Heute, im ARD Hauptstadtstudio...

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 16. Januar 2015 um 01 Uhr 05 Minuten

 

... haben sich die Vorstände des DJV-Berlin und des JVBB getroffen, um sich zu einem Zusammenschluss zu bekennen und die dafür notwendigen Voraussetzungen herzustellen.

Der Geist dieser Begegnung lässt sich am besten in der gemeinsamen Präambel zum Ausdruck bringen, die in der nachfolgenden Sitzung vom 26. Mai 2010 gemeinsam so beschlossen wurde - und die da lautet:

Präambel:

I.

Im Bewusstsein ihrer Verantwortung für die Journalistinnen und Journalisten in Berlin und Brandenburg, aber auch für den Berufsstand in Deutschland insgesamt, schließen sich der DJV Berlin und der Journalisten-Verband Berlin-Brandenburg JVBB – Letzterer hervorgegangen aus der Fusion des Vereins Berliner Journalisten VBJ und des Brandenburger Journalisten-Verbandes BrJV – zu einem neuen einigen Landesverband des DJV für die Region Berlin-Brandenburg zusammen.

II.

Der Zusammenschluss erfolgt nach dem Willen aller beteiligten Partner gleichberechtigt, im Geiste gegenseitigen Respekts und auf der Grundlage der Prinzipien, die den DJV seit seiner Gründung tragen: Loyalität, Solidarität und Kollegialität.

III.

Der neue einige Verband steht in der Tradition der 1948 als „Presseverband Berlin“ gegründeten Berliner Journalistenverbände. Zu dieser Tradition bekennen sich alle am Zusammenschluss beteiligten Partner ausdrücklich.

IV.

DJV Berlin und JVBB sind sich ihrer schwierigen gemeinsamen Geschichte bewusst – aber auch ihrer gemeinsamen Wurzeln. Aus diesen gemeinsamen Wurzeln leitet sich ein großes gemeinsames Ziel ab: die bestmögliche Vertretung der Interessen von Journalistinnen und Journalisten in Berlin und Brandenburg. Das gilt sowohl nach außen, gegenüber Arbeitgebern und Auftraggebern – wie auch nach innen, innerhalb des DJV.

V.

DJV Berlin und JVBB sind sich einig, dass die Aufgaben für eine engagierte, verantwortungsvolle und durchsetzungsfähige organisierte Interessenvertretung der Journalistinnen und Journalisten in Berlin und Brandenburg am besten von einem stabilen, starken und einigen Verband bewältigt werden können.

Als Mitglied des Vorstandes des DJV-Berlin hat der Autor dieser Präambel sowie dem dieser nachfolgenden Satzungsentwurf zugestimmt. [1]

Rechtskräftig wird der neue Landesverband "DJV Berlin Berlin und Journalistenverband Berlin-Brandenburg" aber erst nach den entsprechenden Mitgliederbeschlüssen der zunächst noch getrennt aber parallel verlaufenden Versammlungen der beiden Mitgliedsverbände am 3. Juli 2010.

Nun ist bald ein Jahrzehnt vergangen.
Und jetzt ist es soweit?
"O tempora, o mores" !

Anmerkungen

[1Am 2. November 2001 wurde diese Ziel erstmals in einem informellen Gespräch mit dem damaligen Hauptgeschäftsführer Huber Engeroff geprüft - und seitdem avisiert.


 An dieser Stelle wird der Text von 2573 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
953dce2e0d9b8af6fc6082343b2f78