Wenn einer eine Reise tut (V)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 16. Januar 2015 um 01 Uhr 23 Minuten

 

Dieses ist der Artikel, der im Nachgang der Berichte
- Wenn einer eine Reise tut (I) vom 8. April,
- Wenn einer eine Reise tut (II) vom 19. April
- Wenn einer eine Reise tut (III) vom 26. April
- Wenn einer eine Reise tut (IV) vom 7. Mai

zugesagt worden war.

I.

Anschreiben vom Freitag, den 18. Juni 2010 vom 15:02

Unser Zeichen: 4405662001

Sehr geehrter Herr Siegert,

wir danken Ihnen für Ihre Mitteilung im Bezug auf AF069 von Los Angeles nach Berlin am 18.April 2010 und möchten unser Bedauern für die entstandenen Unannehmlichkeiten ausdrücken.

Als Folge des Ausbruchs des Vulkans Eyjafjallajökull verbreitete sich eine Wolke aus Vulkanasche über Nord- und Osteuropa. Aufgrund dessen haben die europäischen Behörden und die Verantwortlichen der betroffenen Mitgliedsstaaten zwischen dem 15. und 22. April den Großteil des Luftraums über Europa geschlossen. Diese Entscheidung zwang alle Fluggesellschaften, die in diesem Gebiet operieren, alle ihre Flüge zu annullieren.

Trotz dieser vollkommen unvorhergesehenen und noch nie da gewesenen Situation hat KLM alles in ihrer der Macht stehende unternommen, um Ihnen unter diesen ungewöhnlichen Umständen die bestmögliche Assistenz anzubieten.

—  Wir haben Teams auf der ganzen Welt mobilisiert, die dazu bestimmt waren unsere geschätzten Passagiere über alle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.
—  Wir haben dem Großteil unserer Passagiere, die auf der Durchreise in unseren Hauptflughäfen in Paris oder Amsterdam waren, Assistenz und Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt, dies war jedoch von der Verfügbarkeit der Hotels abhängig;
—  Wir haben unsere Passagiere kostenlos umgebucht oder die Tickets kostenlos erstattet;
—  Wir haben zusätzliche Flüge durchgeführt, um gestrandete Passagiere so schnell wie möglich nach der Wiederaufnahme unserer Operationen an ihren Heimatort zu bringen.

Obwohl wir alle diese Maßnahmen getroffen haben, mussten Sie Ihre eigene Unterkunft in Los Angeles organisieren.

Bitte senden Sie uns die Originalbelege der dadurch entstandenen Kosten zur Überprüfung der Erstattungsfähigkeit an folgende Adresse:

KLM Europe
Customer Care Centre
TSA 21235
75564 Paris Cedex 12
Frankreich

Wir bedauern aufrichtig, dass diese außergewöhnlichen Umstände Ihre Reise unterbrochen haben und hoffen, dass Ihr nächster Flug mit KLM zu Ihrer vollen Zufriedenheit verlaufen wird.

Mit freundlichen Grüßen

M. R[...]

KLM - Customer Care

II.

Eine Überweisung der notwendigen Kosten für die Auslagen, die durch die verspätete Zustellung des Gepäcks erforderlich waren, erfolgte ebenfalls am vergangenen Freitag.


 An dieser Stelle wird der Text von 2691 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
9ac16974b1532e70106776efb2ca14