Der Verband (DJV-Berlin) tagt

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 17. Dezember 2015 um 22 Uhr 33 Minutenzum Post-Scriptum

 

Für den heutigen Tag hat der Vorstand des DJV Berlin zu einer Mitgliederversammlung in seinen Räumen eingeladen.

Dass dieses überhaupt an diesem Ort möglich ist, ist der Tatsache geschuldet, dass die Räume bei der Suche nach einem neuen Standort so dimensioniert sein sollten, dass beide Berliner Verbände darin Platz haben würden.

Da eine weitergehende Beschäftigung mit diesem Thema an dieser Stelle nicht angesagt ist - es wäre ein Bericht auch in eigener Sache -, unterbleiben hier alle weiteren Stellungnahmen.

Bis auf diese: der Wunsch, die Forderung, das Ansinnen, die Verpflichtung... die beiden Berliner Verbände doch noch nach mehr als einem Jahrzehnt endlich, endlich wieder zusammenführen zu können.


© all rights reserved

Dass wir beide daran festhalten, das hat die Begegnung mit dem ehemaligen Vorsitzenden des zweiten Berliner Verbandes, Gerhard Kothy (hier rechts im Bild), auf dem Verbandstag in Fulda einmal mehr belegt: Geeint in dem Wunsch, dass wir diese - von ihm selbst mit herbeigeführte Spaltung - nun auch wieder werden überwinden können.

P.S.

Im Vorgriff auf die offizielle Ankündigung auf der Website hier schon mal - in vornehm zurückhaltendem schwarz-weiss - die ersten Bilder der Fotografin Simone Ahrend, sah-photo, auf der die beiden neuen Stellvertreterinnen Astrid Sonja Fischer und Anne Jacobs (die auf diesem Foto den Vorsitzenden, der sie vorgeschlagen hatte, mit ihrem Video sogleich in den Schatten zu stellen scheint :-) zu sehen sind, und das neue Beiratsmitglied Mario Bandi (ebenfalls vom Vorsitzenden vorgeschlagen und eingeführt mit seinem Deutschlandfunk-Feature über die Rückkehr der Zauberflöte.

<p>von links nach rechts: Astrid Sonja Fischer & Mario Bandi</p>
© all rights reserved

<p>von vorne nach hinten: Bernd Lammel & Anne Jacobs</p>
© all rights reserved