No Shows: Casablanca / Düsseldorf

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 18 Uhr 13 Minuten

 

0.

Auch diese Seite ist eigentlich nichts weiter als die Fortsertung der Dokumentation der Eingräge vom 29. Januar und 30. Januar 2008 und gibt Auskunft über zwei Veranstaltungen, die - letztendlich - beide nicht besucht worden.

Die Anfragen zur Teilnahme am Internationalen Medienforum in Casablanca haben beim Veranstalter offenbar kein weiteres Interesse ausgelöst.

Und die Anfrage bei den Ericsson-Kollegen in Deutschland machte deutlich, dass dort offensichtlich die rechte Hand nicht immer weiss, was die linke tut - was kein Vorwurf ist, sondern Ausdruck einer jener typischen Erfahrungen in und mit grossen Corporates, in denen sich interne Transparenz offensichtlich nach wie vor eher in den Kantinen und Raucherecken herstellen lässt, als mit den dafür eingerichteten offiziellen Kommunikationstools.

I.

Am heutigen Tag begann "the International Media Forum/Expo «e-Tissal» in Casablanca, das sich das Thema der Konvergenz gleich mehrfach zum Thema gesetzt hat:
- Konvergenz der Zivilisationen und der Kulturen
- Konvergenz der Generationen
- Konvergenz der Medien und der Telekommunikation


The largest Middle East and North Africa (MENA) International Forum of Media, « e-tissal expo 2008 », is taking place in February 06-08, 2008, at the International Congress and Expo Center of the Exchange Office of Casablanca, Morocco in partnership with the Moroccan Ministry of Communication, UNESCO and the major media professional associations of the region.

e-Tissal is at least 100 high quality exhibitors from 40 countries, an exhibition area of over 10.000 m2, several conferences on the convergence of ICT, Telecoms and Medias, on Media and dialogue of civilizations and cultures, on media and dialogue between generations and on art, design and technologies. E-Tissal is also more than 50 international speakers and a programme of several hundreds of one-to-one business meetings and Networking.

e-Tissal is organized by the media and communication professionals for every professional that creates, uses, delivers or services media and communication in the Mediterranean and Middle East Region, the third most active media market in the world.

e-tissal is the place where the key decision makers with the budgets and buying power come to assess the latest services and technologies to create, manage and deliver content. It’s where critical policies as well as strategic alliances shaping the future of the profession in the Mediterranean and Middle East Region will take place and where entrepreneurs will pair up.

e-tissal provides you with a myriad of effective marketing tools to help you promote your company’s participation in the show, including exhibition stands, the 3 Mobile Festival, promotional material, sponsorship & advertising offerings for companies of all sizes, public relations opportunities, social functions and speaking opportunities in the International Conference.

II.

Am Abend des gleichen Tages fand die NGMN-Preview des düsseldorfder hightech-presseclub WEST zum folgenden Thema statt:

Das mobile Netz der Möglichkeiten
Fahrplan für das Next Generation Mobile Network (NGMN)

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

was werden die Vorteile des NGMN für Konsumenten, Unternehmen und Provider sein? Wie werden unsere mobilen Netze mit Bandbreiten von 100Mbit/s und mehr in der Zukunft aussehen? Wie wird die Entwicklung von 3G zu 4G laufen? Fragen, die auch den Mobile World Congress in Barcelona (11. -14. Feb.) und die CeBIT 2008 (4. – 9.3.) bewegen werden.

Antworten auf diese Fragen erhalten Sie am 6. Februar, 19 Uhr, im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung von Ericsson & hightech presseclub (hpc) aus erster Quelle in Düsseldorf. Zwei hochkarätige Experten werden Ihnen Rede und Antwort stehen:

Der neue Konzernbereichsvorstand Sales & Marketing Torbjörn Possne, der sich erstmals in seiner neuen Funktion öffentlich äußern wird und der „Mobilfunk-Guru“ Mikael Halén. – Perfekter könnte Ihre Vorbereitung auf die heißen TK-Themen des mobile WorldCongress und der CeBIT 2008 nicht sein.

Zu den Referenten:

- Torbjörn Possne wird zum 1. Februar die Nachfolge von Bert Nordberg antreten als Senior Vice President und Head of Group Function Sales und Marketing im Ericsson Konzernvorstand. Possne hatte seit 1979 verschiedene Positionen im Ericsson Konzern inne. So war er u.a. Leiter des Geschäftsbereichs WCDMA und PDC Systems. Seit 2004 war Possne für Ericssons weltweite Aktivitäten mit der Deutschen Telekom verantwortlich, seit Juli 2007 zusätzlich für Ericssons Geschäft in Deutschland, Schweiz und den Benelux Ländern. Possne hat einen Master of Science Abschluss vom Royal Institute of Technology in Stockholm.

- Mikael Halén ist als Director, Government & Industry Relations im Ericsson Konzern verantwortlich für regulatorische Fragen rund um Festnetz- und mobiles Breitband. Er arbeitet dabei auch an der Breitbandstrategie mit. Halén hat zuvor unter anderem in der Produktentwicklung von Glasfaser- und WCDMA-Lösungen mitgewirkt. So war er u.a. auch am ersten experimentellen WCDMA-System Ericssons mit NTT DoCoMo beteiligt. Halén hat akademische Abschlüsse in angewandter Physik, Elektrotechnik und BWL.


 An dieser Stelle wird der Text von 5242 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
2c6b89ba18db413f8fa84240c9af2bc5