ankommen oder: einkehren

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 17 Uhr 27 Minuten

 

Dieses Wochenende gab es erstmals Gelegenheit ein Navigationssystem zu nutzen: installiert wurde das Ganze am Flughafen Schwechat in Wien.
Die Aufgabe war, in der Innenstadt diverse Lokationen aufzusuchen, die dann aufgrund der Ansagen des Systems anzufahren sind.
Und am Folgetag eine Überlandfahrt in die Steiermark auszuloten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Vorhaben, ist die Eintscheidung für den Einsatz eines solchen Geräte alles andere als ein "first-mover-decision". "Navis" - wie es die Abkürzung schon symbolisch besagt - sind inzwischen schon so "in", dass sie im Volksmund als Kürzel alsbald genauso geläufig sein werden, wie der Begriff vom "Handy" für das Mobiltelefon ist.

Die Zurückhaltung ist nicht so sehr mit einem Mangel an Gelegenheiten zu begründen als vielmehr durch die viele Jahr zurückliegende Erfahrung, Reiseleitsysteme zu entwickeln zu Zeiten, als es noch keine Verortungsmöglichkeiten im Welt-Raum gab: sei es durch Satelliten oder auch andere bodengestützte Systeme.

Das Projekt - das alsbald bei Interesse nochmals an anderer Stelle ausführlicher dokumentiert sein wird - war bereits in den 80er Jahren gestartet worden und kulminierte schliesslich in einer erfolgreichen Patentanmeldung für den gesamten europäischen Raum. Der damals gewählte Name lautete IRIS und die Buchstaben standen für das Integrierte Reise- und Informations-System.

Wohlwissend um die Probleme, die eine solche Aufgabenstellung mit sich bringt, waren die Erwartungen alles andere als hochgeschraubt.

Und die erste Begegnung - vom Auspacken bis zur ersten Inbetriebnahme - war mehr als positiv zu bezeichnen: Obwohl es sich um eine sehr komplexe technische wie logistische Herausforderung handelt [...] wird fortgesetzt

Eins ist klar, seit dieser Erfahrung wächst die Bereitschaft, sich aktuelle Angebote zu diesem Thema anzuschauen, zum Beispiel von:

- acer [Acer P660]

- Blaupunkt [Lucca 5.2]

- clarion [Clarion MAP 770]

- Falk [E 30; N150TMC]

- Garmin [nüvi 200; nüvi360t]

- Maggelan [Crossover GPS; Maestro 3100 ]

- Medion [MD 96220; GoPal E3115 ]

- Mio [c520t]

- MyGuide [3100]

- NavGear [Streetmate GP-35]

- Navigon [2100; 3110]

- Navman [F50]

- Sony [NV-U92T]

- Thomson [GPS280]

- TomTom [One XL Europe]

- VDO [Dayton PN 2050]

- Via Michelin [ X-960; X-970 TE]

Aber eben diese Vielfalt der Angebote führt derzeit dazu, sich überhaupt nicht mehr entscheiden zu können.

Hinzu kommt, dass man nicht weiss, wie lange die Über-Lebenszeit dieser Geräte ist. Dazu wird nochmals in einem eigenen Text Stellung bezogen werden.

Nachtrag:
Was inzwischen geschehen ist. Siehe: it loox like you


 An dieser Stelle wird der Text von 2688 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
1ea1774a56ec0d02af6bdf4a2b85d4