ZDF-Studio-Digital

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 23 Uhr 17 Minuten

 

JPEG - 13.1 kB
Es ist an der Zeit...
JPEG - 11.1 kB
... für einen neuen ZDF "heute" Auftritt

Heute kommen die Nachrichten erstmals aus dem digitalen ZDF-TV-Studio.

Dazu schrieb die "Welt" vom 7. Juli 2009 mit einem Bericht von Uli Scherr:
Das ZDF bekommt ein Studio für 30 Millionen Euro . [1]

Die Pressestelle selber vermeldet das gelungene Ereignis wie folgt:

Gelungener neuer Auftritt der ZDF-Nachrichtensendungen "heute" und "heutejournal".

Präzise, klar und modern - Sachverhalte und Zusammenhänge werden den Zuschauern
noch verständlicher gemacht: Die Nachrichten des ZDF starteten am Freitag, 17. Juli 2009,
um 19 Uhr mit neuem Konzept und neuem Design. Gesendet wurde aus dem eigens dafür
gebauten, rund 700 Quadratmeter großen Nachrichtenstudio, das seinen Standort auf dem
Mainzer Lerchenberg hat. Einen gelungenen Auftakt hatte ZDF-Moderator Steffen Seibert.
4,11 Millionen Zuschauer sahen die "heute"-Sendung um 19 Uhr. Das entspricht einem
Marktanteil von 21,9 Prozent. Claus Kleber und Gundula Gause moderierten um 22 Uhr das
"heute-journal".

Bei einem Marktanteil von 12,2 Prozent schalteten 2,8 Millionen Zuschauer
die Sendung ein. "Ein perfekter Raketenstart. Das war gutes Flugwetter gestern – für
Nachrichten mit Weitblick“, so ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender.
Bereits während der Sendung meldeten sich zahlreiche Zuschauer telefonisch und per
Email und sparten nicht mit Lob und Kritik. Vor allem die neuen Erklärmöglichkeiten mit
dreidimensionalen Animationen gefielen gut. Der Live-Chat im Internet mit dem Leiter der
ZDF-Hauptredaktion Aktuelles, Elmar Theveßen, und seinen Kollegen von der Technik
direkt im Anschluss an die “heute“-Sendung musste sogar zeitweise geschlossen werden,
weil der Ansturm der Zuschauer im Netz zu groß war.

Mit dem Start des neuen Studios ist das ZDF 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag
einsatzbereit, um auf aktuelle Geschehnisse in der Welt zu reagieren. Ab Herbst kommen
neben "heute", "heute-journal", "heute nacht" und "Wetter" auch die Kindernachrichtensendung
"logo!", das "ZDF-Mittagsmagazin" sowie die wöchentlichen Magazine
"blickpunkt" und "ZDFwochen-journal" aus dem neuen Studio. Ein orangefarbenes Logo,
oben links im Bild, macht ab sofort deutlich, welche Formate aus dem neuen Studio
gesendet werden.

JPEG - 10.7 kB
"Kursabweichung" oder neuer Kurs?

Im Chat lesen sich die ersten Kommentare und Anworten wie folgt:

[zdf]moderator: Guten Abend und willkommen im Chat zum neuen ZDF-Nachrichtenstudio!

[zdf]moderator: +

[zdf]moderator: Elmar Theveßen und das ZDF-Technik-Team stehen Ihnen ab 19.20 Uhr Rede und Antwort.

[zdf]moderator: Sie können gerne schon Fragen stellen. Wir sammeln Ihre Fragen und stellen sie nacheinander frei.

[zdf]moderator: Der Chat beginnt in wenigen Minuten. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

[zdf]moderator: Der Chat startet einige Minuten später, da Herr Theveßen noch ein paar Worte an die Crew sagen will!

[zdf]moderator: Wir begrüßen Elmar Theveßen und die Mitarbeiter der ZDF-Technik im Chat und freuen uns auf Ihre Fragen!

Elmar Theveßen: Hallo Chatter, herzlich willkommen zum Chat! Wir freuen uns augf Ihre/Eure Fragen!

Conni42 (Gast): Warum ist das ZDF-Senderlogo jetzt farbig?

Berti248 (Gast): Warum hat das Bild so gewackelt bei den Kamerafahrten auf den Moderator?

ZDF-Technik: @Berti248: Unsere Roboter zittern noch etwas bei der Premiere - etwas nervös. Daran werden wir noch arbeiten.

Conni204 (Gast): Wir fanden das Atomkraftwerk sah etwas zu sehr nach "Lego" aus- werden die Modelle in Zukunft optisch ansprechender?

Elmar Theveßen: Wir wollten das Logo herausheben, um deutlich zu machen, welche Sendungen aus der neuen N kommen!!!!!

Berti29 (Gast): Wie hat sich die Arbeit hinter der Kamera durch das neue Studio verändert?

ZDF-Technik: @Conni204: Sie sind sachlich und einfach gehalten, damit Markierungen wie die Pumpen erkennbar sind. Das finden wir für Nachrichten angemessen. Reduzierung aufs Wesentliche.

Edi122 (Gast): Kann mir jemand sagen, was das neue Studio an technischen Möglichkeiten bietet, was im alten Studio technisch nicht machbar war?

Elmar Theveßen: Wir müssen die Arbeitsabläufe verändern. Der Bildredakteur arbeitet enger mit dem Moderator, weil zur Moderation mehrere Bilder möglich sind. Und wir haben jetzt Grafikredakteure, die an der Schnittstelle zwischen Redaktion und Grafik schon in die Planung einbezogen sind.

Det237 (Gast): Wie setzt sich die Finanzierung von 30 Mio Euro des neuen Studios zusammen?

ZDF-Technik: @Edi122: Durch die Virtualität können wir 3D-Erklärstücke anbieten und Kamerafahrten realisieren, wie sie bisher nur im Kino zu sehen waren.

double: Sind Sie froh, daß alles gut gegangen ist oder gab es keine Probleme im Vorfeld bei der neuen Technik

ZDF-Technik: @double: Wir sind erleichert, dass es geklappt hat. Es gab vorher einen Probebetrieb, da gab es natürlich auch Pannen.

Conni15 (Gast): Warum wird beim Reinfahren in einen Filmbericht immer so unelegant und etwas eckig um den Moderator gefahren?

ZDF-Technik: @Conni15: Wir fanden das eigentlich nicht. Dieser Effekt war gewollt.

Elmar Theveßen: In den 30 Millionen stecken Gebäude und Versorgungstechnik (12 Mio), Fernsehtechnologie (18 Mio) - in dieser Summe ist ach das Design, das durch die Technik erst möglich wurde.

double: Sind Sie froh, daß alles gut gegangen ist oder gab es keine Probleme im Vorfeld bei der neuen Technik

Edi4 (Gast): Sehr gute neue Erscheinung! Aber Sie kündigten dies als Weltneuheit an? Bitte mal in unser Österreich schaun: ORF: Ziet im Bild (ZiB) hat diese Technik schon lange...

ZDF-Technik: @Edi4: Es gibt einen Unterschied zwischen einer althergebrachten Green- oder Bluebox, die wir auch im ZDF seit Anfang der 80er Jahre schon nutzen. Für uns steht im Vordergrund die Virtualität.

double: Übertragen Sie nun auch HD aus dem Studio?

ZDF-Technik: @double: Nein, das Studio ist HD-ready, aber vorerst senden wir noch SD. Auch die Nachrichten-Zulieferer bieten vorerst nur SD-Qualität an.

Edi209 (Gast): Hallo. Das neue Studio ist natürlich erstmal etwas ungewöhnlich, weil neu. Die Helligkeit gefällt mir. Sie lässt die Nachrichten doch gleich viel freundlicher wirken. Allerdings hat das Bild im Digitalen Fernsehen nicht absolute Konturen, was den Menschen vor der Kamera etwas unklar erscheinen lässt. Aber da kann man sicher noch dran arbeiten.

Elmar Theveßen: Wir sind sehr glücklich, dass alles geklappt hat. Aber es war ein hartes Stück Arbeit, das Virtuelle Studio, in dem sich ja Grafiken sogar bewegen in den Griff zu bekommen. Das ist uns dank toller Mitarbeiter und sehr kreativen, kleinen mittelständischen Firmen gelungen!

Conni593 (Gast): Sehr geehrter Herr Theveßen, das neue Studio gefällt insgesamt mir gut. Allerdings sind die Farben sehr matt und der orange-farbene Streifen hinter den Moderatoren stört. Die Konturen des Moderators kommen u.a. dadurch nicht gut zum Vorschein. Auch wirkt das Studio deutlich überdimensioniert. Vielleicht gewöhne ich mich ja auch an die vielen animierten Einblendungen mittels blue/green screen Verfahren.

ZDF-Technik: @Edi209: Tatsächlich arbeiten wir noch an dieser Kantenproblematik.

Conni292 (Gast): Ist das neue Studio auch umweltfreundlich mit energiesparenen Maßnahmen eingerichtet?

Elmar Theveßen: Wir brauchen diese Studiogröße, da der grüne Hintergrund sonst zu nah am Moderator wäre und auf ihn und den Tisch abstrahlte. Außerdem können wir so große 3-D-Modelle nutzen. Das Gesamtdesign wird auch in Zukunft work in progress - wir werden alle Anregungen und Kritiken sammeln, auswerten und dann schauen, wo wir noch besser werden können. Herzlichen Dank für die konstruktive Kritik.

Fritzchen93 (Gast): Werden die Moderatoren in Zukunft mehr untereinander agieren?

ZDF-Technik: @Conni292: Ja, wir haben nicht mal eine Heizung. ;-) Die Klima-Technik ist die neueste Generation; die Scheinwerfer dienen uns im Winter als Heizung.

double: Stimmt es, daß keine Kameraleute mehr im Studio sind, sondern nur noch Roboter?

Elmar Theveßen: Wir wollen, dass die Moderatoren als Team rüberkommen. Das ist uns bisher schon gut gelungen, aber im neuen Studio gibt es auch da mehr Möglichkeiten. Allerdings wollen wir die Seriosität und Konzentriertheit der News dadurch nicht einschränken.

Edi9 (Gast): Wann startet die HDTV-Ausstrahlung und werdensind die Nachrichten dann in nativem HDTV

ZDF-Technik: @double: Für kleine Sendungen sind nur noch die Roboter im Studio. Insgesamt haben wir zwei Roboter-Kameras und drei manuelle Pumpen mit Kameraleuten, die für die heute und das heute-journal eingesetzt werden. Die Roboter werden aber immer in der virtuellen Welt benötigt.

Fritzchen30 (Gast): Guten Abend. Die Einblendungen von Namen finde ich nicht gut. Die weiße Schrift auf grauem/orangen Grund ist nicht gut lesbar. EIne dunkle, schwarze Schrift wäre für sehbehinderte Zuschauer besser zu lesen

Fritzchen1114 (Gast): warum ist der hintergrund des studios grün statt wie in filmstudios blau?

Elmar Theveßen: Das ZDF startet mit den Olympischen Spielen 2010 breiter mit HDTV. Vorher schon ein Showcase bei der Leichtathletik-WM in Berlin im August. Die Nschrichten werden später erst umstellen, da sehr viel Material noch in SD ist. Aber wir sind technisch gerüstet.

ZDF-Technik: @Fritzchen1114: Grün ist technisch die unempfindlichste Farbe - und Grün ist derzeit nicht die Modefarbe. Blau hingegen kommt oft in Anzügen vor. Grüne Anzüge sind eher selten... ;-)

Elmar Theveßen: Die Lesbarkeit ist für uns besonders wichtig. Wir werden deshalb alle Anregungen in diesem Bereich besonders beherzigen und - wo nötig - nachbessern. Das dauert aber ein wenig.

Catansiedler: Für mich wirkten das Bild bzw. die Bildverläufe viel weicher. War dieser Effekt gewollt?

Fritzchen93 (Gast): Wieso stehen bestimmte Länder auf der Landkarte im Hintergrund hervor?

ZDF-Technik: @Catansiedler: Der Effekt einer filmerischen Auflösung ist von uns gewollt.

Conni1112 (Gast): Welche Kameratypen sind nun im Einsatz? Und sind alle Kameras unbemannt?

ZDF-Technik: @Conni1112: Wir haben drei manuelle Kameras und zwei Roboter-Kameras im Einsatz.

Berti207 (Gast): Was passiert, wenn der Computer bei den Nachrichte abstürzt und nur noch die grüne Wand zu sehen ist? Gibt es einen "Notfallplan"?

Elmar Theveßen: Die Landkart ist ein künstlerischer Entwurf und bewusst nicht nach politischen und geologischen Verläufen orientiert. Sie soll unser Key-Visula - Wiedererkennungsmerkmal sein. In allen Karten, die wir sonst benutzen werden wir sehr auch die Genauigkeit und Akkuratesse Wert legen.

td360: wird zdf spezial auch aus diesem Studio gesendet?

ZDF-Technik: @Berti207: Ja, mehrere. Wir haben ein Ersatzstudio mit Ersatzrechnern und eine Notfallkamera. Wir haben alle Systeme doppelt.

Anton1183 (Gast): Der Intro des neuen Wetters sah sehr elegant aus, die Symbole hingegen schienen in der Qualität den alten hinterherzuhinken. Wird dies noch optimiert?

Elmar Theveßen: Das Spezial kommt vorerst weiter aus einem anderen Studio, wird aber bald ebenfalls ein überarbeitetes Design in Anlehnung an unsere News haben.

Benedikt: von wem wurde das neue studio inspiriert?

ZDF-Technik: @Anton1183: Es ist einfach eine andere Darstellungsform, aufs Wesentliche reduziert, dem neuen Auftreten der Nachrichten angepasst.

Conni1345 (Gast): Ist die Kantenproblematik denn auch im analogen Fernsehen so extrem zu sehen?

Elmar Theveßen: Die Ideen kamen von Designern. Der Tisch soll eine Art Kreuzung der Information sein, an der der Anchor sortiert. Die Ursprungsidee für ein neues Studio kam von unserer früheren heute-Chefin Bettina warken, nachdem wir uin unserem alten Studio nach 25 Jahren an die Grenzen gestoßen sind.

Augitsyenit: Was zeigt die Weltkarte im Hintergrund, die vor manchen Berichten gezeigt wurde? Die Grenzen waren z.T. etwas verwirrend und sicherliche keine Ländergrenzen oder?

Elmar Theveßen: Die Weltkarte hat - wie gesagt - nicht unbedingt Ländergrenzen, sondern ist eine künstlerische Adaption,

goodyear: Ist für später auch eine Touchscreen-Technik geplant, die vom Moderator bedient werden kann?

ZDF-Technik: @Conni1345: Wenn analog produziert wird, kommt die Kantenproblematik nicht zustanden. Aber es ist natürlich abhängig vom Verbreitungsweg. Digitaler Empfang ermöglicht ein schärferes Bild.

Det150 (Gast): werden die roboter vorher programiert oder live geführt?

ZDF-Technik: @Det150: Die Roboter werden vorher programmiert. Technisch ist es aber auch möglich, sie live zu führen.

Berti29 (Gast): Unterschied zwischen Green/Blue-Box und der neuen Virtualität: Können sie kurz die Unterschiede erklären? Ist da mehr als die neue "Räumlichkeit" die vermittelt wird?

Elmar Theveßen: Ein Monitor im Studio würde dem Konzept widersprechen. Wir prüfen eher, ob wir mit neuester Technologie die animationen auf Bewegungen des Moderators reagieren lassen können.

Anton1031 (Gast): Ist die neue Technik auch ein Wettbewerbsvorteil gegenüber den Privaten und oder der ARD?

ZDF-Technik: @Berti29: Durch die Virtualität sind Bewegungen möglich, beim Blue-/Greenbox-Verfahren sind es nur stehende Hintergrundbilder. Die Kamera kann z.B. in dieser virutelle Welt rein- und rauszoomen; die virtuelle Welt wird mit berechnet.

Alibee: Welche Software Steht hinter all der Technik? Bzw. WElches Betriebssystem? Ist auf OpenSource gesetzt worden?

Elmar Theveßen: RTL baut auch an einem virtuellen Studio, das vermutlich im nächsten Jahr auf Sendung geht. Es hat ein etwas anderes Konzept. Die ARD überlegt auch. Also wird unser Vorsprung nicht lange währen.

Conni1112 (Gast): Finden sie nicht, dass es zu sehr an die privaten Nachrichten erinnert und durch die Reduzierung ein Einheitsbild entsteht??

ZDF-Technik: @Alibee: Die Systeme laufen auf Standard-Rechnersystemen und zum größten Teil sind die Anwendungen für das ZDF entwickelt worden.

[zdf]moderator: Sie können jederzeit die bereits beantworteten Fragen über "Chatverlauf lesen" nachlesen!

korre: Für welche TV-Bildschirmgröße ist das Bild ausgelegt? Beim Wetter konnte ich vieles leider gar nicht lesen....

ZDF-Technik: @korre: Das Bild ist für 16:9 ausgelegt. Bei der Bildschirmgröße haben wir mit vielen Geräten getestet, damit es möglichst universell funktioniert.

Conni655 (Gast): Was war die bisher lustigste Panne im neuen Studio?

Elmar Theveßen: Die Reduzierung sehen wir auch als Chance. Konzentration auf Information - keine ablenkenden Holzpanelen. Der Moderator wirkt noch präsenter. Die Inhalte werden asich nicht an Private annähern, damit man uns unterscheiden kann.

Fritzchen640 (Gast): hat die neue Erklärtechnik auch Einfluss auf das Zeitschema der Sendung? Die Krümmelerklärung kam mir doch sehr lang(atmig) vor. Müssen dafür andere Meldungen "dran glauben"?

Berti1007 (Gast): Wie hoch ist die Rechenleistung für das Animation-Rendering und das Videocompositing?

Elmar Theveßen: Das lustigste war vielleicht: Wir mussten neu streichen. Aber die grüne Farbe war futsch. Wir haben sie dann im Müllraum wiedergefunden. Irgendjemand hatte zu gründlich aufgeräumt.

ZDF-Technik: @Berti1007: Die Systeme sind echtzeitfähig, das heißt, dass sie 25 Bilder pro Sekunde berechnen können.

Anton308 (Gast): Wäre es den möglich die Studioaufnahmen in HD zu senden und die Beiträge hochzuskalieren oder in einem Rahmen zu zeigen?

ZDF-Technik: @Anton308: Technisch wäre das möglich. Aber die Qualität würde darunter leiden, durch einen Rahmen würde der Bildbereich eingeschränkt.

Anton1629 (Gast): Bei den Hintergrundbildern, die sich sehr sehr langsam bewegen, bekomme ich das Gefühl, mein Sessel wäre am umkippen. Das ist sehr unangenehm. Könnte man die Bilder entweder still halten oder schneller bewegen?

Elmar Theveßen: Die Erklärtechnik nimmt Zeit in Anspruch. Aber schon bisher hatten wir entsprechende Erklärbeiträge und wurden deshalb auch verstädnlicher und erklärender empfunden als andere Sendungen. Das wollen wir ausbauen, ohne dass wichtige Themen hinten runterfallen.

Bieger: Sehr geehrter Herr Theveßen, mir gefällt die neue Erscheinung des Studios. Nur die „wandernden Streifen“ auf den Linien stören, weil sie Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ich denke, zuviel Effekt lenkt vom Wesentlichen ab.

ZDF-Technik: @Anton1629: Die Dynamik ist gewollt, wir wollen damit mehr Dynamik in den Nachrichten erreichen. Hoffentlich gewöhnen Sie sich daran...

Georg77: Die Zahlen im Wetterbericht sind deutlich zu klein (Temperaturangaben), das kannn man in der Geschwindigkeit gar nicht lesen

Conni1040 (Gast): Beim Wetter muss man schon sehr genau hinsehen, um die Wörter und Symbole zu erkennen. Ich denke, dass gerade ältere Leute damit Probleme haben werden. Wird dies noch verändert?

Persianrhytm: Da ist nun alles grün, wie orientiert man sich nachher, wenn man auf Bilder zeigen muss. Ich stelle mir vor, man greift einfach nun in die Luft ODER???

Elmar Theveßen: @bieger: Darüber haben wir auch diskutiert. Aber dieses Studio braucht Bewegung auch, um dem Raum Tiefe zu verleihen. Die Linien strukturieren. Aber wir sammeln natürlich alle Reaktionen und schauen, was wir verbessern können.

ZDF-Technik: @Persianrhytm: Im Studio hängen vier Beamer, die den Moderatoren das Bild auf die Wand projezieren. Für den Zuschauer sind diese Bilder nicht sichtbar.

Edi1639 (Gast): Sie schreiben, dass Ihre Zulieferer "nur" in SD Quali liefern. Hängen Sie nicht etwas nach??? In USA werden fast alle News in HD Qualität ausgestrahlt...

Elmar Theveßen: Beim Wetter ist uns auch die Lesbarkeit extrem wichtig. Die Größe der Sambole und Zahlen ist eine bestmögliche Version, die wir aber nachbessern können, wenn sie von vielen zuschauern als zu klein empfunden werden. Sobald wir in HD senden, wird die Schrift insgesamt noch ein ganzes Stück deutlicher.

hurlbrink: Was passiert mit dem alten Nachrichtenstudio, wenn alle Sendungen (also auch Mittagsmagazin, logo, ...) im neuen Studio produziert werden? Wird die alte Technik ausgebaut?

ZDF-Technik: @Edi1639: In den USA ist die Umstellung auf HD sogar schon gesetzlich vorgeschrieben. Wir hängen in der Tat etwas nach, aber wir holen auf.

Berti244 (Gast): Ich hätte da aber neben meinem Lob und Kritik noch eine andere Frage. Und zwar würde mich mal interessieren wie sie den "weit weg" Effekt hinkriegen? Laut einigen Fotos, scheint der Tisch selbst ja nicht so groß zu sein.

ZDF-Technik: @Berti244: Der Tisch ist in der Tat sehr groß. Schön, dass Sie den Effekt mochten.

Fritzchen1691 (Gast): Warum driftet das Bild im Hintergrund nach links während der Moderation? Diese ständige Bewegung irritiert.

Edi1695 (Gast): Warum laufen im Hintergrund immer weiße Streifen durchs Bild ? Das habe ich als störend empfunden. Auch der orange Streifen hinter dem Moderator ist störend.

Elmar Theveßen: Die Technik in der alten N - wie wir sie nennen - ist 11 Jahre alt und hhätte eh erneuert werden müssen. Noch senden wir von dort Mittagsmagazin und andere. Das Studio wird dann später zum Büroraum. Die Regie wird möglicherweise als Ablaufregie für Sportübertragungen genutzt werden.

Berti1794 (Gast): wie schenll können ganz aktuelle Breaking News in sendung wahr genonnem werden?

ZDF-Technik: @Fritzchen1691: Wir wollen damit mehr Dynamik in den Nachrichten erreichen.

Anton1629 (Gast): Der Übergang zwischen orangefarbigen Bildteilen und dem blauen Hintergrund ist völlig verschwommen (DVB-C Empfang). Beim alten Studio konnte man die Ränder vom ZDF-Logo scharf erkennen.

Elmar Theveßen: Wir können auch während der laufenden Sendung auf alle Meldungen reagieren. Dabei müssen wir vielleicht von den geplanten Kamera-Einstellungen abweichen - aber wir werden die Felxibilität auf keinen Fall aus technischen Gründen einschränken.

Fritzchen1712 (Gast): Beim Wetter stand der Moderator im Bild. dadurch war die Darstellung der Wetterkarten kleiner. Zudem stand er noch vor den Wettertafeln und verdeckte die Informationen. Ich möchte aber lieber die Wetterkarten deutlich erkennen. Bleibt das so?

ZDF-Technik: @Anton1629: Es war die Premiere und wir optimieren natürlich noch.

Conni1679 (Gast): Was sehen die Moderatoren, wenn die Grafiken und Animationen eingeblendet werden? Das Gleiche wie die Zuschauer? Verschwindet der grüne Hintergrund auch für sie?

Elmar Theveßen: Wir glauben, dass der Moderator vor der Wetterkarte jetzt gut rüberkommt. an den Größen werden wir kontinuierlich arbeiten. Wie gesagt - work in progress.

ZDF-Technik: @Conni1679: Sie sehen den grünen Hintergrund und zusätzlich die Bilder als Projektionen (unsichtbar für die Zuschauer) vor sich. Und im Tisch haben sie einen Monitor, mit dem sie sich orientieren können.

BasicMaster: Die Teleprompter sind unter der Kamera und nicht mehr "eingespiegelt", wieso?

chrissi842009: Wann kommen die anderen Sendungen aus diesem Studio ?

ZDF-Technik: @BasicMaster: Bei den Robotern sind die Teleprompter zu schwer und mussten gegen Displays ausgetauscht werden. Für die manuellen Kameras war die Weitwinkligkeit nicht anders realisierbar.

Edi1775 (Gast): Wie lange hat der Probebetrieb gedaeuert?

Elmar Theveßen: Logo startet im September, Mittagsmagazin im Oktober oder november. Blickpunt und Wochenjournal folgen. Wir haben noch ein zweites, kleineres virtuelles Studio, aus dem nächstes Jahr dei 11sec fürs Internet und evtl. neue Formate für den Infokanal kommen werden.

Edi1709 (Gast): Ich habe den Eindruck, dass nun die Show im Vordergrund steht und nicht mehr die Nachrichten. Die Optik ist nicht gelungen. Die Kamerafahrten ruckeln wie auf der Achterbahn. Warum war die Überarbeitung überhaupt erforderlich?

ZDF-Technik: @Edi1775: Es ging los im Oktober 2008 - eine Woche hatten wir Parallelbetrieb.

Conni1756 (Gast): Wie aufwendig ist die Produktion der 3D Modelle und können diese mit Tagesbezug erstellt werden? Üben die Moderatoren vorher die Interaktion in diesen virtuellen Erklärräumen?

Edi341 (Gast): Wie lange dauert es die Erklärtechnik für eine 19 uhr sendung vorzubereiten?

ZDF-Technik: @Conni1756/Edi341: Wir haben Datenbanken mit 3D-Modellen, die wir tagesaktuell zusammensetzen. Die Moderatoren proben vorher, ja.

Anton1506 (Gast): wofür gibts es 2 roboterkameras würde nicht eine für die kamerafahrten durch den virtuellen hintergund genügen?

Elmar Theveßen: Die Show darf nicht im Vordergrund stehen. Die Modelle müssen immer einen Sinn haben. Die Überarbeitung war notwendi9g, weil wir das alte Studio (25 Jahre alt) ehe erneuern mussten, auf HD vorbereitung und mehr technische Möglichkeiten brauchen. Dabei ist künftig der Wechsel zwischen Sets und Sendungen auf Knopfdruck möglich.

Anton1943 (Gast): Was wird "heute" und das "heute-journal" unterscheiden im neuen Studio? Wird im journal mehr mit Grafiken gespielt?

[zdf]moderator: Liebe Chatter, wir kommen nun zu den letzten Fragen für diesen Chat.

ZDF-Technik: @Anton1506: Durch die Gestaltung der Sendung benötigen wir zwei Roboter für die Übergaben. Einer übernimmt vom anderen. Im heute journal wird dies besser erkennbar sein.

Berti1676 (Gast): Können die Moderatoren eigentlich nahezu überall stehen? Oder ist beim Kreis unten schluss?

Elmar Theveßen: Im heute journal wird es mehr Bewegung geben. Der Moderator hat einen besonderen Platz für Gespräche und Erklärungen im Studio. Damit kein falscher eindruck entsteht. Heute zeigen wir natürlich auch bei relevanten Themen, was man machen kann. Aber im Regelbetrieb wird es längst nicht jeden Tag 3-D-Erklärräume geben.

Edi1683 (Gast): das neue studio wirkt unpersönlicher. wie garantieren sie, daß katastrophenberichte durch die 3d technik nicht zu aufreiserisch werden. entscheidend für die information ist doch die NACHRICHT und ein erklärender KOMENTAR und nicht die 3d form. auch hoffe ich, daß die kosten für das neue studio (30 Mio,) nicht durch noch mehr werbung finanziert wird

ZDF-Technik: @Berti1676: Wir sind 360-Grad umsichtig, der Moderator kann überall in der Green Box stehen. Wir müssen einen Sicherheitsabstand zur grünen Wand einhalten, damit es keine Reflektion vom Grün gibt und das Gesicht des Moderators nicht verschwindet. ;-)

Berti1627 (Gast): Ich finde, dass beim opener während die Kamera auf die Moderatoren zufährt, die gleichzeitig reinzoomende Karte im Hintergrund sehr unnatürlich aussieht. Ist das gewollt und warum erscheint das nicht als "fest" im Hintergrund? Ich finde das momentan irritierend. Gibt es da Pläne das zu ändern?

ZDF-Technik: @Berti1627: Es ist gewollt, wir mögen den Effekt.

Anton1792 (Gast): wieviel vorlaufzeit braucht die grafik, beispielsweise für erklärstücke? ist es möglich, während der sendung zu reagieren?

ZDF-Technik: @Anton1792: Eine gewisse Vorlaufzeit ist notwendig, es geht tagesaktuell, aber nicht mehr während der Sendung.

Fritzchen1840 (Gast): Wird im gesamten Studiobereich auf HD gearbeitet und am Sendeausgang auf SD konvertiert oder läuft die gesamte Technik noch auf SD?

Elmar Theveßen: Mehr Werbung wird es nicht geben. Aufreißerisch wollen wir auf keinen Fall sein - deshalb haben wir vorhing auch keine Bilder von der Explosion in Djakarta gezeigt. Über die 3-D-Erkllärräume werden wir immer intensiv diskutieren , damit keine Effekthascherei geschieht.

ZDF-Technik: @Fritzchen1840: Die Technik ist HD-fähig, wir fahren aber überall SD.

LuWe: Wie flexibel ist die Sendung durch die neue Technik? Ich kann mir schwer vorstellen, dass bei den ganzen durchgeplanten Abläufen und Kamerafahrten eine Umplanung während der Sendung möglich ist. Dies ist für eine Nachrichtensendung aber eigentlich wichtig.

McDaniel: Hallo, das neue Studio ist super geworden. Durch die neue Techniken werden Sie wahrscheinlich auch mehr junge Zuschauer gewinnen. Ist es möglich in dem neuen Studio eine Führung zu bekommen oder in den kommenden Schulferien einige Zeit als Kamerassistent zu arbeiten ?

ZDF-Technik: @LuWe: Dies ist natürlich nach wie vor möglich; wir können jederzeit inhaltlich umplanen.

Edi1980 (Gast): Warum werden die Grafiken und Schriften zu den Bildern immer kleiner? Könnten die Schriften (weiße Schrift auf grauem Hintergrund) nicht deutlicher dargestellt werden? Die Erklärungen zu den Themen sind super!

ZDF-Technik: @Edi1980: Danke für das Lob. Die Schrift ist eine Design-Entscheidung.

Eike89: Sollte nicht ursprünglich der eine Bereich des Studios ausschließlich für Interviews genutzt werden? Dies war jetzt ja nicht der Fall (oder zählen Live-Schalten nicht als Interviews?).

Elmar Theveßen: McDaniel. Wir haben Führungen im ZDF, beui denen wir alles rund um das Studio erklären. Hinein können wir leider nicht, da es für Besuchergruppen nicht ausgelegt ist. Praktika gibt es natürlich. Bewerbungen an die Aus- und Fortbildung beim ZDF.

Grafikdesigner: Warum "riffelt" die Schrift bei leichten Bewegungen?

ZDF-Technik: @Grafikdesigner: Einmal war es ein kleiner Fehler.

Elmar Theveßen: Eike89: Der sogenannte Dialogflügel wird vom heute journal genutzt. Eine andere Ecke mit Sitzmöglichkeit und tisch vom Mittagsmagazin. In der heute werden wir Expertengespräche direkt neben dem Hauptanchor führen.

korre: Wie heißt die neue verwendete Schriftart?

danielfue: Die neue Eingangsmusik ist viel angenehmer und moderner, finde ich, und die Erklärung der Atomkraftwerkproblematik war ein gelungenes erstes Beispiel. Warum wird das heute Jouranl nur mit einem vorgelesenen Satz angekündigt und nicht mit Bildern untermalt?

ZDF-Technik: @korre: Die Schrift heißt ZDFnews, sie ist eigens für die Informations-Sendungen im ZDF gemacht.

Edi1827 (Gast): Hatten die Mitarbeiter, z.B. die Moderatoren, bei der Entstehung des neuen Studios Mitsprachemöglichkeiten?

Elmar Theveßen: danielfue: wir wollten das heute journal von der heute unterscheiden. Herzlichen Dank für das Lob!

Wollsger: Gibt es in dem Studio eigentlich Sicherheitsmaßnhamen wo ich gerade Praktikant lese. Sind die Sendungen abgeschirmt wenn gesendet wird, haben da nur bestimmte Personen Zutritt?

ZDF-Technik: @Wollsger: Ja, zu den Regien und zu den Studios haben nur die Kollegen zuständig, die für die Sendung auch notwendig sind.

Fritzchen1981 (Gast): Wir haben zu dritt die Nachrichten gesehen und waren uns leider darüber einig, dass in der Halbtotalen und in der Totalen (beide Sprecher zu sehen), das Studiobild unscharf wirkt im Gegensatz den Filmbeiträgen, die in gewohnter Schärfe ankommen. Liegt das evtl. an den automatisierten Aufnahmen und ist das hoffentlich zu verbessern?!

Elmar Theveßen: Edi1827: Die Redakteure, Grafiker und Techniker waren in den Prozess eingebunden. Bei Geschmacksfragen verlassen wir uns aber zunächst einmal auf die Designer.

Prag: Guten Abend aus Prag, ich gratuliere zum neue nachrichten studio.Einfach Toll !!!!!Bin 40 Jahre alt,komm aus Tschechien(Prag) und sein Jahre bin ZDF nachrichten Treu! Weil mit dem zweitem sieht man besser:-) Machts weiter so.

Edi23 (Gast): ich schaue gerade Ihre Heute Sendung... das neu Design... sehr gewöhnungsbedürftig, zu stark überladen mit Grafik, Effekten, die Nachrichten wirken zu technisch, die Moderatoren werden fast zur Nebensache

Conni15 (Gast): Alles in allem positiv überrascht, nicht verspielt, AKW war super.

Fritzchen74 (Gast): Glückwunsch zur 1. Sendung im neuen Studio!

Anton87 (Gast): also das design ist in manchen punkten ganz gut, aber einiige effekte sehen mit movie maker besser aus...

Fritzchen96 (Gast): Hallo, ich fand die Sendung und das neue Studio klasse. Nur das AKW Krümmel hätte mit Texturen versehen seien können.

Elmar Theveßen: Prag: Ganz herzlichen Dank udn viele Grüße nach Prag!!!!!!!!!

Det150 (Gast): Das neue studio is ja mal echt richtig genial

Conni400 (Gast): Ich finde das Studio gut gemeint, aber sehr animationsüberladen :)

RavoxX: einige kleine Fehlerchen bei der Premiere sind zwar passiert, aber die Routine bringt eine super Atmosphrere in die grüne Hölle.. Mir gefällts

ZDF-Technik: @Fritzchen1981: Dieser Effekt ist so bei uns nicht aufgetreten.

Fritzchen129 (Gast): Ich fand die Sendung top! Die neue Aufmachung gefällt mir sehr gut! Bin begeistert

sven73: Klasse Premiere, super tolle Grafik und wie immer gut vorgetragen.

Edi409 (Gast): ich finde das neue zdf nachrichtenstudio furchtbar

Det442 (Gast): Das neue Sutdio ist ganz okay

Elmar Theveßen: Conni400: Wir haben heute auch mehr Animationen gezeigt als im Regelbetrieb. Das wird sehr dosiert sein.

Fritzchen394 (Gast): Lob für das neue Studio Design; einziger Kritikpunkt: ein ZDF Logo zu viel beim Studio Standardhintergrund

Berti595 (Gast): Glückwunsch zum gelungenen Start!

[zdf]moderator: Vielen Dank an Elmar Theveßen und die Mitarbeiter der ZDF-Technik. Herzlichen Dank auch an alle Chatter für Ihre vielen interessanten Fragen!

Anton31 (Gast): Hallo Kollegen herzlichen Glückwunsch prima Start!!!

[zdf]moderator: Leider konnten aufgrund der hohen Beteiligung nicht alle Fragen beantwortet werden. Elmar Theveßen und die ZDF-Technik stehen Ihnen im Anschluss an das ZDF heute journal nochmals im Chat ab 22.30 Uhr Rede und Antwort.

[zdf]moderator: Für Ihre Fragen, Kritik und Anregungen ist auch Platz im Forum unter http://www.heute.de/ZDFforum/ZDFheute/inhalt/19/0,3672,7605267,00/ !

Anton469 (Gast): Herlichem Glückwunsch an das heute Team und alle beteiligten. Die Premiere war sensationell und ich bin sicher dass Sie alle technischen Voraussetzungen für eine transparente Darstellung von komplexen Zusammenhängen haben.

JPEG - 4.9 kB
Zu den Risiken und Nebenwirkungen...
JPEG - 13.9 kB
... lesen Sie die Packungsbeilage und fragen...

Der Kommentar...

hat zunächst etwas aus sich warten lassen. Und das war gut so: Denn eine gute Woche später war der Chat zu diesem Thema wieder vom Netz genommen worden.

Immerhin hat dieser Neustart mit sich gebracht, dass nunmehr Tag um Tag auch die "heute"-Nachrichten um 19:00 Uhr wieder stärker in das Bewusstsein gerückt und auch angesehen wurden.

Allein: Das Bemühen, sich die Nachrichten-Sendungen des ZDF wieder regelmässig anzusehen führte dazu, auch mit den unvermeidlichen [?] Werbeausstrahlungen konfrontiert zu werden, die im Umfeld der 19-Uhr-Nachrichten geschaltet werden.

Es geht um gereizte Haut, es geht um schmerzende Gelenke, es geht um Schlafstörungen, es geht um den Treppenlift, es geht um die Reduktion von häufigem Harndrang, es geht um die Anti-Age-Formel, es geht um das Diabetisrisiko, es geht um den grauen Star, es geht um die in Schwung gebrachte Verdauung...

Sorry: aber allein ein solches Werbeumfeld lässt das ebenso teuere wie anspruchsvolle Bemühungen um die Format-Verjüngung dieser Nachrichtensendung echt alt aussehen.

JPEG - 13.1 kB

Gute Nacht, liebes ZDF!


Nachtrag vom 31. März 2010

An diesem Tag veröffentlicht Daniel Bouhs im Evangelischen Pressedienst epd den folgenden Artikel "Neuer ZDF-Chefredakteur Frey kritisiert virtuelles “heute”-Studio".