Pass - Visum - Footprint (II)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 19. Januar 2015 um 15 Uhr 40 Minuten

 

Dies ist der zweite Teil eines Textes, der Mitte Februar diesen Jahres unter dem Titel Pass - Visum - Footprint (II) von Problemen sprach, die mit der Beantragung eines sogenannte "I"-Visum für die USA im Zusammenhang standen.

DER ANTRAG

Nachdem in einer Korrespondenz des Hauses darauf hingewiesen wurde, dass der "Dr." nicht Teil das Nachnamens sei, wurde versucht, den bereits ausgefüllten Antrag weiter zu bearbeiten.

Das war aber nicht möglich, weder durch die Eingabe der erstellten Application ID noch durch das Hochladen des bereits ausgefüllten Dossiers. [1]

Also muss erneut der gesamte Prozess von vorne ausgeführt und mit einer neuen Application ID eingestellt werden.

Wie bereits dargestellt, handelt es sich bei der Beantragung um ein sogenanntes Media (I) Visa.

Diese Beantragung ist verpflichtend:

Citizens from a country participating in the Visa Waiver Program (VWP), who want to enter the United States temporarily, as representatives of the foreign media traveling to the United States, engaging in their profession as media or journalists, must first obtain a media visa to come to the U.S. They cannot travel without a visa on the Visa Waiver Program, nor can they travel on a visitor (B) visa; and attempting to do so may be denied admission to the U.S. by the Department of Homeland Security, CBP, U.S. immigration officer at the port of entry.

Um einen solchen Antrag ausfüllen zu können, ist die Bearbeitung des Formulars DS-160 notwendig.

Online Nonimmigrant Visa Electronic Application, Form DS-160. Visit our DS-160 webpage to learn more about the DS-160 online process.

Auch diese Mal gibt es wieder schier unüberwindliche Schwierigkeiten, die eine abschliessende Bearbeitung unmöglich zu machen scheinen.

Im letzten Teil der Antrages wird nämlich danach gefragt, wer denn den Antragsteller in den USA beschäftigen würde und gegen welches Entgelt.


© all rights reserved

Über diese Hürde gab es zunächst kein Hinwegkommen. [2]

Da der Reisetermin aber immer näher rückt, wurde schliesslich dieser nicht adäquate Frageteil mit lauter Null-Angaben ausgefüllt und Nevada als Arbeitsort angegeben.


© all rights reserved

Auf diese Weise konnte schliesslich der Antrag dann doch fertiggestellt und elektronisch unterzeichnet werden.

DIE VISAGEBÜHR

Die Visa- Kosten schlagen mit einem Betrag von EURO 112.- zu Buche.

Unter der URL: https://www.visasystem-roskosmeier.de/ wird ein individuelles Konto erstellt, auf dem dieser Betrag einzuzahlen ist.

Die Eingangsbetätigung kann dann per Mail angenommen oder vor Ort in Berlin am Kurfürstendamm abgeholt werden. [3]

DER ABHOLTERMIN

Der Zugang zur Buchung eines Termins für die Aushändigung des Visums ist ebenfalls kostenpflichtig. [4]

Aber es findet sich aber keine URL über die eine solche Zahlung geleistet und danach ein Termin eingetragen werden könnte.

Muss man anrufen, um einen solchen Termin zu bekommen?

Der Visa Information Service sagt:

To speak with a Live Service Operator to learn how to apply for a visa, inquire about the status of an Immigrant Visa Application and/or make an appointment to apply for a visa, please use one of the following methods:

Call and pay for the service via your phone bill

◦Within Germany: 0900-1850055
(Calls through the German land line cost EUR 1,86/min. Mobile phone provider might offer different tariffs. Please check with your provider for detailed information.)

Call and pay for the service using a credit card
◦Outside Germany: +49 (0)9131-772-2270 (You will be charged for the long-distance call and a EUR 15 service charge will be billed through your credit card.) This servcie is only available in English.

Da sich keine Antwort finden lässt, wird ein vorgefertigtes Kontakt-Formular mit dieser Frage bestückt und aktiviert.

Anmerkungen

[1
© all rights reserved
Es stellt sich heraus, dass die Daten maximal 30 Tage auf dem Server bereitgehalten werden; danach auch die als File auf dem eigenen Rechner abgelegten Datensätze von dem System nicht mehr anerkannt, geschweige denn zur weiteren Bearbeitung freigegeben würden.

[2Zumal auch der Versuch scheitert, dazu die auf der Seite angebotene Hilfe an Anspruch nehmen zu können.
© all rights reserved

Und dieses hier zitierte Beispiel ist leider nicht die einzige "Ausnahme von der Regel"...

[3Diese beiden Dienstleistungen, der Mailversand oder aber der Empfang in den Räumen des "Bankhauses" sind tatsächlich kostenfrei.

[4This service will allow you to obtain visa information and schedule your visa appointment quickly and easily.

You must make a payment of U.S. $10.00 to obtain a Personal Identification Number (PIN) that will allow you access to the information service and to schedule your visa appointment.

The PIN is valid for 90 days from the date of payment if no appointment is scheduled. Once you have scheduled your appointment, if you need to reschedule your appointment you may do so up to two business days prior to your appointment date. The PIN will allow you to schedule your appointment and reschedule or cancel it up to two times.


 An dieser Stelle wird der Text von 5144 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
e0decca81842aeff891089f66a010c