Media Markt Menetekel

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 16 Uhr 54 Minuten

 

Da wo einst die DDR war - gleich neben der ehemals einzigen real existierenden Autowaschanlage der Hauptstadt - wird in der Nacht zum Mittwoch wieder ein Geschäft gestürmt.

Dieser Vorgang ist sowas von real wie absurd, dass wir an dieser Stelle zunächst einmal selber einige der Berichtestattter sprechen lassen wollen:

rbb-aktuell: Gedränge: Verletzte bei Alexa-Eröffnung

Noch am Tag zuvor hatte es sowohl für die Presse als auch für die VIPs eine Möglichkeite der Vorbesichtigung begeben. Die Abendschaut hat darüber berichtet. Der Bericht kann über einen Real-Video-Link online abgerufen werden. Ebenso die Abendschau-Reportage vom Tag danach.

Besonders beeindruckend die Bildergalerie in der Welt, die hoffentlich eine Zeitlang zu sehen bleiben wird.

Insgesamt haben die Zeitungen schnell auf dieses Ereignis reagiert. Und es ist zu hoffen, dasa auch für die, die ausserhalb Berlin bislang nichts von diesem Ereignis mitbekommen haben, die nachfolgend zitierten Links noch eine zeitlang erhalten bleiben. Hier einige Hinweise:

- auf die Online-Ausgaben der Springer-Zeitungen: Berliner Morgenpost und die Welt, die von einer blutigen Schnäppchenjagd und vielen Verletzten bei der Media-Markt-Eröffnung berichten

- das "Advertorial" des Tagesspiegels samt Video-Trailer, einer eigenen Fotostrecke, einem Eigenbericht [1] und einem Weblog [2]

- den Abendschaublog des rbb

- die Berliner Zeitung mit ihrem sehr ausführlichen Bericht auf der Seite 3 in ihrer Donnerstags-Print-Ausgabe.

Wir halten fest: nachdem der Andrang so ungeheuer gross war, hat sich das Management des Hauses entschlossen, schon vor Mitternacht die grossen Glastüren zu öffnen. Keine Stunde später musst der Laden zunächst einmal wieder geschlossen werden um die Invasion zu bewältigen, die Schäden zu beseitigen und die Regale aufzufüllen.

Zur Absperrung des Eingangs hatte auch die Polizei mit über 100 Einsatzkräften zu Hilfe gerufen werden müssen. Was der Landeschef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Bodo Pfalzgraf, mit den Worten kommentierte: «Die Organisation von Geschäftseröffnungen ist nun wirklich nicht Sache der Polizei. Für solchen Unsinn fehlt uns schlicht das Personal.»

Unsinn? Vielleicht hat das Ganz doch seinen tieferen Sinn. Geht es vielleicht doch um mehr als "nur" um "Schnäppchenpreise"? Hier: In der Mitte der ehemaligen Hauptstadt der DDR. Gleich neben der inzwischen trabant-wartburg- und bürsten-freien Waschanlage...


Nachträge:

- Bereits kurz nach Veröffentlichung des Artikels treffen mehrere Anrufe ein. In einem Gespräch wird darauf verwiesen, dass es vergleichbare Prügelszenen Ende 89 an der Bernauer Strasse gegeben habe. Das war, als dort von einem Ferrero-Lastwagen Mon Chérie Pralinen an die Bevölkerung verteilt worden seien.

Aber, so kommt sogleich die Frage auf, ob das damit denn überhaupt noch in irgendeiner Weise vergleichen werden könne?

JPEG - 15.7 kB

Auf jeden Fall wundert es, dass es überhaupt jemanden wundert, dass die Menschen irgendwann angesichts der oft schweinisch teuren Preise sich nicht für blöd verkaufen und nur noch die Sau rauslassen. [3]


© all rights reserved

Wer Wind säht, wird Sturm ernten: Hier nochmals das erste Media Markt Plakat, auf das ja bereits in dem französischsprachigen Beitrag IFA_07 (VI) Manque de personnalité hingewiesen worden war:


© all rights reserved

- Am Freitag, den 14. Septermber 2007, ist zumindest in der Berliner Zeitung erneut eine Werbung eingelegt, die sich ausschliesslich auf Angebote im neuen Media Markt Mitte bezieht und wie folgt überschrieben ist:


© all rights reserved

Das wird hier deshalb nochmals herausgestellt, da der "ostige" Titel für sich schon Bände spricht - und zugleich nach all der auf den Tagesspiegel bezogenen Schelte auch daran erinnert werden soll, dass zur Eröffnung der diesjährigen Medienwoche am Alex [4] der britische
Aufkäufer des Berliner Verlages, der Executive Chairman der Mecom Group David Montgomery verkündet hatte, dass er seine Chefredakteure nun auch zu Geschäftsführern seiner Zeitungen machen werde.
O tempora, o mores - es kann also prognostiziert werden, dass so ein "Sündenfall" wie dieser des Tagesspiegels schon heute nicht länger als eine Ausnahme, sondern als Regelfall zu betrachten sein wird.

Anmerkungen

[1Der sich im Vergleich zu den anderen Darstellungen allzu diskret von den anderen Berichten abhebt. Kein Wunder, dass man Angesichts des grossen Werbeschnäppchens nicht müde wird, das grässliche Geschehen mit so schönen Worten zu umschreiben wie: "Die Begeisterung der Berliner ist so groß, dass sie die ganze Philosophie dieser schönen neuen Einkaufswelt hinwegfegt".
Solche Sätze zeigen, was die "Schere im Kopf" konkret bedeutet. Hier wird nicht abgeschnitten, sondern mit vielen schönen Worten verkleistert.

[2Hier ein am 13. September um 09:16:47 Uhr eingstellter Text, eines "alternativen Berichterstatters", der sich als "barbecue" ausgibt:

Einkaufen mit Stil und Platz

Liebe Leute,

der Mensch ist ein Herdentier. Als ich gestern abend mal einen kleinen Rundgang durch das Alexa machen wollte, bot sich mir am Eingang vom Alex aus ein Bild der Erschütterung. Menschenmassen über Massen und kein durchkommen in Sicht.

Da stelle ich mich nicht an! Dachte ich mir und beschloß eine Runde um das Center zu laufen. Dann die Überraschung am Eingang auf der Seite zur Jannowitzbrücke kein Mensch ;)

Also warum nicht mal reinschnuppern. Freudig schlenderte ich durch das großzügige Center mit seiner wirklich sehr ansprechenden Gestaltung und dem schönen Ambiente. Im großen Atrium bei Mediamarkt das gleiche Bild wie vor dem Alexeingang: eine Riesenschlange. Dabei hatte ich vorher gelesen das es im 2. Obergeschoß noch einen Eingang gab.

Also ein kurzer Blick nach oben und siehe da am oberen Eingang keine Menschenseele ;)

Tja ich sag nur, wer denken kann ist klar im Vorteil.

So long...

[3In dem Bild mit dem Stadtstreicher vor dem IFA-Plakat wurde der Versuch unternommen, den Rest des Wortes electRONICS so zu verdecken, dass man aus der Zusammensetzung der fehlenden Buchstaben stattdessen auch die Zeile ROOMS UNLIMITED ableiten könnte. WS.


 An dieser Stelle wird der Text von 4335 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
16c64d68163431bb9d93e096223ddb