NoShow: CeBIT Day Five

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonnabend Letzte Bearbeitung: 1. August 2016 um 16 Uhr 47 Minuten

 

An dieser Stelle stand zunächst ein Text, der mit dem Titel: "CeBIT Day Five" überschrieben war. Dieser wurde am Sonntag, den 7. März 2011 "depubliziert".

Stattdessen hier ein Link auf das NDR-Programm mit Zitaten aus den Beiträgen vom 5. März 2011 18:52 Uhr, von Christoph Heymann vom 6. März 2011 10:45 Uhr

© all rights reserved

doc10431|player

© all rights reserved

emb10431|center

© all rights reserved

doc10432|player

© all rights reserved

emb10431|center

und ein Hinweis auf den Tagesschau-Beitrag vom 5. März 20:00 Uhr von Christina Herz .

Ersatzweise nachfolgend die Abschlusserklärung der Deutschen Messe AG im vollen Wortlaut:

CeBIT 2011 schließt mit besucherstarkem Samstag

Hannover. Mit einem großen Besucheransturm ist die CeBIT 2011 am Samstagabend zu Ende gegangen. „Die Begeisterung für die Innovationen der digitalen Welt hat sich auch im Besucherinteresse an der CeBIT 2011 gezeigt“, sagte Ernst Raue, der für die CeBIT zuständige Vorstand der Deutschen Messe AG, am Sonntag in Hannover.

Insgesamt kamen 339 000 Besucher aus 90 Nationen zur CeBIT 2011. „Die Internationalität der CeBIT ist auf einem Spitzenniveau. Insgesamt kamen mehr als 80 Prozent der Gäste aus beruflichem Interesse nach Hannover“, sagte Raue. Er bedauerte, dass der dreistündige Warnstreik der Gewerkschaft der Lokomotivführer am CeBIT-Freitag die Anreise per Bahn für viele Besucher behindert habe. „Der Warnstreik hat uns am Freitag 10 000 Besucher gekostet“, sagte Raue.

Als erstes Unternehmen hatte die Deutsche Messe AG eine konkrete Anwendung für den neuen Personalausweis angeboten. Inhaber des Ausweises mit freigeschalteter Online-Funktion erhielten freien Eintritt zur CeBIT. „Knapp 1 000 Besucher haben sich bequem und hochmodern ihr CeBIT-Ticket mit dem neuen Personalausweis gezogen“, sagte Raue. Das Projekt war zusammen mit mehreren Partnern umgesetzt worden.

Mehr als 4 200 Unternehmen aus über 70 Ländern hatten sich an der CeBIT 2011 beteiligt – darunter auch zahlreiche Firmen, die nach mehrjähriger Pause zur CeBIT zurückgekehrt waren, wie Motorola, Oracle, HP, Xerox, Canon, Epson und Siemens Enterprise Communications. „Auch die führenden Telekommunikationsanbieter haben die Stärken der CeBIT wiederentdeckt und genutzt. Sie zeigten ihre aktuellsten Entwicklungen – vom schnellen LTE und Apps über die neuesten Smartphones bis hin zu Tablet-PCs. Die Buchungen für die CeBIT 2012 sind bereits heute auf einem hohen Niveau. Das spricht für eine erfolgreiche Veranstaltung“, sagte Raue.


 An dieser Stelle wird der Text von 2794 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
b708057f6871004cb493129f574e48