architekturen, mit den neuen Talenten und der Bereitschaft von Investoren wird es viele neue grosse Projekte geben.
London das FinTech-Zentrum der Welt?
SME’s müssen global denken und handeln.


The reach of remittances

Mark Roden of Ding.com and Eva Szalay of FX Week : The UK’s fastest growing technology firm alongside a reach of four billion phones. We hear from two people who know best how to securely transfer money at incredible scale across the world.

Hier geht es um einen ganz neuen Bereich. Es geht um die Wander-Arbeiter, die Geld nach Hause senden wollen. Mit Hilfe der mobilen Medien. Only. Das Ganze ist nur mit eigenem Geld aus einem vorangegangenen Verkauf finanziert. "We bring more than money". Wir machen Gewinn und haben 200 Leute unter Vertrag. Das Ziel ist es, die besten Leute in Dublin und Dubai zu finden. "Wir waren gut, aber wir werden noch viel besser werden können." Das Engagement in Techfugees ist entschieden. Nach der Idee "one laptop per child" kommt nun die Idee von den mobilen Diensten für Alle zum Tragen.


Transparency and the true democratisation of finance

Taavet Hinrikus of TransferWise

Der Ausgangspunkt ist letztendlich einfach: Banks are underdelivering and overcharging. Unsere Frage ist nicht, wie viel können wir für diese Dienstleistung nehmen, sondern wie wenig. The ambition to be very fast for very low cost.

In UK wird der Dienst schon heute von 5% der Kunden genutzt. Money-Transfer ist der Schwerpunkt und soll es auch in Zukunft bleiben. Und das auch in anderen Ländern. Now a consumer business. In future a small and medium-business as well.

Vor 5 Jahren gestartet, heute 600 Mitarbeiter. Immer "customer focussed" bleiben. Immer in kleinen Teams mit klaren KPI’s arbeiten. Regulatorik, Compliance, Lizenzen, asset management, all diese Dinge werden beachtet und genutzt.

In 10 Jahre wird es kaum noch Platz geben für jene Banken, die sich bis heute noch nicht in diesen Themen engagiert haben. Gutes Beispiel ist die BBVA-Group. ja, aber ist auch Western Union wirklich Betreiber eines "FinTech-Business", nur wo weil sie es nun behaupten? "Just window dressing."

"To be a Unicorn now, I don’t think this really matters. We have to build for the long term." Da ist erst der zweite Kilometer in einem Marathon-Lauf.

Worum es gehen wird in der Zukunft: Vertrauen und Transparenz.


Data driven finance and the best made decisions

David Siegel of Investopedia, Jay Reinemann of Propel Venture Partners and Brian Norton of Future Finance: The financial industry sees more and more automation incorporated in its services every day and yet human judgement and interaction continue to provide immensely valuable when dealing in data and information. The CEOs of Investopedia and Future Finance join us to discuss the best way to informatively serve your customers in this data-driven age.

Jay: Es geht um das Verleihen an Geld an Studenten. Und aufgrund der guten Daten-Analyse geht es nicht nur die Ingenieur-Studenten. Immer mehr der Entscheidungen werden von Maschinen getroffen. Eben das bedeutet aber auch eine noch höhere Verantwortung in diesem Geschäft of lending.

David: Es geht um das Vereinfachen der Investment-Entscheidungen. Es geht sogar um einen "Anciety Index", der geschaffen wurde um herauszufinden, vor welchen Begriffen die Leute am meisten Angst haben. "For us, all the data are proprietary".
Ja. Maschinen können Inhalte (er-)schaffen. Aber dieser wird nicht besonders innovativ oder unterhaltend sein.

NetPromoterScore, NPS, ist eine gute Methode, so lange noch Menschen ein Auge darauf haben.


Magic in payments: At the speed of real-time

Kerry Agiasotis of Western Union, Ben Milne of Dwolla and John Heggestuen of Business Insider : Real-time payments are changing the reality of the payments environment around the world. This new standard is impressively achieved by our two panelists who will speak to the evolution of the payment process and the challenges faced by institutions trying compete in this space. ‪

Das Edge-Angebot von Western Union erlaubt die Geldübertragung in real time inclusive der Umrechnung."Wave" als Blockchain-Nutzer zeigt, wie die Zukunft aussehen kann.

Dwolla ist DER BBVA-Partner in den USA und arbeitet mit einem "Token"-System.
In Zukunft werden auch Blockchain-Technologien dabei eine Rolle spielen.
Es wird nur dann eine Beschleunigung der Bezahlsysteme geben, wenn sie auch sicherer geworden sind.


Creating value with mobile payments

Nathalie Oestmann of Samsung Pay : We hear from the European Director of Samsung Pay on what it takes to deliver compelling mobile payment partnerships and solutions across the world in 2016.

Sales Pitch? Ja. "Samsung loves to speak in threes". In Korea wurde heute schon 1 Milliarde umgesetzt. Dennoch ist dieses Jahr noch nicht DAS Jahr des mobile Payments. Mit den Kameras hat es mehr als 10 Jahre gebraucht, bevor wir davon alltäglich Gebrauch machen. Das wird mit den Bezahlsystemen genauso sein.

Wenn sie heute beim Einkaufen vor dem Regal mit den 13 Sorten Shampoo steht, von denen sie eine für ihre Tochter aussuchen möchte, macht sie von der ganzen Reihe ein Foto, schickt das ihrer Tochter, damit diese dann sagen kann: "das dritte von rechts"...

Vor einem Jahr war es 7 Leute, heute sind es 400 Leute. In Spanien war der Start mit CaixaBank am 2. Juni 2016. "to bring value to the customer". "Its about partnership, not about disruption." Die Zukunft sind: "Gift Cards", "Membership Loyalty". "Transit". "Mobile Commerce in App"

Im Nachgang zu dieser Präsentation wird das Thema hier nochmals in einem Chat aufgerollt, der auf facebook eingesehen kann aber hier nicht zur Darstellung kommt.
Die Gründe, warum man besser sein werde als die Mitbewerber:
- simple & accessible
- secure
- use it everywhere
Die Zukunft: eine Gear-VR-Welt, in der es auch möglich ist, einzukaufen.
In 2020 werden alle Terminals mit NFC-Systemen ausgestattet werden


Fear of the unknown: Conquering IoT in payments

Chris Ciabarra of Revel Systems iPad POS and John Heggestuen of Business Insider : Marrying IoT and payments has changed the way businesses and consumers all over the world interact. The Co-Founder and CTO of the leading iPad POS solution, Revel Systems, shines a light on IoT in payments and discusses the necessary measures to succeed with software and win over your customer base.

Der grösste Schwachpunkt ist immer noch der der Dateneingabe.


What do you want from a bank?

Valentin Stalf of NUMBER26, Neal Cross of DBS Bank and Jochen Wegner of ZEIT ONLINE [3]: Starting from scratch or uprooting an established empire: which is the lesser of two evils? From both sides of today’s banking spectrum, we hear thoughts on the best approaches to better banking in 2016.

Valentin: Jetzt gibt es auch eine Kooperation mit TransferWise. Zu Beginn waren wir keine Banker, wir wollten das Modell von UBER und anderen Firmen auf das Bankwesen übertragen.

Neal: Ja, natürlich werden die klassischen Banken beginnen. "FinTechs are not reinventing finance."


How can banking become a level playing field?

Mark Mullen of ‪#‎AtomBank‬, Huy Nguyen Trieu, author of Disruptive Finance and Warren Mead of KPMG : Old laws; new models. How do you make this work for your company? Our group of experts discuss how to overcome the barriers faced by startups and what it takes to succeed in the today’s financial realm of banking. ‪

Mark hat eine traditionelle Bank geleitet und eine neue gegründet. Und das war schwieriger, als eine Niere zu spenden. Ausgerechnet am 1. April gestartet. Und das mit Vorsicht. Der Wettbewerb wird weiter wachsen, und das ist gut so.

Warren: Ja, es ist - relativ - einfacher heute eine Bank zu gründen als früher. Aber es gibt hohe Konkurrenz mit einen Startbonus und kostenfreier Kontoführung."Nein, ich würde heute keine Bank gründen". Es ist schwer, neue Kunden zu gewinnen.


The real value of a world-class team

Cedric Bru of Taulia : The CEO of Taulia talks to building strong leadership through a united vision and how culture is hugely effective in establishing your company’s value.

Wie verläuft der Entscheidungsprozess bei einem immer mehr wachsenden Unternehmen. Wie bleibt man ein Team in mehr als 6 Zeitzonen. Mit neuen Technologien.

Es gibt 6 Grundregeln, die dazu führen, dass es auch manchmal notwendig sein kann, "Nein" zu sagen, wenn eine Menge Geld auf dem Tisch liegt.

"Hiring the best people? Hiring the right people to do the best."

Es geht um die Unternehmenskultur, um EIN Team.


Internationally identifying financial inclusion

Ann Cairns of MasterCard and Charles Penty of Bloomberg : MasterCard has a network of 27,000 banks around the world and is well known for its pioneering work on financial inclusion. Its President of International Markets, Ann Cairns, is a particularly strong advocate for this. ‪#‎MoneyConf‬

 [4]


Empowering global commerce

Michael Rouse of Klarna, Eva Szalay of FX Week and Shane Happach of Worldpay : Digital Commerce is defined as the electronic selling and buying of goods, however it goes further than that. We hear predictions for the next 24 months from two giants of e-commerce.

Diese neuen Märkte haben immer noch ein enormes Wachstumspotenzial, auch in den entwickelten westlichen Märkten. Und die Online-Anwendungen werden immer mehr in den Offline-Bereich eindringen. Der grosse Erfolg der Kreditkarte wird immer mehr von neuen Anwendungen ergänzt, aber auch verdängt werden. Aber immer noch misslingen 15 von 100 Transaktionen. Es wird noch viel Arbeit bedeuten, bevor man wirklich über "global commerce" wird reden können.


Big data and bankers: What’s the right move?

Jane Zavalishina of Yandex Data Factory : Banks and financial companies are blessed with a huge amount of data on customers, transactions, credits, online logins and they were among the first to start experimenting with big data initiatives. Jane will share the use cases of how banks can adopt the new technologies successfully, where the typical mistakes are, how to compete against fast and agile startups, all in order to explain where the real ROI of big data is.

 [5]


Investing in fintech: Is there trouble ahead?

Mattias Ljungman of Atómico, Oskar Miel of Rakuten UK, Vikram Subhedar of Reuters and David Blumberg ofBlumberg Capital : These titans in the fintech investment space enlighten us as to the spaces to watch over the next 12 months and what your company can do to tap into this.

Hier werden die internationalen Märkte beschrieben - und vergleichen: US, Europa, China - und die Entwicklungsländer. Ein echtes Experten-Gespräch.
"We are in a unique aera in history. At least that is what we think."
"Amazing underserved situation - even in Spain. Only 16% of the population has a credit score. And this is only negative."


The end of financial services as we know it?

Louis Beryl of Earnest, Anna Irrera of Financial News, Maria Gracheva of Yandex.Money and Johan Bendz of iZettle : There is a lot of buzz around disruptive innovation in the financial services industry and the last five years have been extremely indicative of this. Our panel of fintech giants will review.

Einmal mehr ist zu hören, dass jeder US-Staat seine eigene Regulierung hat, die es zu erfüllen gilt.
Einmal mehr ist zu hören, dass die mobilen Anwendungen alles geändert haben.
Einmal mehr ist zu hören, dass das Smartphone "smarter" sein könnte als sein(e) Nutzer(in).
Einmal mehr ist zu hören, dass die Zeit vorbei sei, in der die Versicherungen von Maklern verkauft wird.
Einmal mehr ist zu hören, dass man auch gut dafür sein müsse, "Nein" sagen zu können.

"Erst kennen sie Dich nicht, dann machen sie sich über Dich lustig, dann bekämpfen sie Dich, und dann werden sie Dich anerkennen", dieser Spruch von Ghandi gilt auch für diese Szene.

In Zukunft wird es interessante Start-up-Bundles geben, die sich mit ihren Diensten und Dienstleistungen ergänzen werden.

"The Innovators Dilemma" beschreibt unterschiedliche Arten von "Disruption".



Veranstaltungen, die hier nicht berücksichtigt werden konnten:

10:40 am
Insights

Data & analytics: the value of context

Data analytics is the branch of advanced analytics used to make predictions about unknown future events. It’s potential applications have evolved ten-fold over the last number of years. Our panel of experts will outline and discuss the biggest opportunities for disruption and innovation in this area today.

Damian Kimmelman
Co-Founder, DueDil

Stephane Dubois
Founder & CEO, Xignite


11:00 am
Insights

Mobile payments: money on the move

Mobile payments and banking have taken huge leaps in the last few years. Developing nations have embraced the technology, racing ahead with mass adoption of services. What can the rest of the world learn from the success and failures of mobile fintech so far?

Konstantin Wolff
Co-Founder, payleven

Serge Elkiner
CEO, YellowPepper


11:20 am
Insights

Real currency in the digital age

In the age of fast-growing interest in digital currencies, some still have a preference for dealing in tangible materials such as gold. By adopting some of the technological benefits of the digital currency exchange system, BitGold’s service crosses a major divide.

Darrell MacMullin
CEO, BitGold Inc


12:20 pm
Insights

Distributed money: the arbitrage game

Access to international banking accounts n​eed not only be for a small percentage of financially savvy people. With fintech breaking down barriers, simple-to-use apps are now available to help you search for the best rates or lowest fees across borders and set up accounts quickly and easily. What impact will this have on national banks?

Valentin Stalf
CEO, Number26

Tamaz Giorgadse
Founder, Raisin


1:35 pm
Insights

Crowdfunding: an ingenious way to get investment?

Crowdfunding now offers most people a way to engage with early-stage startups and ideas. But our next discussion takes a major step beyond what we know. We look at how anyone can become a ’Shark’, really investing in the success of these businesses.

Darren Westlake
Founder, Crowdcube

Peter O’Mahony
Founder, Linked Finance


1:55 pm
Insights

The true definition of ’fintech’

A leader in a comprehensive foreign exchange platform for businesses which has hit over $2 billion in currency exchange transations, Philippe tells us the secrets behind a successful fintech business.

Philippe Gelis
CEO, Kantox


2:15 pm
Insights

Will biometrics kill the password?

New security measures are becoming mainstream, designed to identify you by touch movements on your mobile phone, speed of typing, and voice ’print’. Our next speakers address the impact this will have on verification and identification, and the possibilities beyond the common password.

Emilio Martinez
CEO, AGNITIO

Neil Costigan
CEO, BehavioSec



2:55 pm
Insights

Start ’em young: financial education

Financial literacy needs to start young. The ability to use knowledge and skills to manage financial resources effectively for a lifetime of financial well-being has never been so important. We look at the essential teaching points with Osper’s Alick Varma.

Alick Varma
Founder, Osper


3:15 pm
Insights

Perfect memory: business in the blockchain era

Blockchain technology now allows for a completely uneditable history. With this in mind, what ethical and practical considerations do we need to consider? How we conduct business in an era of ’perfect memory’?

Ben Milne
Co-Founder & CEO, Dwolla


3:35 pm
Insights

Millennials hit the stock market

Companies such as StockTwits and Robinhood have drastically lowered the barrier to entry for first-time investors. Millennials are flocking to these user-friendly systems – what affect will this have on the quickly changing marketplace?

Howard Lindzon
CEO, StockTwits

Silvia Sciorilli Borrelli
Reporter, Politico

Anmerkungen

[1Die in fett gesetzten Überschriften stellen die Favoriten dar. Dieses kann sich bei weiteren Reaktionen der LeserInnen noch ändern. Weitere Veränderungen des Programms sind der Tatsache geschuldet, dass nur die Veranstaltungen von der Center-Stage gestreamt wurden.

[2Wobei bei jedem Zugriff eine Anmeldung angemahnt, aber letztendlich nicht vorausgesetzt wird:
© all rights reserved

[3Mit allem Respekt: der Moderator ist nicht Jochen Wegner.

[4Die Kommentare wurden wegen eines technischen Fehlers gelöscht und müssen nachgetragen werden.

[5Für diesen Beitrag gibt es keine Anmerkungen, da er keinen Ton übermittelt / aufgezeichnet hat.


32423 Zeichen