Keith Noel † a Lucky Man?!

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonnabend Letzte Bearbeitung: 12. März 2016 um 23 Uhr 21 Minutenzum Post-Scriptum

 

Während heute in der englischsprachigen Wikipedia noch darüber gemutmasst wird, welches die Todesursache von Keith Emerson gewesen sei...

This article is about a person who has recently died. Some information, such as the circumstances of the person’s death and surrounding events, may change as more facts become known. Initial news reports may be unreliable. The last updates to this article may not reflect the most current information.

... ist dieses Bild in der CC-Lizenz bereitgestellt, das ihn als Nutzer des Moog-Synthies in den 70er Jahren auf der Bühne zeigt:

Emerson moog

Das letzte Bild von Keith, das bei den Recherchen zu diesem Text gefunden wurde, entstand während eines Interviews im Jahr 2015 auf der 日本語字幕 NAMM 2015 in Shibuya, Tokyo.


© all rights reserved

Auf der Moog-Music-Seite findet sich heute schon der folgende Nachruf samt diesem Foto:


© all rights reserved

"You see, it’s all clear. You were meant to be here from the beginning."

Today we must say a difficult goodbye to a beloved member of the Moog Music Family. He was the first man to tour with the Moog Modular Synthesizer- a true pioneer of the instrument whose technical skill and limitless ability to express himself through electronic sound shaped the contemporary view of the synthesizer as a performance instrument.

Today we remember Keith Noel Emerson. Rest In Power.

Selbst in dem kurzen Nachruf von Wolfgang Stuflesser in der ARD kommt diese Moog-Passage nochmals als Zitat vor. Eine Passage, von der Keith selbst später berichtet, er habe sie zunächst "nur so als Ideen-Skizze" dahingespielt. Dann aber, nachdem die anderen Anwesenden im Studio eben diese als einen fertigen Werk-Beitrag ausgelobt hatten, als festen Bestandteil seines Repertoires übernommen - um es dann live immer wieder neu zu variieren.

Wir haben hier etwas mehr Zeit als der Sender. Und bevor wir diese Passage nochmals als LP-Versionen und in einigen Variationen voll ausspielen, hören wir zunächst Keith zu, wie er seinem Publikum den Moog live on stage zu erklären versucht:

Hier als Zitat drei weitere Live-Einspielungen mit dieser Solo-Passage:

- aus der Royal Albert Hall:


- mit einer längeren Vorab-Passage an der Hammond-Orgel:


- von einem der letzten Live Konzerte überhaupt:

Und hier die LP-Version [1]:

Um nach einem Bild für diese musikalische Eingebung zu suchen, wird - reziprok zu den Bildern einer Ausstellung, wo erst die Bilder und dann die Musik da war - wurde für diesen Beitrag dieses Bild von Hironymus Bosch ausgesucht, das aus eigener Hand, einst - mit einem Palm Pilot samt einer Kodak-Aufsatz-Kamera - im Dogenpalast in Venedig aufgenommen.

© all rights reserved

Es entstand wohl so um Fünfzehnhundert und zeigt den Aufstieg in das himmlische Paradies - auch bekannt unter dem Namen "Der Flug zum Himmel"

Einen Guten Flug: Keith !

P.S.

Dies ist ein von zwei Ausnahmen, über die am Montag dieser Woche und heute berichtet wurde: Denn alle mit einem "†" versehenen Namen sind fast immer Personen, die auch persönlich bekannt waren. Das ist in diesem Fall nicht der Fall.
Aber der Einfluss von Keith Emerson mit seiner Klassik-Kenntnis hatte schon seit den sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts einen so nachhaltigen und prägenden Einfluss auf den Autor, dass es sogar auf der Empore der Kirche des St. Petri Doms zu Bremen zu einem Konzert für Orgel und Schlagzeug kam. WS.

Anmerkungen

[1... alle diese Angabe sind absichtlich etwas wage gehalten, da nicht in allen Fällen die Rechte-Frage wirklich geklärt zu sein scheint und wir es vermeiden möchten, uns daher mit diesem Zitat - und darum handelt es sich hier - dennoch in irgendwelche "Nesseln" zu setzen. Thanks Folks for your understanding!


25899 Zeichen