Handeln! – Infrastrukturen von morgen

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 31. Dezember 2014 um 02 Uhr 03 Minuten

 

Zu Ostern 2014 erreichte uns unter dem oben genannten Titel die folgende Pressemitteilung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V., aus der wir - in Ermangelung eines eigenen Beitrages [1] - wie folgt zitieren:

Aus zwei macht eins: Die Buchtage Berlin 2014 haben ein neues Gesicht. Erstmals ist die AKEP-Jahrestagung in die Buchtage integriert und für alle Mitglieder geöffnet. An zwei Kongresstagen diskutieren die Mitglieder aktuelle Themen – von digitalen Geschäftsmodellen für Handel und Verlage bis zu analogen Zukunftsperspektiven in den Innenstädten vor Ort. Der dritte Tag des Branchentreffs steht mit der Hauptversammlung ganz im Zeichen der Verbandspolitik. Die Buchtage finden vom 4. bis 6. Juni 2014 im bcc Berlin Congress Center am Alexanderplatz statt.

Der Kongress startet mit „Digital Touchpoints“ und zeigt, wie neue Plattformen und Technologien den Zugang zum Kunden verändern. Einblicke in die vernetzte Kundenwelt gibt Gerrit Pohl (Platform Evangelist bei Microsoft) mit seiner Keynote „Service Call – wie mobile Technologien neue Geschäftsmodelle für die Buchindustrie hervorbringen“. Wie aus einer Idee, Mut und Begeisterung ein Geschäftsmodell werden kann, zeigen Start-up-Unternehmen der Buchbranche.

Die Sichtbarkeit von Inhalten in der analogen und digitalen Welt steht im Mittelpunkt des zweiten Kongresstages. In seinem Weckruf plädiert Jochen Krisch (Exciting Commerce) für die Abkehr vom Buch, ehe Heinrich Riethmüller zu „Handeln! - Infrastrukturen von morgen“ spricht und Vertreter aus Politik und Wissenschaft die Entwicklung der Innenstädte thematisieren. Neue Entwicklungsansätze im Handel mit Büchern und Buchinhalten werden in 16 teilweise parallel laufenden Veranstaltungen präsentiert.

Die Fachgruppenversammlungen und die Hauptversammlung am 6. Juni runden den Kongress ab. Der neue Vorstand des Börsenvereins erläutert die Strategie für die nächsten Jahre, über das Branchenprojekt Metadatenbank wird abgestimmt und der Nachwuchs ist ebenfalls an Bord – mit dem Nachwuchsparlament und zwei Veranstaltungen im Kongressprogramm.

Gefeiert wird ebenfalls: Am ersten Kongresstag auf der „Digital Night“ im Nola`s am Weinberg und am zweiten Kongresstag beim Mitgliederfest im Spindler & Klatt, Köpenicker Str. 16, in Berlin-Kreuzberg.

Das komplette Angebot und die Anmeldung stehen online unter:
www.buchtage-berlin.de

Nein, wir haben diese Veranstaltung [2] nicht "links" liegen gelassen [3]. Aber eine Session und eine persönliche Begegnung mit dem Referenten reichten, um den Sinn und Zweck all diesen Redens und Tuns wie in einem Brennglas zusammenfassen zu können. Es geht um eine Veranstaltung rund um das Thema: Digitales Marketing & Kommunikation, die am ersten Tag ab 14 Uhr im Raum A.06 unter dem Motto: "Digitale Sichtbarkeit – von SEO bis Social Media" stattfand. Das Leitmotiv dieser Präsentation lautete: "Discoverability“: Produkte und Verlagsmarken in
digitaler Überflutung für Leser und Nutzer auffindbar
machen
.

Die Rede ist von Karl Kratz und seinen Online-Marketing -Ideen und -Projekten [4].

Und: Nach der Konferenz ist vor der Konferenz. In einer "Zukunfts-Konferenz" des Börsenvereins sollen "neue und alternative Formen der Gremienarbeit und Partizipation" erprobt werden. Titel: "Vorsicht Zukunft: Welchen Börsenverein braucht die Branche?"

11. und 12. September 2014 | mediacampus frankfurt

Die Buchbranche verändert sich und mit ihr der Verband. Die Zukunftskonferenz ist der Auftakt zur Umgestaltung des Verbands, ein Think Tank für Ideen zur künftigen Struktur und Arbeit des Börsenvereins.

Das Ziel: Die Mitglieder entwickeln in einem dynamischen Prozess Ideen für den Verband von morgen. In komprimierter Form werden diese Vorschläge danach dann an die Gremien des Börsenvereins weitergegeben, die den Umgestaltungsprozess vorantreiben. Im Vorfeld der Zukunftskonferenz können alle Mitglieder Fragen für die Konferenz vorschlagen und im Nachgang die Ergebnisse strukturiert online kommentieren und bewerten. Damit sind die Kommunikationswege rund um die Konferenz zudem ein Test für neue und alternative Formen der ehrenamtlichen Arbeit und Teilnahme.

Die Zukunftskonferenz ist der Auftakt für einen Prozess der Reformierung des Verbandes. Die Konferenz ist damit Think Tank für Ideen und Änderungsvorschläge zur künftigen Struktur und Arbeit des Börsenvereins und gibt ihre Ideen in die Gremien, die den Prozess weiter vorantreiben. Über die Zukunftskonferenz und die Partizipationsmöglichkeiten in deren Umfeld, können alle Mitglieder – auch über die Gremien hinaus, direkt in den Reformprozess mit einbezogen werden. Zudem ist die Zukunftskonferenz ein Test für neue und alternative Formen der Gremienarbeit und Partizipation.

Anmeldung

Auf der Zukunftskonferenz gibt es 120 Plätze, den ersten 80 Interessenten ist ein Platz sicher, die nächsten 40 werden so ausgewählt, dass am Ende möglichst alle Interessengruppen des Verbands abgebildet sind.

Die Anmeldung ist ab dem 23. Juni möglich.

Anmerkungen

[1Im gleichen Zeitraum gab es die Berliner Pressekonferenz der Leitung der Goethe-Institute
© all rights reserved
eine Einladung der Bayerischen Vertretung in Berlin und Kabel Deutschland zur Veranstaltung
"Intelligent vernetzt – Digitale Infrastrukturen als Investition in die Zukunft"
zum Thema digitale Infrastrukturen und hochleistungsfähige Netze, mit einer Einführung durch den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt
© all rights reserved
dem Start des weltweit wichtigsten Kongresse des B-to-B-Bildermarktes CEPIC

© all rights reserved
Arzttermine und eine Sitzung des Vorstandes des DJV-Berlin... too much für eine Seite - detaillierte Berichte und Stellungnahmen auf Anfrage. WS.

[2Hier das Programm:

PDF - 368 kB

[3Hier ein Einblick in das Programm der "linken Buchtage", die in diesem Jahr vom 30. Mai bis zum 1. Juni in Berlin stattgefunden haben:

PDF - 52.7 kB

[4... der - omen est nomen - schon so sehr an den mentalen Bestandsdaten der Organisation gekratzt hat, dass er in der Liste der Referenten gar nicht erst auftaucht?


 An dieser Stelle wird der Text von 6191 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
f150ab7f54cd7dd241385de7ee7631