CES (III) 2009

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 22 Uhr 15 Minuten

 

I

Wer auf der "It Won’t Stay in Vegas" [1] CES Blogger Party von Robert Scoble [2] und der Parnassus Group mitmachen will, hat sich zuvor unter dem Link
http://itwontstayinvegas.com/request-an-invite/
anzumelden.
Nur dann wird ihm - oder ihr - heute ab 17 (bis 20) Uhr der Zugang zum "Atomic Testing Museum" gewährt. [3]

II

Wer sich aber nicht in dieses Getümmel stürzen mag, dem steht als Alternative eine Frage- und Antwort-Runde zu Gebot, die in der Zeit von 14 - 16 Uhr in den sogenannten "Cassanova Rooms" im Hotel "The Venetian" stattfinden wird.

Mit von der Partie sind: Gary Vaynerchuk und Robert Scoble und dieser Teil der Veranstaltung ist offen für alle, die Interesse haben (und eine Visitenkarte zum abgeben :-).

III

Auf dem Hintergrund dieser Meldung der Hinweis, dass in Deutschland Robert Basic seinen Blog "Basic Thinking" am 08.01.09 19:50:54 MEZ in eBay eingestellt hat: Mit einer Anbieterlaufzeit von 6 Tagen und einem "eingeschränkten Käuferkreis". [4]

Auf der Feed-Back-Seite der Berliner-Journalisten wurde daraufhin folgender Kommentar abgesetzt:

Oh Boy: Bob goes eBay.

Die Gründe, die Robert Basic dazu bewogen haben, seinen Nach-Namen im Winter-Schluss-Verkauf zur Disposition zu stellen: Hier in der US-Blogger-Szene hat das eher Erstaunen ausgelöst.

Zuletzt diskutiert am Rande einer Veranstaltung auf der CES in Las Vegas mit Gary Vaynerchuk und Robert Scoble.

Und hier, auf "DaybyDay", wird dieses Thema nochmals in dem folgenden Beitrag aufgegriffen: Never Trust – a Journalist?.

Nachtrag:

Inzwischen hat sich Robert auch selber nochmals zu Wort gemeldet:
- Am 12. Januar 2009 erscheint um 17:01 Uhr auf ZEIT ONLINE ein Interview von Kai Biermann unter dem Titel: Der Preis der Persönlichkeit
- Am 15. Januar 2009 veröffentlicht Markus Fuchs um 13:35 Uhr sein 3-sat-Interview
- Am 16. Januar 2009 um 10:27 Uhr gibt Holger Schmidt mit seinem Text: Zwischen Techcrunch und Engadget: große Pläne mit Basic Thinking nochmals einen Überblick über Verlauf und Ergebnis der ganzen Aktion in der Online-Ausgabe der FAZ.

IV

Nachtrag vom 12. Januar 2009:

Ebenso interessant wie die Blogger-Meetings und ihre aktuellen Fragestellungen ist der Kommentar, den Bob nach dem Ende der Show zur Lage und Zukunft der CES abgibt. Und der liest sich so:

Are trade shows dead? My answer might surprise you

Harry McCracken, who used to be the lead editor over at PC World, notes that CES is getting smaller. 22% smaller this year.

I will predict it will be even smaller next year. Why? Because I know many of the marketers at the world’s largest tech companies and they say they are going to downsize their booths next year.

But, I’m also hearing enough people say that they are getting good value out of their investments here so they will increase in size or stay the same.

So, I was wrong to say that CES is going to die. It’s pretty clear that won’t happen.

On the other hand? MacWorld is in the midst of a death spiral. No one I know expects that show to be around in two years. They should have rebranded it iPhone World. That might have saved it. Now? I don’t know if it is savable. IDG is welcome to call me and tell me why it’ll be a strong show, but with Apple and other key vendors pulling out that sure looks dead.

Walking around Broadcom’s booth at CES also taught me a lesson. That the CES show is going back to its roots: interactions between tech companies and the buyers. That’s something that can only efficiently happen in a tradeshow: getting all those people to visit your company’s headquarters just won’t happen.

So, tradeshows won’t disappear. But they will definitely be smaller for a while. By the way the taxi drivers I talked to in Vegas said every trade show this year had smaller audiences than the previous years. Vegas is getting slammed by the downturn (the airport on Sunday was empty, I haven’t seen that in Vegas since the 1980s).

Anmerkungen

[1Das Motto dieses Treffens ist eine Ummünzung des Spruchs “what happens in Vegas stays in Vegas”

[2Siehe dazu den Bericht von der IFA_08 (II).

[3HIER gibt es auf Flickr drei Seiten mit Fotos von dieser Veranstaltung.

[4Darin heisst es u.a.:
" Ich habe noch nie darauf Wert gelegt, ob das Blog nun den großen Traffic hat oder ob ich die Einnahmen großartig aktiv maximieren könnte. Es war mir einfach egal auf gut deutsch. Und wenn ich was drüber geschrieben habe, dann war es ganz einfach das Teilen meiner Blog-Erfahrungen für diejenigen, die es interessiert. Teilen verstehen aber viele Egos nicht. Das Wort ist scheinbar rätselhaft. Sie beziehen alles auf sich. Teilen existiert in ihrer Welt nicht. Was ist nun mit dem Blog nach mir, ohne mich? Von mir kann man nicht auf andere ableiten, insbesondere nicht auf die Profis, die Web-Projekte als Investition betrachten. Es ist immer nur eine Frage -egal bei welchen Dingen-, was man selbst will, nicht was man theoretisch machen könnte. Und wie sehr man sich dafür reinkniet, auf Basis dessen was man will. Mit meinem Blog-Wollen habe ich mehr erreicht, als ich es mir jemals erträumen konnte. Das langt für zwei Leben! Das monetär und nach sonstigen, ökonomischen Maßstäben messen zu wollen, ist kompletter Unsinn. Dafür habe ich nicht mein Blog aufgezogen. Es war ein Menschenblog, kein Wirtschaftsblog. Was draus geworden ist, gefällt mir nicht mehr. Es ist zu einem purem Markenblog mutiert. Und dafür gebe ich das Ding nun auch auf. Jeder, der auch nur den Hauch einer Ahnung hat, was im Blog an wirtschaftlichen Potentialen noch schlummert (Professionalierung des Contents, Vermeidung der Mischung aus privaten und geschäftlichen Themen, SEO Onsite-Optimierung wie auch Offsite-Optimierung, damit einhergehend Hochpushen des Traffics, aktive Werbevermarktung, Bedienung der IT-Leserkundeninteressen, Abschaffung des Linkverkaufs und Erhöhung des Pageranks, Besetzung neuer Themenfelder im ITK-Bereich, Erweiterung der Funktionsmodule, Verzahnung mit Social Media Services und und und), der jagt das Teil nach oben. Es ist so simpel, diese Potentiale zu erkennen und zu nutzen, man muss er nur wollen und machen. Keine Rocket Science. Just do it. "


 An dieser Stelle wird der Text von 3957 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
5c4f1db544a9f9b8f7e70bc31d8bec