Expo Visionen fuer die Zukunft

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 16. Januar 2015 um 01 Uhr 09 Minuten

 

Heute vor 10 Jahren wurde die Expo in Hannover eröffnet.

Und alle kamen, ausser den USA - mangels Sponsoren.

Der Eintritt kostete über 40 Euro - pro Tag.

Die Ausstellungs-Kommissarin Frau Breuel hinterliess einen Schuldenberg von über einer Milliarde Euro [1]

Und: Die Nachnutzung der Pavillons?

In seinem heute im Deutschland-Radio Beitrag Mensch, Natur, Technik. von Mirko Smiljanic aus diesem Anlass ausgestrahlten Beitrag wird mit der Aussage geschlossen, dass die Schweiz ihren Pavillon zu mehr als 60% als Bauholz verkauft habe. [2]

Also, kein Tag zum Feiern?

Aber zumindest zum Recherchieren.

Und: Wer sucht, der findet:

- Eine gemeinsame Einladung der Deutschen Messe AG [3] der VolkswagenStiftung [4] und der Stiftung Mercator [5] vom 20. Mai 2010 diesen Jahres, zu einem Interdisziplinärer Zukunftskongress zu zentralen Zukunftsfragen der Gesellschaft mit 150 internationalen Wissenschaftlern, der unter dem Titel Our Common Future in der Zeit vom 2. bis 6. November in Hannover und Essen stattfinden wird.

Dazu heisst es u.a.:

Kann der Mensch unsterblich werden? Wie sieht die Fabrik der Zukunft aus? Welche Technologien werden unseren Alltag künftig prägen? Zehn Jahre nach der Expo in Hannover und als Höhepunkt des wissenschaftlichen Programms der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 veranstalten die Deutsche Messe, die VolkswagenStiftung und die Stiftung Mercator in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover und RUHR.2010 im November einen der größten Zukunftskongresse des Jahres. [...]

Ziel ist es, einen generationenübergreifenden Dialog zu zentralen Zukunftsfragen der Gesellschaft zu eröffnen und konkrete Lösungsvorschläge zu entwickeln. Es werden rund 200 nationale und internationale Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, 200 Nachwuchsforscher und rund 500 weitere Teilnehmer erwartet.

Der Kongress konzentriert sich auf folgende Themen:

— Klimawandel und Energie
— Zukunftstechnologien
— Wirtschaftliche Entwicklung und Strukturwandel
— Weltgesundheit und Molekularmedizin
— Menschenrechte und Globale Werte

- Eine Studie der Nord/LB vom Mai 2010 mit dem Titel:

10 Jahre EXPO 2000 – Die Stadt als Exponat
Auf der Suche nach der Nachhaltigkeit der EXPO 2000 Hannover
Wirtschaft Niedersachsen Mai 2010

die auch an dieser Stelle nochmals öffentlich zur Kenntnis gebracht werden soll:

PDF - 484.4 kB
Broschuere_10_Jahre_EXPO_2000

- Vom NDR gibt es im Netz:
— einen aktuellen Bericht mit (fast) allen Daten und Taten:
Zehn Jahre nach der Expo - Hannover feiert
— und einen Überblick zum Thema:
10 Jahre Expo 2000 in Hannover

- für die Special-Interest-Groupies gibt es dann noch Seiten wie:

— www.expo2000.de

— www.kibawula2010.de/

Anmerkungen

[1... und ihr Justiziar einen nachhaltigen Eindruck beim Autor, nachdem dieser auf Empfehlung des damaligen Ministerpräsidenten für dieses Projekt ins Gespräch gebracht worden war...

[2"Eine besonders schöne Nachnutzung aber hat die Schweiz hinbekommen: 60 Prozent ihres Pavillons verkaufte sie als Bauholz."

[3Anja Brokjans | Pressesprecherin Unternehmens PR | Tel.: +49(0)511-89316-02

[4Jens Rehländer | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Tel.: +49(0)511-83813-80

[5Marisa Klasen | Kommunikationsmanagerin | Tel.: +49(0)201-24522-53


 An dieser Stelle wird der Text von 2813 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
968e88b4d494c9684f450d70550416