....M

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 19. Januar 2015 um 17 Uhr 08 Minuten

 

Dieses "M" steht für den fünften von fünf Tagen auf der Insel AMRUM.

Das zweite "M" aus dem Wort AMRUM steht für "Muscheln"

Diese gibt es fast so viele wie Sand am Meer.


© all rights reserved

Und diese HIER, so wie sie auf der Webseite der Bildagentur "luminas" abgebildet werden, gibt es zu Hunderten, ja Tausenden.

Aber wie heissen Sie?

Wer im Schlagwortverzeichnis der Agentur nachschaut, findet neben den Grössenangaben zu diesem Bild die folgenden Stichworte, sogenannte "Keywords":
Natur, maritim, Küste, Meer, Nordsee, Watt, Sommer, Sand, Strand, Strandgut, Hintergrund, Muschel, draußen, einsam, sandig, lang, länglich, Postkarte [1]

Aufklärung verschafft dann schliesslich nach längerem Suchen ein Beitrag aus den Borkumer Nachrichten des Burkana Verlages vom 22.Januar 2010. Darin sind ebenfalls diese Muscheln abgebildet und als die sogenannten Schwert- oder Scheidenmuscheln dargestellt. [2]

Ein weiterer Beitrag zu diesem Muschelsterben - samt Foto - findet sich auf der Internetseite des regionalen Wirtschaftsportals "Weser-Ems.Business.On.de" vom 24.Januar 2010, 11:16 Uhr.

Auf den Speisekarten der in Amrum besuchten Restaurants werden diese Schwertmuscheln nicht als Gericht angeboten. Auf der Wikipedia-Seite ist zwar einiges über die Schwertförmige Scheidenmuschel zu finden, aber keines der Rezepte, mit denen sie sich zubereiten lassen.

Dabei ist ihre Zubereitung recht einfach, wenngleich sie auch durchaus Sorgfalt erfordert.

Hier ein Vorschlag von vielen:

Zunächst müssen sie eine Reihe von Stunden in Salzwasser gewissermassen ausgewässert werden.
Danach für kurze Zeit in kochendes Wasser getunkt oder geworfen werden.
Danach muss das weisse Muschelfleisch einzeln vom Darm und den anderen Innereien herausgetrennt, nochmals abgespült und getrocknet werden.
Jetzt beginnt die eigentliche Zubereitung in einer heissen Pfanne.
Darin ist ein Sud aus einer gemörserten Knoblauchzehe, feingehackten Petersilie, 2 EL Olivenöll 1 EL Sherry-Essig, Salz und schwarzem Pfeffer zuzubereiten.
Die Muscheln werden in diesem mehrere Minuten "geköchelt", aber bitte nicht zerkocht.
Zwieschendurch abschmecken und ggf. nachwürzen.

Das wars: Guten Appetit.

Genau: Appetit:
Mit diesem "A" würde der nächste Besuch der Insel AMRUM am Abend des ersten Tages auskommentiert werden.

Anmerkungen

[1Das ist kein Einzelfall, wie dieses weitere Beispiel HIER zeigt.

[2In diesem Bericht geht es um den massenhaften Tod der amerikanischen Schwertmuschel, die sich gleich tonnenweise zum Jahreswechsel 2009/2010 an den Stränden aufgetürmt hatten. Davon kann bei den hier gesehenen Arten und Mengen allerdings nicht die Rede sein.


 An dieser Stelle wird der Text von 2668 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
e6dc3d43d05de3db3c00453523a20f