nolens volens: LOLA

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonnabend Letzte Bearbeitung: 21. Juni 2015 um 21 Uhr 44 Minuten

 

An dieser Stelle wird es Zug um Zug kurze Einträge zur gestrigen Verleihung der Deutschen Filmpreise und dem vorangegangenen Film-Empfang der CDU/CSU geben.

Die Hinweise auf die Ergebnisse der Preisverleihung werden von dritter Seite kommen. Denn in dem Moment, als die Gäste des Palais am Funkturm Nachts um vier - oftmals vergeblich - winkend am Strassenrand standen, um ein Taxi für eine Fahrt anzuhalten, ist der Autor in seinem eigenen Wagen schon wieder auf dem Weg... zum Bahnhof.


© all rights reserved

So zitieren wir also zunächst nur aus der Mitteilung der Berlin-Brandenburger Filmförderung vom 19. Juni, die zu diesem Zeitpunkt - ab Freitag 23:14 Uhr - bereits vorliegt und wie folgt lautet:

LOLA, Gloria, Victoria!
13 LOLAs für 6 Medienboard-geförderte Filme

Berlin/Potsdam - Glamour, Glitter, LOLA-Gala und großes Familientreffen der Filmbranche! Wir freuen uns mit allen LOLA-Gewinnern und inbesondere über die 13 LOLAs für Medienboard-geförderte Filme, 6 davon für Sebastian Schippers "Victoria". So schön kann regionale Filmförderung sein!

Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus: "Es ist alles dabei: von experimentell und ideell bis kommerziell - wir lieben ganz großes Kino und fördern, wo wir können!"

Unsere Preisträger sind:

Bester Spielfilm
VICTORIA - MonkeyBoy, Regie: Sebastian Schipper

Bester Kinderfilm
RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN Lieblingsfilm & Fox International Productions, Regie: Neele Leana Vollmar

Beste Regie
Sebastian Schipper VICTORIA

Beste weibliche Hauptrolle
Laia Costa VICTORIA

Beste männliche Hauptrolle
Frederick Lau VICTORIA

Beste weibliche Nebenrolle
Nina Kunzendorf PHOENIX

Beste männliche Nebenrolle
Joel Basman WIR SIND JUNG, WIR SIND STARK

Beste Kamera / Bildgestaltung
Sturla Brandth Grøvlen VICTORIA

Bester Schnitt
Robert Rzesacz WHO AM I – KEIN SYSTEM IST SICHER

Bestes Szenenbild
Silke Buhr WHO AM I – KEIN SYSTEM IST SICHER

Beste Filmmusik
Nils Frahm VICTORIA

Beste Tongestaltung
Bernhard Joest-Däberitz, Florian Beck, Ansgar Frerich, Daniel Weis WHO AM I – KEIN SYSTEM IST SICHER

Besucherstärkster Film des Jahres
HONIG IM KOPF - Barefoot Films, Regie: Til Schweiger

Soweit, so gut. So gut?

Tagsüber auf dem Filmempfang hörte sich das alles noch etwas anders an: Überschwenglich gelobt wurde auch dort die Arbeit von Sebastian Schipper (von Monika Grütters). Und der Film von Oliver Hirschbiegel über Georg Elser (von Volker Kauder), der - zum vollständigen Unverständnis des Autors - keinen einzigen Preis für sich hat in Anspruch nehmen können.

Bemängelt im Velauf der beiden Reden, dass nicht einmal 10% der geförderten Drehbücher es auch bis zu einem fertigen Film geschafft hätten, und dass man daher dabei sein, einen weiteren eigenen Fonds für die Drehbuchentwicklung anzulegen.

Bemängelt wurde auch, dass sich der "Deutsche Film" nach wie vor auf der internationalen Bühne mehr als rar mache - und insbesondere in Cannes auf dem Festival schon seit Jahren keinen Stein mehr auf Brett gebracht habe.

Und Volker Kauder ging sogar mit der Machart der Lola-Preisverleihung so deutlich ins Gericht, dass er nolens volens seine eigene Mitarbeit - free of charge - anbot. Damit man endlich dieses wichtige Ereignis wieder in Fahrt bekomme, und auf einen der besseren Live-Sendeplätze bei der ARD.

[ FORTSETZUNG FOLGT ]


3335 Zeichen