Kino - Licht - Spiele (C)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 17 Uhr 38 Minuten

 

Kino – Licht – Spiele
Spiele im Kino - im neuen Licht.

X Punkte zur Diskussion gestellt: Abschnitt C

Die in den Abschnitten A und B in X Punkten zusammengestellten Überlegungen und Vorschläge haben eine Reihe von Reaktionen, Anmerkungen, Einwändungen und Vorschlägen ausgelöst, die hier nur kurz und kursorisch wiedergegeben werden können.

Zugleich zeigen aber auch tagesaktuelle Meldungen aus der Industrie, wie nahe wir mit diesen Überlegungen an der Wirklichkeit - und damit dem aktuellen Weihnachtsgeschäft - liegen.

In einer Presseaussendung vom 4. Dezember 2007 werden die "Medienpartner" aus dem Hause Microsoft darüber informiert, dass es ab dem 11. Dezember für Besitzer einer Xbox 360 möglich sein wird, eine Reihe von Filmen über den sogenannten "Xbox Live Video-Marktplatz" zu beziehen: Genannt werden in der Vorankündigung "Streifen" wie "300", "The Good German" und die "Matrix Trilogie" - der ja zur Zeit auch in allen drei Teilen im "Free-TV" bei Pro 7 ausgestrahlt wird (am kommenden Sonntag, den 9. Dezember "Matrix Revolution"). [1]

Die Filme werden jeweils im Standard-Definition-Format für ca. 3 € und im High-Definition-Format für ca. 4,50€ als Download zur Verfügung gestellt.

Interessant sind die in diesem Zusammenhang zur Veröffentlichung freigegebenen Zitate von:

- Robin Truchy, Director of Xbox Live for Europe sagt dazu: „Beim Xbox Live Video-Marktplatz in Europa geht es um eine Ergänzung der schon großen Auswahl an Unterhaltungsmöglichkeiten, die unsere Kunden von der Xbox 360 gewöhnt sind. Wir möchten Ihnen das Entertainment bieten, das sie wollen, in dem Format, das sie wollen und wann sie wollen – und das zu einem erschwinglichen Preis. Wir bieten schon HD Spiele, HD Musikvideos und die Möglichkeit sich HD-DVD Filme anzusehen. Von nun an können sich unsere Kunden auch HD Filme downloaden und ausleihen.“

- Tim van Dyk, Executive Director Digital Distribution, Warner Bros. Entertainment, German Speaking Territories & Eastern Europe: „Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit. Microsoft ist für uns ein sehr bedeutender und spannender Partner, die Zukunft des Onlinevertriebs von Filmen zu entwickeln. Die Xbox 360 als Plattform ist dazu ideal. Die Möglichkeit unsere Inhalte zudem in High Definition downloaden zu können, ist in dieser Form bisher einmalig."

- Arash Amel, Senior Analyst, Head of Broadband Media, Screen Digest kommentiert: „Seitdem Hollywood sich darauf konzentriert, digitale Kopien seiner Blockbuster zu verkaufen, ist der Vertrieb von Filmen über das Internet zu einer Schlüsselrolle im Kampf vieler Service Provider geworden. Screen Digest prophezeit dem europäischen Markt für Filmdownloads einen Zuwachs von 350 Mio. Euro bis 2012. Der Xbox Live Video-Marktplatz wird dabei als Marktführer für Film-Downloads in Europa gesehen: Denn sowohl in den USA als auch in Europa haben die Kunden deutlich gemacht, dass sie kein großes Interesse daran haben, sich zweistündige Filme an ihrem PC anzusehen, sondern bevorzugt auf Geräten, die sich mit den Großbildfernsehern und Unterhaltungssystemen in ihren Wohnzimmern verlinken lassen.“

Gerade diese Meldung zeigt exemplarisch, welcher Herausforderung die Kinos angesichts der "Aufrüstung des Wohnzimmers" gegenüberstehen, wo und warum sie ihre besondere Stärken dort zur Wirkung bringen müssen, wo dieses eben in den heimischen 4 Wänden nicht mehr - oder noch nicht - möglich ist.

Anmerkungen

[1Weitere Filme sind: Harry Potter und die Kammer des Schreckens,
Mars Attacks,
Lethal Weapon,
Matrix Trilogie,
Ocean’s Eleven (2001),
Training Day,
Space Cowboys,
Eyes Wide Shut,
Reine Nervensache.


 An dieser Stelle wird der Text von 3481 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
22292a3743b01db7bdf178b0c072c3