Konto-Zugangs-Zahlen-"Spiele"

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 21 Uhr 39 Minuten

 

Der Umgang mit sogenannten "Geheim"-zahlen ist alles andere als ein Spiel.

Was das aber konkret bedeutet sei an diesem Bei-Spiel exemplarisch geschildert.

Es geht um ein Postscheckkonto. Dieses ist kein Privatkonto. Ist es aber deshalb nun ein "Geschäftskonto" oder ein "Firmenkonto"? Es ist ein Geschäftskonto mit einer nur siebenstelligen Kontonummer.

Will man per Telefon seinen Kontostand abfragen, bedarf es dazu einer fünfstelligen "Telefon-Geheimzahl". Diese muss nach der Kontonummer über das Tastentelefon eingegeben werden.

Will man dagegen über seinen Rechner und einer Banking-Software seinen Kontostand abfragen, bedarf es dazu einer anderen fünfstelligen "Online-Geheimzahl" [1].

Will man über seinen Internet-Browser seinen Kontostand auf postbank.de abfragen, bedarf es dazu ebenfalls einer fünfstelligen "Online-Geheimzahl". Diese ist mit der vorgenannten identisch.

Will man dageben seine Kontodaten von seinem Privatkonto Online abfragen, bedarf es einer anderen, weiteren PIN-Nummer, die getrennt beantragt werden muss. [2]

Will man mit seiner Geschäftskundenkonto-EC-Karte am Automaten Geld abheben, bedarf es dazu einer eigenen vierstelligen persönlichen Identifikationsnummer.

Will man mit seiner VISA-Karte am Automaten Geld abheben, bedarf es dazu einer weiteren eigenen vierstelligen persönlichen Identifikationsnummer.

Will man den Kontostand seiner VISA-Karte abrufen, bedarf es dazu einer "Online-Geheimzahl". Diese ist - im Gegensatz zur Privatkontonummer - ist mit der o.g. "Online-Geheimzahl" identisch. [3]

Will man mit seiner SparCard Geld abheben, benötigt man dazu ebenfalls eine eigene vierstellige persönliche Identifikationsnummer.

Will man den Kontostand von seiner SparCard telefonisch abrufen, bedarf es dazu einer eigenen fünfstelligen "Telefon Geheimzahl".

Anmerkungen

[1die frühere Bildschirmtext-Dialog-Nummer

[2Die PIN für Ihr Konto xxx ist aus Sicherheitsgründen gesperrt. Ursache ist die dreimalige Eingabe einer falschen PIN.
Die vorläufige PIN-Sperre können Sie in 29 Minuten aufheben.
Die letzte Aktualisierung dieser Seite war am 04.10.2008 um 15:55:48 Uhr. Diese Seite aktualisiert sich in 20 Sekunden erneut.

[3Danach muss das Kreditkartenkonto xxx zur Anzeige im Online-Banking freigeschaltet werden. Dabei gibt es die Möglichkeit, diese Online-Einsicht zu beantragen und sich dennoch die Rechnungen weiter als Ausdruck ins Büro schicken zu lassen.