No Show: CIVIS MEDIENPREIS 2009

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 22 Uhr 56 Minuten

 

Auch wenn eine eigene Teilnahme nicht möglich ist, soll der Eintrag dieses Tages der Verleihung des europäischen Medienpreises für Integration und kulturelle Vielfalt, CIVIS gewidmet sein.

Bis zum 20. Januar 2009 war es möglich, eigene Beiträge einzureichen. Aus diesen wurden alsdann "die besten Radio und Fernsehprogramme zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt" ausgesucht.

Ausgezeichnet werden Programmleistungen, die besonders geeignet sind, das friedliche Zusammenleben in der europäischen Einwanderungsgesellschaft zu fördern -
ohne Konflikte zu leugnen.

Mit dem "European Young CIVIS Media Prize" wird erneut ein europäischer
Förderpreis für junge Journalistinnen und Journalisten sowie Studierende
und Absolventen der Film- und Medienhochschulen ausgeschrieben.

Der Europäische CIVIS Medienpreis 2009 ist mit insgesamt 41.000 Euro
dotiert.

Da - wie gesagt - eine eigene Teilnahme nicht möglich ist, wurde mehrfach danach gesucht, ob es eine Möglichkeit gibt, diese Verleihung über einen Live-Stream mitzuerleben. Aber es wurde kein Angebot dieser Art gefunden. Daher sei an dieser Stelle hier im Anhang [1] auf die Sendetermine verwiesen, an denen dieses Event bei den einzelnen TV-Sendern nach-gesehen werden kann.

Vielleicht wird sich das aber auch in Zukunft ändern, da ab Herbst diesen Jahres auch der "CIVIS Online Preis" ausgeschrieben werden wird.

Hierzu der Ausschreibungshinweis im Wortlaut:

Der neue europäische CIVIS Online Preis sucht journalistisch aufbereitete Webseiten zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt im Internet. Ausgezeichnet werden innovative multimediale Angebote von hoher publizistischer Qualität, die sich in überzeugender Weise des Themas annehmen und besonders geeignet sind, das friedliche Zusammenleben in der europäischen Einwanderungsgesellschaft zu fördern. Der CIVIS Online Preis wird ab Herbst 2009 europaweit ausgeschrieben.

Prämiert werden neue journalistische Formen, die webgerecht grafisch und multimedial aufgearbeitet sind. Entscheidend ist die Zugänglichkeit der Webseiten. Alle gestalterischen Formen sind zulässig. Die Webseiten müssen Themen der Integration und kulturellen Vielfalt thematisieren sowie in deutscher oder englischer Sprache erreichbar sein. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Am europäischen CIVIS Online Preis können alle Anbieter teilnehmen, die ihren Sitz in der Europäischen Union und der Schweiz haben. Ausgezeichnet werden die Vertretungsberechtigten bzw. Verantwortlichen.

Eine unabhängige internationale Jury aus führenden Journalistinnen und Journalisten sowie Online-Experten entscheidet über die am europäischen Wettbewerb teilnehmenden Internet-Angebote und die Auswahl der Preisträgerinnen bzw. Preisträger. Die Entscheidung der Jury ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Internet hat im Alltag zumeist jüngerer Mediennutzer einen festen Platz als Informations- und Unterhaltungsmedium eingenommen. Als "Metamedium" nimmt es die traditionellen Medienangebote auf. Das Internet öffnet einen neuen multimedialen Kommunikationsraum, in dem die klassischen Genres und Formate aller Medien künftig vereint sind. Der europäische CIVIS Medienpreis bietet mit dem neuen CIVIS Online Preis ab Herbst 2009 einen zusätzlichen Internetpreis für journalistische Webseiten im Bereich Integration und kulturellen Vielfalt an.

Anmerkungen

[1- Das Erste, 8. Mai 2009, 23.30 - 0.30 Uhr
- WDR Fernsehen, 9. Mai 2009, 09.00 - 10.00 Uhr
- rbb Fernsehen, 9. Mai 2009, 11.55 - 12.55 Uhr
- 3sat, 9. Mai 2009, 14.30 - 15.50 Uhr
- ARD EinsExtra, 10. Mai 2009, 16.00 - 17.00 Uhr
- DW tv-world (Termin stand bis dato noch nicht fest).


 An dieser Stelle wird der Text von 3377 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
6aa0fa8207b4fe917ab688767c4b5b