Seminar Digitales Kino

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 23 Uhr 53 Minuten

 

Heute beginnt ein mehrtägiges Seminar zum Thema: "Konsequenzen des digitalen Kinos für die Beschäftigten in deutschen Filmtheatern", das sich vor allem an die Betriebsräte deutscher Filmtheater richtet.

In der ersten Ankündigung des zunächst mehrfach ausgesetzten Seminars hiess es u.a.:

Die digitalen Film- und Projektions-Technologien stehen nun auch in Deutschland kurz vor der breiten Einführung. In weit über 100 deutschen Kinos gibt es bereits die digitale Projektion - z.T. mit 3-D. UCI realisiert zur Zeit in einer größeren Zahl von Filmtheatern die Digitalisierung der Kino-Projektion in Verbindung mit der 3D-Projektion. Andere Kino-Ketten und viele kleinere Filmtheater warten noch auf eine staatliche Förderung, stehen aber in den Startlöchern, um schnell handeln zu können, wenn die Finanzierungsfrage geklärt ist.
Besonders für die Filmvorführer wird der Wechsel von 35 mm-Filmrollen (o.ä. Formaten) auf digitale Projektions-Maschinen einen Bruch mit ihrer bisherigen Tätigkeit bedeuten. Er kann für viele das Ende ihrer bisherigen Aufgabe und evtl. ihres Arbeitsplatzes bedeuten, wenn sie nicht frühzeitig für den Einsatz der neuen Technik qualifiziert werden oder den Einstieg in andere Tätigkeiten im neuen "Event-Center" Kino finden.

Aber auch für andere Beschäftigte (z.B. in Buchhaltung oder Marketing) können bisherige Aufgaben wegfallen und neue entstehen. Schließlich erscheint auch eine weitere Konzentration der Filmtheater-Branche wahrscheinlich, wenn man die beachtlichen Investitionskosten pro Leinwand bedenkt.

Der DGB Technologieberatung e.V. bietet daher in Berlin ein Seminar an mit den

Themen:

- Wie sieht die neue Technik und die mögliche Finanzierung der Digitalisierung aus?
- Was sind die Konsequenzen dieser Entwicklung?
- Was sind die Risiken (für die Filmvorführer und andere Beschäftigte)?
- Welche Entwicklungsmöglichkeiten der Filmtheater in neue Marktsegmente – und damit evt. neue Beschäftigungsmöglichkeiten – gibt es?
- Welchen Einfluss können Betriebsräte im Rahmen der Mitbestimmung auf die Entwicklung nehmen?
- Welche Qualifizierungsperspektiven für die betroffenen Beschäftigten gibt es mit welchen Partnern?

Fachleute aus den Bereichen Technik, Film-Verleih, Filmtheater und Arbeitsmarkt werden Informationen über technische Grundlagen, Distributions-Strategien und Markt-Potentiale aus erster Hand liefern und zur Diskussion über die technischen und strategischen Möglichkeiten des digitalen Kinos und Elemente der Mitbestimmung zur Verfügung stehen.

Der aktuelle Stand der Einladung und Planung kann in dem hier beigefügten PDF-Dokument eingesehen werden:

PDF - 33.8 kB
Seminarangebot_Digitales_Kino

 An dieser Stelle wird der Text von 2713 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
80c1dfc1ceb2173f1c726646e251ed