L3 - Tag 0

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 19. Januar 2015 um 16 Uhr 48 Minuten

 

Dieses ist der erste Tag nach dem Umzug in die neuen Büroräume in der Leistikowstrasse 3 in Berlin 14050.

Und diesem wird keine weitere Berichterstattung zugemessen werden.

Denn es ist - wie schon bei den Verhandlungen um den neuen Standort [1] - keine Freude mit-erleben zu müssen, dass Sie zunächst und vor allem deshalb für den Vermieter "attraktiv" sind, wenn und weil Sie seine finanziellen und vertraglichen Vorgaben erfüllen.

Heute dann, als erstmals versucht wurde, nach dem Umzug am Vortag auch persönlichen Zugang zu den neuen Räumen zu erhalten, wird dieser durch ein nicht funktionierendes Schloss versagt.

Und Sie, Sie stehen als neuer Mieter an der Tür zu Ihren eigenen Räumen, wollen erstmals aufschliessen, und kommen nicht herein [2] !

Als spätere andere Mitnutzer, mit der gleichen Aufgabe beschäftigt, einen neuen Versuch gestartet und diesen schliesslich (durch Zufall) erfolgreich zu Ende haben ausführen können, wurde Ihnen von Seiten der Eigentümerin im Vorbeigehen mitgeteilt, dass Sie bitte nicht vergessen sollten, dass Reparaturen kleinerer Natur wie dieses Schlosses zu Lasten des Mieters gingen ...

Der Autor hat diese Szene nicht persönlich miterlebt und kann sich daher auch nicht persönlich dafür verbürgen: Ein wirklicher Willkommensgruss für den Einzug in die neuen Räume ist das wahrlich nicht - selbst, wenn es sich dabei nur um eine "halbwahre" Geschichte handeln sollte.

WS.

Anmerkungen

[2Nein, nein: das Bild von dem Ochsen vor dem neuen Tor ist hier mehr als nur schief: Hier geht es nicht um ein Tier, sondern um einen Menschen. Und der hat einen Namen. Und das Tor ist alles andere als neu, sondern gehört zu einem Haus, das seine eigene Geschichte hat und diese auch - durchaus positiv - nach draussen zu vermitteln vermag.

Auf der Suche von einem Bild eines "Ochsen vor einem neuen Tor" findet sich auf den bekanntesten Bild-Suchseiten - weder bei Bing noch bei Google - eine einzige Darstellung, die diesem Wunsch-Bild auch nur annähernd entsprechen würde.
Stattdessen findet sich aber die Seite Reise in die Vergangenheit Berlins auf der sich auch Abbildungen aus dem alten Charlottenburg finden lassen.