DIY for WJ’s

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 31. Dezember 2014 um 01 Uhr 56 Minuten

 

Titel verstanden?! Wir haben hier einfach nach dem DJ (den Plattenjockeys) und dem VJ (den Videojockeys) den "WJ" erfunden, den Word-Jockey: der will mit seinen Texten nicht nur on-screen gehen, sondern auch on-air und bedarf dafür besonderer Kenntnisse und Tools, die hier und heute kennengelernt und praktisch erprobt werden können . DIY steht für Do It Yourself.

Damit der Hinweise auf den dritten von 3 DJV-Workshops der unter dem Titel angeboten wird:

"Podcast/Radio - Schneiden und Produzieren mit einfachen Mitteln“

Im Tagesseminar geben wir einen Überblick über kostenlose und preisgünstige Programme, die Podcaster und auch freiberufliche Hörfunkjournalisten für die Arbeit unter MS Windows, Apple OS X und Linux wählen können. Wir werden grob zeigen, wie die Programme funktionieren und welche Vor- und Nachteile sie haben. Außerdem testen wir einige der Werkzeuge natürlich gemeinsam an.

Zusätzlich werden wir ein paar nützliche Helfer für die Arbeit mit Ton und Podcast vorstellen. Abschließend gehen wir in großer und kleiner Runde auf individuelle Fragen und Probleme der Teilnehmer ein.

Das Seminar wird kein Intensivworkshop zu einer speziellen Schnittlösung. Vielmehr soll es einen Überblick über kostenlose und preisgünstige Audio-Schnitt-Software sowie über die Grundlagen des Tonschnitts geben. Teilnehmer des Seminars bitten wir, ein Notebook mitzubringen. Computer-Grundkenntnisse und die Beherrschung des eigenen Geräts samt Betriebssystem setzen wir voraus. Wer bereits erste Erfahrungen mit Schnittprogrammen hat, ist eingeladen, das entsprechende Programm mitzubringen und von seinen Erfahrungen zu berichten. Für den praktischen Teil empfehlen wir, eigenes Audiomaterial mitzubringen. Wir stellen aber auch ausreichend Töne zum Schnitt zur Verfügung.

Geplanter Programmablauf (grobe Planung)

• Grundsätzliches zur Tonaufnahme und zum Tonschnitt

• Vorstellung Open Source Software

‣ Audacity (plattformunabhängig)

‣ Traverso DAW (plattformunabhängig)

‣ Rezound (Linux)

‣ Ardour (Linux / Mac)

• Vorstellung kostengünstige Software

‣ Amadeus Pro (Mac)

‣ Hindenburg (Win / Mac)

‣ Steinberg Wavelabs Elements / LE (Win / Mac)

• Vorstellung Mietsoftware

‣ Adobe Audition CC (Win / Mac)

• Einführung Schnitt und Produktion mit Audacity, Amadeus Pro und Hindenburg

• Praktischer Teil: „Hands On Software“

• Vorstellung „kleine Helfer“ Software

• Arbeit mit Plugins (u.a. Equalizer, De-Esser, Normalize)

Termin:
Dienstag, 24.06.2014, 10 bis 18 Uhr

Ort:
Geschäftsstelle des DJV Berlin, Taubenstraße 20, 10117 Berlin (U2 Hausvogteiplatz)

Zielgruppe:
Podcaster, Berufseinsteiger, Journalisten mit wenig Radio-Erfahrung

Dozent:
Jan Rähm ist langjähriger Hörfunk-Journalist und Podcaster. Für das Deutschlandradio und den ARD-Hörfunk berichtet er aus und über Wissenschaft und Technik.

Gebühr und Anmeldung:
Teilnahmegebühr für DJV-Mitglieder beträgt 90 Euro, für Nicht-Mitglieder 250 Euro.
[...] Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf begrenzt, die Platzvergabe erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Sie bekommen eine Bestätigung per E-Mail. Ein Mittagsimbiss und Seminargetränke sind in der Teilnahmegebühr enthalten.


 An dieser Stelle wird der Text von 3221 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
f1c901bb5c4648ea0aacde3a044056