NMI 2009 [II]

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 23 Uhr 14 Minuten

 

Hier die Highlights der NMI 2009 in der Akademie der Wissenschaften, Gendarmenmarkt, Berlin – Vorträge und Poster (Auswahl)

Donnerstag, 9. Juli 2009, Leibniz Saal

Kunst und Digitale Medien II

10:00 Keynote: Prof. Dr. Jochen Kuhn, Filmhochschule Ludwigsburg: Kreativdoping durch Medien—Erhellendes Tappen im Dunkeln

11:00 Wolf Lieser, Gründer Digital Art Museum, Berlin: Kunstvermittlung im Zeichen der Informationsgesellschaft - Online Galerien, Online Museum - Digital Art

11:30 Kommunikative Pause

Multiperspektiven IPTV und 3D Film - Digitale Technologien für neues Erleben

12:00 Dipl.-Ing. Thomas Bendig, Forschungskoordinator Fraunhofer Gesellschaft, Berlin: 3dimensionaler Medienkonsum in Kino und TV—Produktions/Projektionstechniken immersiver Medien

12:30 Mittagspause, Poster

14:00 Thorsten Strack, Agenturleiter L4 Kreation, Berlin: Machinima Technologien für 3D im redaktionellen Umfeld von TV Sendern

14:30 Prof. Dr. Jürgen Lohr, Fachhochschule Aachen: High Definition Media Services: Multiview-Streaming—Multiperspektiven TV als Web-TV (Sparten-TV)

15:00 Dr. Daniela Kloock, Medienwissenschaftlerin, Berlin: Das entgrenzte Bild – warum 3D das Kino nicht retten wird

15:30 Digital & 3D - Neues Erleben? Podiumsgespräch unter der Leitung von Dr. Wolf Siegert, IRIS® Media, Berlin

16:15 Pause, Poster
Film und Spiele—besonderer Content für die Informationsgesellschaft, Geschäftsmodelle

16:45 Silvia Holzinger, Peter Haas, Il Mare Film: Slow Budget- ein Geschäftsmodell für Filmemacher und das Internet

17:30 Martin Ganteföhr, Geschäftsführer und Creative Director von „House of Tales“, Bremen: Film und Games: Leben mit Konkurrenz, Konvergenz, Kollaboration

18:00 Prof. Dr. Thomas Bremer, Sebastian Quack: Geländespiele mit digitaler Medientechnologie zwischen Kinderspiel und Erlebniskultur

18:30 Ausklang, Get-Together über den Dächern Berlins, Performance.


Die eigene Beteiligung am heutigen Tag an dieser Veranstaltung macht es unmöglich, gleichzeitig und gleichberechtigt über das Geschehen auch noch zu berichten.

Aber nachdem vor zwei Jahren eine Konferenzschaltung nach Los Angeles, Studio City, eine Konferenzschaltung nicht zustande kam, hat sich ain diesem Tag eine Situation ergeben, die so nicht wirklich geplant aber dann so signifikant war, dass sie am Ende der Veranstaltung in dem folgenden Arrangement festgehalten wurde:

Ein "Gruppenbild mit Dame" in einer neuer Gestalt:

JPEG - 32.3 kB
Foto © Herbert Almus
v.l.n.r.: Thomas Bendig; Jürgen Lohr, Daniela Kloock, Ralf Schäfer.

Das Ganze ergab sich durch eine wurderbare Häufung von Zufällen:
— Das hier auf der Leinwand im Hintergrund der SprecherInnen eingestellte Bild was das letzte aus einer Reihe von Darstellungen aus dem Vortrag von Daniela Kloock aufprojeziert wurde - und dann im Verlauf der Podiumsdiskussion und dem Publikumsgespräch dort stehen geblieben war.
— Weiterhin waren auf die Verantaltung eine Reihe von passiven und aktiven 3D-Brillen mitgebracht und am Schluss dieser Diskussion den Gästen zum Aufsetzen angeboten worden
— Und es konnte endlich einmal die sonst übliche Sichtweise in all diesen Bildern umgekehrt werden: Nicht immer die mit Brillen bewehrten Gesichter, die eins wie das andere auf eine vor ihnen aufgestellt Leinwand starren, sondern diese Gesichter sind Menschen, die hier trotz dieser Brillen in das Publikum schauen, das sie auch ohne diese in "3D" und aufgrund des Vermögens des Moderators in "interactive-mode" haben wahrnehmen können.


Hier noch die Ankündigung des Programms für den nachfolgenden Freitag:

Freitag, 10. Juli 2009, Leibniz Saal

Wissen, Medien und Macht im Internet

10:00 Keynote: Dr. Verena Metze-Mangold, Vizepräsidentin der Deutschen UNESCO Kommission,
Hessischer Rundfunk: Informations- oder Wissensgesellschaft? Die Umsetzung der Magna Charta internationaler Kultur- und Medienpolitik in Europa

10:45 PhD Monica Horten, IPTEGRITY.COM, London, UK: Internet User Rights—Fight for the net in EU. Licence to chill for providers?

11:15 Dr. Malte Behrmann, Rechtsanwalt, Bundesverband GAME und General Secretary EGDF: Europa, Informationstechnologien und Content / State-of-the-Art

11:45 Pause, Poster

12:00 Veit Quack, Joachim Knaf Beispiele technischer Umsetzbarkeit von Bürgerbeteiligung in den elektronischen Massenmedien

12:30 Dr. Martin Richartz, Vodafone Research&Development: Wissen macht Medien: Neue Produkte und Dienste braucht das Land

13:00 Ende der NMI 2009


 An dieser Stelle wird der Text von 4499 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
71fb11211234bb4b00fcc56db81d81