Die Zahlen sind da! "Carrier"

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 19. Januar 2015 um 17 Uhr 23 Minuten

 


© all rights reserved

Nach den Content-Providern heute die Carrier. Und allen voran die Deutsche Telekom. Von der in ihrem Bericht alles "nur" positives" zu hören und zu lesen ist,

"■Bereinigtes EBITDA im zweiten Quartal mit 4,7 Milliarden Euro auf Vorjahreshöhe
■Konzernüberschuss steigt um 76 Prozent auf 0,6 Milliarden Euro
■Umsatz mit minus 96 Millionen Euro auf 14,4 Milliarden Euro praktisch stabil
■Entertain-Kundenbasis wächst im Jahresvergleich um 41 Prozent auf mehr als 1,8 Millionen
■Anschlussverluste in Deutschland mit 236.000 im Quartal auf Rekordtief
■Deutliche Verbesserung von Ergebnis und Wechslerrate bei eigenen Vertragskunden in den USA

Deutsche Telekom hat im zweiten Quartal 2012 ein stabiles Ergebnis und eine gute Entwicklung des Free Cashflows erzielt. Auf dieser Basis bekräftigt der Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr 2012: ein bereinigtes EBITDA von rund 18 Milliarden Euro sowie einen Free Cashflow von rund 6 Milliarden Euro. Unverändert bleibt auch die Dividendenplanung, die für das Geschäftsjahr 2012 eine Mindest-Ausschüttung von 0,70 Euro je Aktie vorsieht"

die Börse aber dennoch offensichtlich was anderes darunter verstanden hat.


© all rights reserved

Auf der t-Online-Seite ist ein Bericht der dpa-AFX zu lesen von 10:21 Uhr:
"Deutsche Telekom ins Minus gedreht - Zahlen aber positiv"

Den offiziellen Bericht gibt es hier - als PDF-Datei:

PDF - 3.7 MB


© all rights reserved

Auch die Daten von France Telecom-Orange liegen bereits seit Ende des Monats Juli vor und werden in der nachfolgend als PDF eingestellten Presse-Erklärung vom 26. Juli 2012 als "stabil" qualifziert und mit der folgenden Erklärung des Chefs, Stéphane RICHARD, wie folgt zusammengefasst:

Against the backdrop of a difficult macro-economic environment, I would like to emphasise the robustness of our first-half results, particularly the resilience of our French mobile operations which showed a marked improvement from the first quarter with a return to growth in the contract customer base in June. Spain and the emerging countries continued to underpin the Group’s performance with revenue growth in the first half of 4.8% and 6.2% respectively. We are continuing the deployment of our very fast broadband and 4G networks, the engines of our future growth. I also welcome the recent stance taken by public authorities, European and national, as to the importance of our sector in matters of investment, employment and growth. Finally, the latest results from our internal employee satisfaction survey testify to the improved work environment and greater cohesion within the Group, without which this financial performance could not have been achieved.”

PDF - 376.1 kB
France Telecom-Orange Press Release Paris 2012-07-26

Wer einen aktuellen Einblick auf das Bild haben möchte, wie sich die Gruppe selbst darstellt und versteht, dem sei ein Blick auf den Beitrag des CFO Gervais PELLISSIER [1] geworfen, so wie er im Juni diesen Jahres in Tel Aviv vorgestellt wurde:

PDF - 2.4 MB
Gervais PELLISSIER, CFO FT-Orange 2012/06 in Tel Aviv

Im Vergleich dazu ein Rückblick auf den Ausblick auf das Jahr 2011, so wie er am 24. Februar 2011 im Gespräch mit Francine Lacqua in einem Bloomberg-TV-Interview gegeben wurde, das aber erst am 23. März 2012 vom Sender auf YouTube eingestellt wurde:

http://www.youtube.com/watch?v=b8eUJLO5C_4

Anmerkungen

[1
© all rights reserved
Hier ein Screenshot aus einem Videobeitrag, der im Verlauf der Tagung Orange innovation TV in der Zeit vom 30. Oktober bis 2. November 2011 aufgenommen wurde.


 An dieser Stelle wird der Text von 3580 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
e86c19f44b35225f09d8624349fd1d