GA vs Piwik

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 18. Januar 2016 um 23 Uhr 43 Minuten

 

Diese Seite wird derzeit mit zwei Analyse-Tools bespielt, worauf in den Nutzungsbedingungen ausdrücklich und ausführlich verwiesen wird.

Hierzu diese weiteren Hintergrund-Infos:

Hier zunächst eine Google-Analytics-Info, präsentiert von Stasia Kudrez, President [1] , SEM Training:

Mehr sehr viel geringeren Zugriffszahlen findet sich auf YouTube auch ein Piwik-Promo:

Diese ist auch in die eigene Website als eine der Antworten auf die Frage: "What is Piwik" eingebunden.

Auf der Seite http://piwik.org/privacy/ findet sich u.a. diese Kommentierung von Google Analytics:

If you use Google Analytics on your website, Google would not only know all of the IP addresses (and other browser unique identifiers) of visitors to your website (and which pages they looked at on your site), but because most other websites use GA as well (or another Google product), Google would also, for example, know the 6 other websites that person visited earlier that day and the 367 websites he looked at in the last month. Because more than 60% of all websites on the Internet use GA , Google Adsense or another Google product using tracking beacons – “Only 36.5% of the web is Google-free” – Google is able to build a very accurate picture of most websites visited by any given user.

Aber an diesem Punkt muss sich auch das Piwik-Team noch an die eigene Nase fassen:

Was auf jeden Fall zu empfehlen wäre, dafür zu sorgen, dass das Impressum - Imprint im Englischen - nicht nur auf der PiwikPro-Seite auftaucht, sondern auch auf der Piwik.org - Seite. Gibt man dort die Worte "Impressum" oder auch "Imprint" in das Suchfeld ein, wird in beiden Fällen kein einziger Treffer ausgewiesen.


© all rights reserved

Anmerkungen

[1Endlich mal eine "Miss President", der ihr Job offensichtlich gefällt und bei der es Spass macht, ihr zuzuhören und zuzusehen.