No Show: Quo Vadis (1)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 25. April 2015 um 15 Uhr 43 Minuten

 

Schon im letzten Jahr wurde auf dieser Seite auf die Ereignisse dieses Tages hingewiesen.

Bravo: Die International Games Week in Berlin hat es an diesem Morgen bis in die Frühnachrichten des Deutschlandfunks gebracht:Und steht damit auf dem gleichen Level wie die CeBIT und die IFA, dem GamesCom und die HannoverMesse. Und die Berlinale. Damit ist auch in der Öffentlichkeit klar, dass dieser Sektor - auch wirtschaftlich - auf den TopLevel gebracht hat.

Und nach und nach das Eröffnungs-Programm des heutigen Tages aus dem Kino International in der Karl-Marx-Allee 33 in 10178 Berlin angepriesen: Das nun - wohl oder übel - hier in englischer Sprache öffentlich zur Verfügung gestellt wird:


2.00
Official Opening of the International Games Week Berlin 2015
— Fumiko Lipp, Journalist at Bayerischer Rundfunk

2.05
Political Opening
— Björn Böhning, Head of the Berlin Senate Chancellery

2.10
Introduction of the Funding Partner
— Elmar Giglinger, CEO at Medienboard Berlin-Brandenburg
— Michael Liebe, Head of International Games Week Berlin & CEO of Booster Space

2.15
Introduction of the Core Events
— Quo Vadis: Stephan Reichart
— Gamefest at the Computerspielemuseum: Andreas Lange
— A MAZE./ Berlin: Thorsten Wiedemann
— Womenize!: Ruth Lemmen
— Making Games Talents: Sebastian Weber
— CGC BarTalk: Oliver Fedtke
— 15 Years of Games Academy: Thomas Dlugaiczyk
— matchmaking Dinner: Andrea Peters
— Franco-German Game Initiative: Emmanuel Suard
— Announcement Deutscher Computerspielreis (German Video Game Awards): Dr. Maximilian Schenk

2.30
Political Welcoming Brigitte Zypries, Parliamentary State Secretary at the Federal Ministry for Economic Affairs and Energy
Partner Statement / Video Bluebyte

2.40
Institutional Keynote: Recent and Needed Developments in the EU
— Guillaume de Fondaumière, Co-CEO & Executive Producer at Quantic Dream, President of EGDF & SNJV

2.55
German Video Game Awards Best Presentation

3.00
Political Keynote
— Dorothee Bär, Parliamentary State Secretary at the Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure

3.15
German Video Game Awards Best Newcomer Concept

3.20
Developer Impulse: Technical Disruption and a New Golden Era of Games — James Gwertzman, Founder & CEO of PlayFab

3.40
Panel Discussion I
New Dimensions of Global Entertainment Culture: Games for Everyone and Everywhere
— Noah Falstein, Chief Game Designer at Google
— Jaime Ocampo, Business Development Director at DeNA
— Paul Cutsinger, Principal Evangelist at Amazon Appstore
— John Robinson, General Manager at Nexon M
Moderation: +
— Nicole DeMeo, Chief Marketing Officer at glispa

4.30
German Computer Game Awards Best Innovation

4.40
German Computer Game Awards Best Game Design

4.50
Panel Discussion II
New Realities of Core Gaming: Mobile, Competitive, Live Pascal Zuta, CEO Europe at Aeria Games
— Johannes Rolf, Founder & Managing Director of ad2games
— Arne Peters, Vice Pesident ESL Technology & Business Development at Turtle Entertainment
— Todd Harris, Co-Founder & CMO at Hi-Rez
Moderation:
— Nicole DeMeo, Chief Marketing Officer at glispa

5.40
German Video Game Awards Best International New IP

5.50 Institutional Closing: IARC – The New Global Age Rating Standard for Online-Games and Apps
— Felix Falk, Managing Director USK & Vice Chair at IARC

Und dennoch, war entgegen aller Vorbereitungen und Absichten eine persönliiche Teilnahme nicht möglich. Auch nicht an dem Abendprogramm, das im GAMES MARKT am Tag nach der Veranstaltung frei zugänglich positiv kommentiert wurde.
Und Betriebsunfälle wie der ausgebliebene Begrüssung des ehemaligen Staatsministers für Kultur, Prof. Dr. Bernd Neumann, dafür gerne in Kauf genommen wurden:

© all rights reserved

Da dieser Text aber inzwischen aber nur noch gegen Gebühr eingesehen werden kann, werden auch die Zitate daraus an dieser Stelle vom Netz genommen..


4235 Zeichen