Luft-Kriegs-Bilder

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 30. Dezember 2014 um 23 Uhr 39 Minuten

 

In dem ZDF-Blog: heute1914 sind Bilder zu sehen, die von den Ursprüngen der Industrialisierung des Luft-Krieges ein beredtes Zeugnis ablegen:


© ZDF, heute vor 100 Jahren, 2014

Berichtet wird darin u.a. von dem Auftrag für den Bau von 14 weiteren Luftschiffen in Friedrichshafen - mit dem Ziel, von diesen aus nicht nur den Flugraum beobachten, sondern auch Bomben abwerfen zu können, was alsbald danach - auch von französischer Seite - auch von Flugzeugen aus vorgenommen wurde:


© ZDF, heute vor 100 Jahren, 2014

Heute vor 100 Jahren, am "15.8.14", schreibt Major Wilhelm Siegert in seinem bislang nicht veröffentlichten Tagebuch:

"Neben unserm [Flug-] Park warten die Luftschiffer seit dem 1. Mobilmachungstag auf den Einsatz des Z.VIII - Warum wird nicht die ganze vorhandene Flotte in einer Neumondnacht gegen London eingesetzt? Ich bin überzeugt, daß ein Massenbombenwerfen auf die Stadt die ungeheuersten Wirkungen auf den Krieg haben könnte." [1]


© ZDF, heute vor 100 Jahren, 2014

Hier sehen wir eine von den vielen "unbemannten Aufklärungsgeräten": Tauben mit Kameras, die nach ihrer Rückkehr viele Luftaufnahmen zurückgebracht hatten. [2]

Der Zweck solcher beflügelten Art der Luftaufklärung wird in einem Gedicht des Majors Wilhelm Siegert in dessem Tagebucheintrag vom "22. 4. 15" wie folgt illustriert:

Am Himmel, frei von jeder Erdenschwere,
Saust er in hundertpferdigem Galopp,
Und durch die gelbe Stinkeratmosphäre,
Wirft er dem Feinde Bomben auf den Kopp.

Anmerkungen

[1An anderer Stelle wird von einem Vorfall vom 15. 4. 15 "6 Uhr früh" berichtet, der mit dem Satz beginnt: "Da wir gerade beim Bombenwerfen sind." Und in dem dann sehr ausführlich auf einen Vorfall eingegangen wird, der in der französischen Presse unter der folgenden Überschrift dargestellt wird:


LA GUERRE AÉRIENNE
NOS AVIONS BOMBARDENT LE GRAND QUATIER GÉNÉRAL ALLEMAND

Als Gegenreaktion auf den Bombenabwurf von einem deutschen Zeppelin über Nancy hätten französische Flieger fünf Bomben auf das Deutsche General-Hauptquartier in Mézieres-Carlevilles abgeworfen.

Beide Berichte, der des Dialoges mit dem deutschen Kronprinzen auf der einen und des Zeitungsberichtes auf der anderen Seite, liegen im Original vor.

[2Dazu im Vergleich ein YouTube-Bericht vom 20. September von der IBC 2013 - das Exponat war auch auf der NAB 2014 zu sehen - von der "Fraunhofer Holgerson Eagle Cam 2.0":