Privates Bayerisches Diplomaten Cabrio

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 19. Januar 2015 um 16 Uhr 50 Minuten

 

So be-schreibt es der FIGARO in seiner Montag-Ausgabe vom 11. Juni 2012, und stellt ab 14:52 den folgenden Text online:

Comme l’écrivait Le Figaro dès hier, l’ambassadeur de France en Allemagne, Maurice Gourdault-Montagne, a gagné un cabriolet Volkswagen lors d’une tombola caritative à Berlin et utilisera ce véhicule "à titre privé".

L’ambassadeur participait samedi au bal de la Rose à Berlin et avait acheté un billet de loterie pour soutenir une association "venant en aide aux enfants victimes d’accidents vasculaires cérébraux", a expliqué un porte-parole de l’ambassade. Le diplomate a eu la surprise de gagner le premier prix, soit un cabriolet de la marque allemande d’une valeur de 46.000 euros, selon la presse allemande.

Selon le porte-parole de l’ambassade, il n’est pas possible de revendre ce prix, spécifiquement dédié à cette tombola, et Maurice Gourdault-Montagne utilisera "le véhicule à titre privé". Il est également prévu que l’ambassadeur "fasse quelque chose pour soutenir" l’association en faveur de laquelle cette tombola avait été organisée, a-t-on précisé de même source. Maurice Gourdault-Montagne est ambassadeur de France en Allemagne depuis le 14 mars 2011.

Worum es bei diesem Rosenball geht und wer sich so alles zu diesem Stelldichein auf Einladung der Spitzen des Hauses Bertelsmann in Berlin eingefunden hatte, darüber berichtet u.a. der Tagesspiegel in seiner Online-Ausgabe vom 10. Juni 2012 00:00 Uhr wie folgt:

Nach vierjähriger Pause hat Liz Mohn wieder zum Rosenball eingeladen – zugunsten der Deutschen Schlaganfall-Hilfe. Auch Klaus Wowereit schaute vorbei und gab sich entspannt trotz der schweren politischen Niederlage, die er am Nacchmittag erlitten hatte.  [1]

Der französische Botschafter ist in diesem Text von Elisabeth Binder nicht namentlich erwähnt.

Auf den Online-Seiten der Neuen Westfälischen nw-news.de heisst es am Schluss des Artikels vom 11. Juni 2012:

Vor dem nächtlichen Konzert von "Tiger" Tom Jones schreitet Tombola-Glücksfee Karolina Kurkova auf die Bühne. Sie wird von Markus Lanz gefragt, ob sie Karel Gott kenne. Klar kennt die Tschechin den.

Und: "Biene Maja ist tschechisch!" Dann greift das Model in die Lose.
Trommelwirbel. Der erste Preis, das Auto für 46 000 Euro, geht an Botschafter Maurice Gourdault-Montagne. Seine Reaktion: "Ich bin wirklich unter einem großen Schock."

Im Jahr 2009 hatte eben diese Zeitung die damals als "exklusiv" erklärte Meldung aus Gütersloh verbreitet, dass dieser alle zwei Jahre ausgerichtete Ball nach 2008 für das Jahr 2010 abgesagt worden sei - ebenso wie die "große[n] Bertelsmann-Party in der Berliner Kommandantur, die Kündigung der Arvato-Loge bei Arminia Bielefeld in der Schüco-Arena sowie [...] mehrere Betriebss- und Weihnachtsfeiern in der Gütersloher Stadthalle. "

Nun ja. Wenn die Wahlen am nächsten Wochenende in Frankreich den aktuellen Trend bestätigen werden, dann hat der danach wohl ausscheidende Botschafter die Chance, in (s)einem eigenen deutschen (pardon: bayerischen) Coupé wieder in seine Heimat zurückzukehren:
"à titre privé".

Anmerkungen

[1Der in diesem Text befindliche Schreibfehler stammt in diesem Fall nicht aus eigener Hand, sondern ist so in dem Online-Original - zumindest bis zum 12. Juni 2012 21:00 Uhr - nachzulesen. WS.


 An dieser Stelle wird der Text von 3187 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
e4a0ffd86b88a018353879b7a95903