"i-phoney" music

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 22 Uhr 58 Minuten

 

An diesem 11. Mai erscheint die Single "Open Arms" von "Gary Go" . Für die Produktion derselben wurde das iPhone als Mehrspur-Mixer eingesetzt.

Die Mädchenband "The Mentalists", so berichtet Kristina Judith seit dem 29.04.2009 um 08:24:00 Uhr auf bigtrends habe inzwischen schon ihren auf YouTube geposteten Song Kids mit Hilfe eines solchen Mobiltelefons verfertigt und eingespielt.

Aber es geht noch weiter: "Pop-Rocker Gary Go geht als Vorgruppe von Take That bei deren Konzerten im Londoner Wembley-Stadion im Juli auf die Bühne - und zwar alleine. Der Clou an seinen Auftritten: Er verzichtet auf die Unterstützung eines Orchesters. Die Begleitmusik zu seinem Gesang soll sein iPhone übernehmen. ’Meine größte Sorge ist, dass mitten im Lied jemand anruft’, so der Sänger. Gary Go, mit bürgerlichem Namen Gary Barker, hat Gitarre, Drums, Klavier und Blasinstrumente mittels iPhone-Software auf seinem Handy eingespielt, der Touchscreen dient als Keyboard."

Hierzu mehrere Anmerkungen:

1.

Dieser breite Erfolg von iPhone (und Apple-Store - mit mehr als einer Milliarde Downloads in weniger als einem Jahr) so der Telko-Berater Bengt Nordstrom von "Northstream", sei "a humiliating defeat for the rest of the mobile industry [...] Twenty years of efforts from operators and vendors to create mobile applications that customers like is overtaken in a heartbeat by someone that has never done it before" [1]

2.

Hier ein LINK auf das Expertenforum „Verlage in Bewegung 2009 - Get in Touch with Mobile Media!“, welches die VDZ Zeitschriften Akademie am 21. April 2009 in Berlin veranstaltete um über zukünftige Geschäftsfelder und Erlösmodelle zu reden.

3.

In "eigener Sache": mit einem Rückblick auf ein Konzert für 120 Mobiltelefone auf der Ars Electronica in Linz zu Beginn dieses neuen Jahrtausends, die Dialtones TeleSymphony.