Welt Krieg Frieden

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 21 Uhr 53 Minuten

 

Der heutige Jahres-Tag verweist auf ein Ereignis, das nunmehr 90 Jahre zurück liegt: das Ende des Ersten Weltkrieges.

Die Dokumente dieses Tages sind zahlreich und vielfältig, dass auf diese "nur" in Form einer Linksammlung hingewiesen werden soll - eingedenk des Umstandes, dass eventuell der eine oder andere Link schon alsbald nach seinem Zitat heute nicht mehr zur Verfügung sehen könnte

I.

Die erste Anregung gibt das "Kalenderblatt" des Deutschlandfunks

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/...

der sich dieses Thema in einer sehr ausführlichen und Sendefolge schon vor 10 Jahren mit ausgesuchten und für diese Sendung aufbereiteten "Feldpostbriefe(n) - Lettres de poilus" verdient gemacht hat,

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/...

die auch - mit oder ohne Audio-Dateien - im Download-Verzeichnis des Senders

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/feldpost/download.html

abgerufen werden können.

II.

Die zweite Anregung gibt "Die Welt" mit ihrem Artikel von Rüdiger Suchsland, der am 10. November 2008 um 15:27 Uhr ins Netz gestellt wurde:

Erster Weltkrieg – fast alle Bilder sind falsch

"Keine Stahlgewitter: Historiker haben herausgefunden, dass nur ein Zehntel des Filmmaterials zum Ersten Weltkrieg echt ist. Die meisten Bilder wurden nachgestellt oder bei Manövern aufgenommen. Das hatte meist pragmatische Gründe. Aber auch Propaganda spielte eine wichtige Rolle. "

Dieser Text baut auf den Darstellungen auf, die im Rahmen eines Symposiums der Deutschen Kinemathek und des Berliner Zeughauskinos zur Kenntnis gebracht wurden, in denen es um den "Ersten Weltkrieg im Film" ging.

Zu sehen sind diese Filme im Deutschen Historischen Museum Unter den Linden.
 [1]

Ein Überblick über die beeindruckende Liste dieser Filme findet sich aktuell unter dem Link:

http://www.dhm.de/kino/index.html

Eine ausführliche Darstellung ist zu finden unter dem Link:

http://www.dhm.de/kino/erste_weltkrieg_im_film.html#filmreihe_b

oder kann auch an dieser Stelle in dem nachfolgenden PDF-File eingesehen werden.

PDF - 1.6 MB
Film im Ersten Weltkrieg
Programmheft Zeughauskino

Anmerkungen

[1 Die filmische Auseinandersetzung mit dem Ersten Weltkrieg, dem in
den vergangenen Jahren zunehmend eine epochale kultur- und mentalitätsgeschichtliche
Bedeutung zugewiesen wird, hat eine ganze
Reihe sehr unterschiedlicher Werke der Filmgeschichte hervorgebracht.
Darunter finden sich sowohl heroische Verklärungen des
»Frontkämpfers« und »authentische« Aufnahmen im Dienste einer
Mobilisierung der Heimatfront als auch Antikriegsfilme und Schlüsselwerke
des pazifistischen Films. Auf den Romanen Arnold Zweigs
basierend, sind in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts darüber
hinaus für das Fernsehen der DDR einzigartige Filme über die Jahre
1914 bis 1918 entstanden, ehe das zeitgenössische Geschichtsfernsehen
auch den »Großen Krieg«, wie der Erste Weltkrieg noch heute
in den Staaten der ehemaligen Entente genannt wird, für sich entdeckt
hat.
[...] Eine Filmreihe in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek – Museum
für Film und Fernsehen, mit freundlicher Unterstützung der Cineteca di
Bologna, der Cinémathèque de Toulouse, der Ambassade de France und
gefördert durch den Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V. – AsKI aus
Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


 An dieser Stelle wird der Text von 3329 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
52087366c58332916f4772e1af8ee5