GLG (Tag 5)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 29. Februar 2016 um 13 Uhr 32 Minutenzum Post-Scriptum

 


© all rights reserved

Wer glaubt, an einem solchen Ort "Urlaub" machen zu können, hat weit gefehlt. Denn hier wird hart gearbeitet: an der eigenen Gesundheit, an der Linderung der Beschwerden, an der Wiederherstellung der lebenserhaltenen und lebensbegleitenden Funktionen.

Das angestrebte "Wohlergehen" stellt sich nicht von allein ein. Sondern das Ziel, dass es einem bei Gehen wieder wohl sein möge, muss hart erkämpft und immer wieder neu avisiert werden.

Eine der Voraussetzungen zum Erreichen dieses Zieles ist es, sich aus dem alltäglichen Informations- Nachrichten- und Meinungsfluss auszuklinken, den Strom all dessen, was einen normalerweise beschäftigen würde, an einen vorbeifliessen zu lassen und nur bei Gelegenheit oder einem der wenigen Telefongespräche darauf wieder aufmerksam gemacht zu werden.

Mag sein, dass das gerade in den aktuell schweren Zeiten besonders schwer fällt. Mag sein, dass einem die eigene privilegierte Situation besonders auffällt, die für viele Andere, auch die neu Zugewanderten, ganz und gar unerreichbar bleibt.

Und doch ist es not-wendig sich dafür zu entscheiden, sich auch für sich selbst entscheiden zu wollen - und zu sollen.

Dabei mag helfen, dass es an diesem Ort "in the middle of nowhere" zunächst einmal keinen Netz-Zugang zu geben scheint:
© all rights reserved
Was für ein guter Vorwand, um sich mit dieser Absicht des Sich-Ausklinken-Müssens noch schneller anfreunden zu können, oder sich auf das Mindeste zu beschränken: eine Mail, wenn es dann nochmal für eine kurze Zeit ausreicht:


© all rights reserved

Dass es dennoch zu diesem Beitrag kommt, ist dem Umstand geschuldet, dass das Haus selber einen kostenpflichtigen W-LAN-Zugang zum Preis von 1 Euro 50 pro 24.Stunden-Takt anbietet:

© all rights reserved

P.S.

PS. Am Wochenende ein Besuch in der nächst grösseren "Stadt": In Angermünde. Dort gibt es auch einen Vodafone-Shop. Und da deren Signal stärker ist als das der Telekom dort einen Besuch abgestattet und nach einer Data-SIM-Card gefragt. Ja, die gäbe es, Aber sie sei derzeit in diesem Geschäft nicht käuflich zu erwerben. Vielleicht in der Folgewoche wieder...