No Access @ DLD 2011

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 16. Januar 2015 um 13 Uhr 19 Minuten

 

Eine Berichterstattung vom diesjährigen DLD-Kongress vor Ort entfällt.

Aber die Teilnahme am Bloggertreffen am Sonntag im http://www.moccar-pompidou.de/ ist ein must, denn "DaybyDay" ist und bleibt DIE Schnittstelle zwischen der Welt des Verlegers und jenen, die nicht um ein gutes Wort verlegen sind.

Und am Montag wird dann alternativ zur DLD-Location der Salon im Bayerischen Hof genutzt werden.

Dieses ist vielleicht ein guter Anlass um nochmals auf den Artikel vom 5. Januar 2011 "Be Branded or Busted" aufmerksam zu machen.

Nachfolgend nun zur Dokumentation, auf welche Art und Weise sich der neue Presse-Mann bemüht hat, Contenance zu bewahren und sogleich mit den Ritualen und Regelwerken zu Rande zu kommen.


Hier ein Auszug aus der - anonymisierte - Korrespondenz, die Ende November des Jahres 2010 aufgenommen worden war - und am 18. Jänner 2011 mit dem folgenden Schreiben vorerste endete:

Lieber Herr Siegert,
nein leider nicht. Wir sind für alle drei Tage komplett voll.
Daher leider auch am Dienstag nicht möglich.
Tut mir Leid. HG
[...]


Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Dr. Wolf Siegert [mailto:Berlin@IRIS-Media.com]
Gesendet: Dienstag, 18. Januar 2011 00:34
An: [...]
Betreff: AW: Einladung zur Ringvorlesung n_space der Informatik der Uni Potsdam Mittwoch, 1. Dezember 2010

Hallo, [...]

wie sie hiermit lesen können, sind Sie nicht der einzige Nachtarbeiter.

Nur damit ich Sie richtig verstehe: die Nutzung der Redaktionsräume am Sonntag und Montag ist NICHT möglich.

Die Akkreditierung ist auf den Dienstag begrenzt.

Richtig?

Vielen Dank und ein guter Nacht-Gruss aus dem ICE 1517 auf dem Weg nach MUC.

[gez.] Wolf Siegert


Ursprüngliche Nachricht-----
Von: [...]
Gesendet: Montag, 17. Januar 2011 23:58
An: IRIS Media
Cc: [...]
Betreff: AW: Einladung zur Ringvorlesung n_space der Informatik der Uni Potsdam Mittwoch, 1. Dezember 2010

Lieber Herr Siegert,

ich habe alles versucht, leider kann ich Ihrer Bitte nicht nachkommen. Die Nachfrage ist einfach zu groß und wir müssen den Vorlagen der bayerischen Bürokratie Folge leisten.

Wir haben eine Live-Stream eingerichtet, dieser wird über die Website erreichbar sein. Das sollte Ihnen die Möglichkeit geben, die Sessions live zu verfolgen.

Wir unterstützen im Nachgang zur Veranstaltung so gut wie möglich mit Material.

Ich bitte um Ihr Verständnis. Herzliche Grüße [...]


Ursprüngliche Nachricht-----
Von: IRIS Media [mailto:berlin@iris-media.com]
Gesendet: Montag, 17. Januar 2011 17:25
An: [...]
Betreff: RE: Einladung zur Ringvorlesung n_space der Informatik der Uni Potsdam Mittwoch, 1. Dezember 2010

Hallo, [...] ,

bin endlich wieder auf den Beinen und möchte zunächst für die Post danken.

Klar, dass ich mir lieber eine andere Antwort gewünscht hätte.

Die Sachlage ist jetzt die: Im Umfeld der DLD liegen mir schon so viele persönliche Einladungen und Gesprächsangebote vor, dass ich auf jeden Fall ab Sonntag in München sein werde.

Mit dem Vorschlag für Dienstag bin ich natürlich einverstanden. Aber bitte nicht spontan, sondern jetzt fest zusagen.

Und, wenn es möglich, mit am Montag gestatten, zumindest im Presseraum alles mithören und mitschreiben zu dürfen.

Dann wäre auch schon viel gewonnen.

Ginge das?

Sie können mich auch persönlich anrufen unter 0171-6440660, fahre jetzt gleich nach München - in Sachen CeBIT.

Do. und Fr. wieder in Berlin.

Ihnen und dem Team gute Nerven und das notwendige Quantum Glück.

Wünscht Ihnen Ihr

[gez.] Wolf Siegert

From: [...] [mailto: [...]@burda.com]
Sent: Thursday, January 06, 2011 3:47 PM
To: IRIS Media
Subject: AW: Einladung zur Ringvorlesung n_space der Informatik der Uni Potsdam Mittwoch, 1. Dezember 2010

Lieber Herr Dr. Siegert,

vorab wünsche Ihnen selbstverständlich auch ein gutes neues Jahr. Ja, in der Tat, dank des Vorbereitungsstresses kann ich Ihnen bereits in KW01 ein Feedback zu Ihrer Anfrage geben.

Leider hat sich an dem starken Andrang auf die DLD und des weiterhin schmalen mir zur Verfügung stehenden Kontingents nichts geändert. Daher können wir Ihrer Anfrage leider nicht entsprechen. Wir versuchen eventuell spontan eine Möglichkeit zu finden, Ihnen eine Akkreditierung für den Dienstag auszustellen, wenn Sie an diesem Kompromiss interessiert wären.

Zur Berichterstattung stellen wir Ihnen jedoch gerne kostenfreies Pressematerial von DLD 2011 zur Verfügung. Auf www.burda-download.de stehen Informationen, Bild- und Videomaterial zum Download bereit. Über www.facebook.com/DLDconference und www.twitter.com/dldconference halten wir Sie auf dem Laufenden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Website www.dld-conference.com.

Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße

[...]


Von: IRIS Media [mailto:berlin@iris-media.com]
Gesendet: Mittwoch, 5. Januar 2011 09:18
An: [...]
Betreff: RE: Einladung zur Ringvorlesung n_space der Informatik der Uni Potsdam Mittwoch, 1. Dezember 2010

Einen guten Morgen, lieber [...],

ich habe mir sagen lassen, dass in Bayern die Uhren anders gehen als hier in Berlin und erst ab der KW2 wieder mit besetzten Büros zu rechnen sei.

Aber so wie ich die Vorbereitungs-Stress-Situation aus den letzten Jahren der DLD Vorbereitung kenne, gehe ich mal davon aus, dass auch diese Mail schon in dieser Woche Ihre Aufmerksamkeit finden könnte.

Daher nochmals die Bitte mir die Bestätigung meines Akkreditierungswunsches mitzuteilen – ab morgen startet die CES in Vegas und ich habe auch von dort bereits Anfragen, ob ich wieder von der DLD in DbD und darüber hinaus berichten würde.

Wenn Sie wünschen, kann ich Ihnen nochmals ein umfangreiche Liste aller bisherigen DbD-Publikationen zur DLD übersenden (ich hatte das ja bereits angeboten: und wenn man nicht zu den traditionellen Brands der Szene gehört wäre ja so eine Nachfrage auch legitim), hier aber zunächst drei ausgewählte Links auf die Berichte vom Jahr 2010.

Der erste Beitrag bezieht sich auf die Veranstaltung DLD Woman, an der ich die ganze Zeit anwesend war, was man aus dem Bericht auch ablesen kann:

Medien-Zukunft aus weiblicher Sicht – vom 10.6.2010:
http://www.iris-media.info/spip.php?article3230

Die anderen Beiträge zum DLD 2010 sind eingedenk der Tatsache zu lesen, dass hier nur die Teilnahme an einem Tag möglich war:

5 years ISSN 1860-2967 @ DLD 2010:
http://www.iris-media.info/spip.php?article2975

2 quotes @ DLD 2010:
http://www.iris-media.info/spip.php?article3076

Deshalb bitte ich für das Jahr 2011 wieder um eine uneingeschränkte Teilnahme-Möglichkeit.

Und: Um Absprache darüber, wie Sie in diesem Jahr mit den Interviewanfragen umzugehen gedenken.

In den letzten Jahren hat mir sicherlich in die Hände gespielt, dass ich eine Reihe der Gäste schon aus anderen Gesprächszusammenhängen und Begegnungen kannte – andererseits möchte ich mich gerade an diesem Punkt um Fairnis gegenüber den anderen Kolleginnen und Kollegen bemühen.

In diesem Sinne die besten Grüsse aus dem kalten aber sonnigen Berlin!

[gez.] Wolf Siegert


Von: IRIS Media [mailto:berlin@iris-media.com]
Gesendet: Di 30.11.2010 19:46
An: [...]
Betreff: RE: Einladung zur Ringvorlesung n_space der Informatik der Uni Potsdam Mittwoch, 1. Dezember 2010

Lieber [...]

sorry, dass wir nicht sogleich auf die Meldung vom 18. November 2010 geantwortet haben. Denn die neue Seite ist mehr als nur ein „relaunch“ – und wie viel Arbeit und auch Herzblut in einer solchen Sache steckt kann nur ahnen, wer selber schon mal an einem vergleichbaren Projekt gearbeitet hat.

Die Mail heute hat mehrere Punkte zum Gegenstand:

1. werde ich morgen bei meinem Vortrag (siehe Anlagen) nochmals ausdrücklich auf diese gelungene Dokumentation und Auswertung hinweisen (als Ergänzung zum MAP YOUR FUTURE – Buch, das ich aber nicht aus der Hand geben mag).

2. möchte ich mich hiermit frühzeitig zur DLD 2011 als Beobachter und Berichterstatter anmelden (wenn Sie einen „Publikationsnachweis“ zu den bisher besuchten Veranstaltungen brauchen oder an den Kommentaren inhaltlich interessiert sind, lassen Sie es mich wissen).

3. stelle ich fest, dass meine in früheren Jahre eher als Avantgarde verschrienen Positionen, dass die Digitalisierung mit alle ihren Aufgabenstellen und Paradigmenwechseln noch lange kein Garant für Zukunftstauglichkeit, sondern dass es viel spannender sei darüber nachzudenken was den danach passieren werde und dass es gelte diese neuen Szenarien und Wertigkeiten zu erspüren und erproben… kurz, dass all dieses Denken zwar noch nicht mehrheitsfähig ist, aber zunehmend Reaktionen der Ermutigung auslöst, an diesem Punkt weiterzumachen.
Ob das allerdings für die DLD 2011 ein öffentliches Thema sein könnte, dazu habe ich (noch) keine Meinung.

4. Hatte ich mit [...] eine schönes Projekt unter dem Namen „Jules Verne“ erfunden, das aber mit dem Ausscheiden der Lufthansa als Partner so nicht mehr durchgeführt werden kann.

C’est tout.
Einen guten Abend – oder einen guten Morgen!
Ihr

[gez.] Wolf Siegert


 An dieser Stelle wird der Text von 8961 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
b2f108f6d58974995976fb36f15a7d