Trapped by the Greed for Money?

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 20. Mai 2015 um 11 Uhr 32 Minuten

 

Ja? Und Nein!

die Zahl der Meldungen, dass irgendeine Bank behauptet, irgendeine Überweisung getätigt zu haben, die es nur noch online zu bestätigen gäbe - oder vielerlei Unsinn in dieser Richtung mehr - hat dazu geführt, dass jegliche Meldungen dieser Art von vorn herein nicht mehr gesichtet, geschweige denn, geöffnet werden.

Und jetzt haben wir uns doch - fast - hereinlegen lassen, da wir mit einer Meldung konfrontiert waren, die uns so bislang nicht untergekommen ist. Und die von einem Adressaten kam - so die fehlgeleitete Vermutung - mit dem in den vergangenen Monaten ein Geschäft erfolgreich abgewickelt wurde. Und der seine Zahlung avisiert hatte.

So haben wir uns dann doch einmal "drankriegen" lassen. Aber sogleich und gezielt die notwendigen Aktionen in Gang gesetzt, um die potenzielle Gefährdung auch wieder zu beseitigen: Und das ging dieses Mal sogar mit Boardmitteln [1]:


© all rights reserved

Soweit also dieser kleine Werkstattbericht von den kleinen Verfehlungen, die grosse AusWirkungen hätten nach sich ziehen können, quod erat demonstrandum.